Wie haben sich eure Frühchen aus dee 29 Woche entwickelt?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von fifi85 23.04.11 - 09:37 Uhr

Hallo

Isabel ist bei 28+6 zur Welt gekommen.
Seit mitte Februar ist sie nun zu Hause:-) nach 11 Wochen Krankenhaus.

Mitte Mai haben wir eine spezialkonntrolle wegen Motorik und allem.

Wie haben sich eure Frühchen entwickelt?
Wann begannen sie zu laufen? Sprechen?
Haben sie defizite?
Natürlich ist jedes Baby anders,aber würde mich interessieren.

Habt ihr spezielle Kurse gemach zur Förderung?

Grüsse

Beitrag von schanina 23.04.11 - 10:21 Uhr

Huhu,

meine Mäuse sind zwar noch früher geboren, aber eine sehr gute Freundin von mir hat auch 28+3 entbunden. Und ihre Kleine ist nun 1 1/2 Jahre alt und wirklich topfit. Wenn man es nicht weiß, dann würde man nie denken das sie mal ein Frühchen war. Sie hatte bisher auch nur Physio nebenbei bekommen um kleine Dinge einfach auszugleichen. Aber sie entwickelt sich wirklich prima. Mache dir keine Kopf und vor allem, nicht vergleichen, das macht dich am Ende nur verrückt. Jedes Kind entwickelt sich völlig individuell. Die Kinder selbst bestimmen das Tempo,- nicht wir! Geb deiner Maus etwas Zeit, sie ist ja noch so klein. Alles andere wird sich zeigen.

Alles Gute für euch,

Nina

Beitrag von fruehchenomi 23.04.11 - 11:20 Uhr

Enkelmaus Leonie kam Ende 29. SSW - mit unausgereiften Hüften, die noch 2 Jahre Operationen, Behandlungen, Gipse und Schienen erforderlich machten. Bis auf die jährlichen Nachuntersuchungen ist da momentan Ruhe. Deswegen konnte sie erst mit 2 Jahren laufen lernen.

Ansonsten brauchte sie absolut nichts an Förderung; das Köpfchen ist mehr als helle, Motorik usw klappt auch alles. Gequatscht hat sie immer weitaus mehr, als sie altersentsprechend musste.
Heute hat sie einen Wortschatz und eine Schlagfertigkeit drauf, dass ihre Eltern mindestens einmal täglich nur verwundert den Kopf schütteln, woher sie das hat :-p
Sie ist zwar immer noch "zu klein, zu leicht" - aber es muss auch zarte Menschen geben - ihre Mama ist auch kein Riese.
Wir sind zufrieden - und die Kita-Erzieher auch - was will man mehr ?
LG Moni

Beitrag von nikitara 23.04.11 - 12:43 Uhr

Unsere Maus kam bei 30+0 auf die Welt, wir durften sie nach 5 Wochen mit nach Hause nehmen.

Sie hatte keinerlei Probleme, war halt kleiner und leichter als andere Babys ansonsten hat sie sehr schnell aufgeholt.

Sie lief mit 16 Monaten und sprechen konnte sie auch sehr früh.
Mit 2 hat man bei ihr nichts mehr vom "Frühchen" bemerkt.

Mittlerweile ist sie 6 und sogar grösser und schwerer als ihre Geschwister im gleichen Alter waren.

Wir hatten sehr viel Glück und sind auch dankbar das sie das alles so gut weggesteckt hat.

Beitrag von twingo1985 23.04.11 - 14:36 Uhr

Hallo,

meine Maus kam bei 29+0. Sie war insgesamt 7,5 Wochen im Krankenhaus. Wir wurden mit einem Heimmonitor und Coffein entlassen. Das gesamte erste Jahr war sie grundsätzlich nach dem korrigierten Alter entwickelt. Sie konnte sich mit 8 Monaten drehen, mit 10 Monaten krabbeln und ist mit 15 frei gelaufen. Das Sprechen kam von heute auf morgen.

Bei der letzten Kontrolluntersuchung und dem Bailystest mit korrigierten 2 Jahren wurde sie sogar als überdurschnittlich entwickelt eingestuft, sie konnte motorisch sowie mental eine vieles mehr wie gleichaltrige. Zur nächsten Kontrolle müssen wir aus diesem Grund nicht mehr. Ob wir mit 5 Jahren nocheinmal kommen wollen liegt bei uns, müssen tun wir nicht. Aber wir werden die Untersuchungen machen lassen.

Johanna wird im Juli 3 Jahre alt und ist fit wie ein Turnschuh. Sie rennt, fährt Laufrad, spricht wie ein Wasserfall... das einzige was sie derzeit hat ist das lispeln, aber liegt an ihrem Überbiss.

Lieben Gruß
Nicole

P.S. wir waren nie zur Frühförderung oder Physiotherapie

Beitrag von zahnfee22 25.04.11 - 09:28 Uhr

Hallo!
Ben ist schon 4 1/2 und ich muss sagen, die die es nicht wissen das er in der 29+6 geboren wurde merken auch ncihts!
Er konnte sehr gut sprechen, laufen mit 1 Jahr 3 Monate, er ist sehr schlau und kann so viel behalten etc., er fährt Fahhrad...... Unser Kinderarzt hat schon lange gesagt er hat sein Frühchen da sein "überwunden" er ist zwar dünn, aber sonst alles fit!
Jedes Kind ist auch anders das darfst Du nie vergessen. Das eine Kind kann das schneller und das andere dieses! Und Frühchen brauchen halt manchmal für bestimmte Sachen einfach ein bisschen länger! ;-)

Lg Corinna

Beitrag von silberhauch909 26.04.11 - 12:05 Uhr

Hallo!

Mein Sohn würde 29+1 SSW geboren. Er hatte aber leider wären oder davor eine Blutung im Gehirn. Daraus hat sich leider eine Spastik in den Beinen entwickelt. Sprachlich gesehen ist er normal entwickelt, manchmal ist er eine richtige Plaudertasche. Durch seine motorische Entwicklungsverzögerungen mussen wir ständig zum Physio- und Ergotherapeuten.