Mann will Freischein!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sollich 24.04.11 - 00:46 Uhr

Hallo,
Ich bin 23 Jahre und mein Mann ist 24 Jahre alt. Wir sind seid 6 Jahren zusammen aber nur seit letzten Winter verheiratet also noch kein Jahr. Ich habe nun folgendes Problem und brauche etwas Rat:

Mein Mann hat mir gebeichtet das er gerne mal mit anderen Frauen schlafen würde, d.h. er meint, da er zu seiner "Blütezeit" mit mir zusammenkam und er ja nicht seine Jugend ausleben konnte angeblich, möchte er mal mit einpaar Freunden zum Beispiel zum Puff oder Mädchen aufreißen gehen. Er will sich also austoben.

Das einzige was dagegen sprechen würde wäre meine Moral. Ich meine ich verstehe es das er mal was anderes will. Dazu hat er ja auch volles recht. Er ist ja ein Erwachsener Mann und sollte wissen was er will. Aber ich weiß nicht ob ich das verkraften würde. Ich meine wenn ich ihm seinen Freischein gebe, dann erlebe ich doch mit wie er sich zuhause fertig mache, wie er dann weg fährt und die ganze zeit über wird es mir schlecht gehen weil ich mir denke er schläft in dem Moment mit einer anderen ect. und ich würde ihn mit anderen augen sehen und wie soll ich dan mit ihm sex haben??

Ich bin so verzweifelt. Weil ich aber auch denke das es unserer Beziehung schadet wenn ich Nein sage. Ich meine das ist ne Sache tief in ihm. Ich habe Angst ihn dadurch einzuengen.

Ich muss dazusagen das unser Sexleben nie langweilig war. Wir probieren gerne was neues und haben auch regelmäßig guten Sex. Das sagt er ja auch immer.

Aber was soll ich den jetzt tun? Was soll ich ihm sagen?
War schon jemandmal in dieser Situation?

Ich wäre dankbar für jede Antwort auch gerne man von männliche Mitgliedern.

Liebe Grüße

Beitrag von emily86 24.04.11 - 00:53 Uhr

Ich würde diesen Mann zum Teufel jagen...

Egal ob du es "erlaubst" oder nicht,
er wird sich früher oder später seine "Freiheit" erkämpfen.

Mit Erlaubnis oder ohne,
sein Egoismus wird dich sehr sehr sehr unglücklich machen.

Beitrag von sollich 24.04.11 - 00:56 Uhr

Ich komme mir auch etwas verarscht vor, weiß aber nicht wie ich damit umgehen soll. Ich meine du hast Recht, auch wenn ich NEIN sage, wird er es zu 99 % heimlich machen. Denke ich!

Das ist ja aber nicht was ich will..........

Beitrag von emily86 24.04.11 - 01:00 Uhr

Naja er hätte sich früher gedanken machen sollen,
bevor ihr geheiratet habt.

Ich hatte auch mehr Männer als mein Freund Frauen,
trotzdem würde er nicht auf die Idee kommen,
das einzufordern.

Denke das ist einfach unreifes Verhalten seinerseits.
Wenn er dich doch liebt,
dann braucht er keine andere.

Frag ihn doch mal, ob du dann auch darfst.
oder ihr geht in den Swinger Club oder so.

Ich finde sein Verhalten assozial...

Beitrag von sweetelchen 24.04.11 - 00:57 Uhr

Das du darüber noch nachdenkst kann ich nicht nachvollziehen. Ich würde meinem Mann einen Vogel zeigen!
Wir sind ebenfalls zusammen gekommen da war ich noch 16. In 4 Monaten werde ich 20 und wir sind seit letzen Jahr September verheiratet und haben eine 1Monate alte Tochter.

Dein Mann hätte sich früher überlegen sollen ob er sich fest binden möchte oder nicht. Er hat dich geheiratet und ich gehe davon aus das ihr euch gut kanntet und er davon ausgehen sollte das es für dich nicht in Ordnung wäre wenn er fremdgeht bzw. erlaubten Sex mit einer anderen hat?
Solche Männer habe ich immer wieder lieb....
Am liebsten würde ich deinem Mann einen richtigen Arschtritt geben.

Aber es gibt tatsächlich Menschen, bei denen das so ist. Eine Offene Ehe/Beziehung ist nichts ungewöhnliches mittlerweile und ich sage immer:
EGAL welche verrückte Sachen es gibt, solange BEIDE Partner damit einverstanden sind, ist alles in Ordnung. Da hat keiner seine Meinung zu sagen. Aber ich sehe in deinem Beitrag das du es nicht willst, ich würde es auch nicht wollen und meinem Mann mal ordentlich die Meinung sagen!

Beitrag von sollich 24.04.11 - 01:01 Uhr

Ich habe da eine Theorie:

Könnte es sein das er das will weil er nur unverheiratete Freunde hat die auch noch so leben??


Wenn ja, kann ich den den Kontakt verbieten???

Beitrag von emily86 24.04.11 - 01:08 Uhr

Ja das kann sein,
weil er sieht, wie es in seinem Alter sein könnte.

Kontakt verbieten darst und kannst du nicht.
Es sind schließlich seine Freunde.

Ich denke, wenn man sich in dem Alter entschließt zu heiraten,
dann sollte man solche Dinge vorher bedenken,
bevor man unglücklich ist und seine Partnerin auch unglücklich macht!

Beitrag von sweetelchen 24.04.11 - 01:08 Uhr

Mein Mann hat auch unverheiratete Freunde die öfters mal die Betten wechseln und trotzdem würde ich für ihn meine Hand ins Feuer legen er würde es nicht tun oder sich davor von mir trennen wir hatten das Thema schon mal durch gesprochen da ich immer gesagt habe was passieren würde wenn er mal fremdgeht. Falls er aber mit dem Freischein ankommen würde hätte er den Arschtritt so der so #nanana

Du kannst den Kontakt zu seinen Freunden natürlich nicht verbieten. Aber jetzt wo er dich darauf angesprochen hat würde ich ein Auge mehr drauf werfen wie er sich verhält. Stellt es sich heraus das er doch fremd gegangen ist würde er einen Laufpass bekommen!

Beitrag von sollich 24.04.11 - 01:22 Uhr

also wenn er wirklich drauf besteht mache ich das eh nicht mit. dann kriegt er die scheidungspapiere zum unterschreiben.
ich denke ich werde noch mal ein offnes gespräch mit ihm führen und dann sehen was da raus kommt. das kann doch ned der dank nach 6 jahren beziehung sein ???

Beitrag von sweetelchen 25.04.11 - 17:32 Uhr

Frag ihn doch mal wie er es finden würde, wenn du zuerst den Freischein bekommst? Aus Spaß natürlich ;-)

Beitrag von borstie2000 24.04.11 - 07:07 Uhr

Sorry für die Frage jetzt: aber kann es sein, daß Ihr für eine Ehe noch zu jung seid ?

Ich wundere mich schon manchmal, wie naiv manche sich ehelichen, ohne sich darüber im Klaren zu sein, wie sicher diese Beziehung ist.

Scheinbar sieht Dein Holder gerade seine Felle davonschwimmen (seine Freiheit), die er nun beim "Ja-Wort" im Besitz seiner vollen Sinne in gewisser Weise aufgegeben hat.

Du kannst entweder mit ihm über eine offene Beziehung sprechen - dann dürftest Du aber auch andere Partner zum austoben haben, oder Du überlegst Dir, ob Du eine Ehe führst, wie so viele hier, in denen dann einfach hintenherum betrogen und beschissen wird.

Oder Du bringst seinen jugendlichen Entdeckerdrang in die richtige Bahnen, was wohl das schwierigste Unterfangen für Dich sein dürfte.

Glaub mir, ich weiß wovon ich rede.

Ich hab (auch) zu jung geheiratet, dann entdeckt, daß ich "noch was erleben" muss, mein Exmann übrigens auch; es sind viele Tränen geflossen, zusammengerauft, getrennt. Und nach 10 Jahren war dann der Scherbenhaufen da.

Überlege Dir, wie Du Dir Deine Zukunft mit diesem Mann teilen willst.

Borstie

Beitrag von ciddaa 24.04.11 - 14:32 Uhr

Entschuldige aber mit 23 und nach 6 jahren beziehung kann man diesen schritt gehen. Natürlich braucht man dafür ziemlich viel mut, immerhin bindet man sich für immer.
Aber wie lange sollten menschen den warten bis sie heiraten oder wie lange muss eine beziehung geführt werden bis man heiraten DARF.

Ich meine nur weil ich geheiratet habe muss ich nicht gleich kinder kriegen das hat zeit aber was ist an heiraten mit 23 so schlimm???

Ob man bereit ist zu heiraten oder nicht sollte jeder selbst entscheiden.

Beitrag von ciddaa 24.04.11 - 15:06 Uhr

Ich an deiner stelle würde es aber auch nicht machen ich habe auch früh geheiratet mit 21 aber auch nach einer 5 jahren langen beziehung.

wenn er eines tages mit sowas kommen würde.... kann ich mir garnicht vorstellen...

Viel glück und viel kraft

Ps: manchmal hilft es sich auszusprechen oder zusammen mal was naderes zu probieren.. ich meine auch sexuell!

Beitrag von babylove05 24.04.11 - 07:38 Uhr

Hallo

Sorry aber egal was du sagst ich glaube er wird dich früher oder später betrügen , mit oder ohne deine "erlaubnis" .

Er hat sich nicht ausgetob , ich kann verstehen des er gerne nochmal was nachholen will , aber des hätte er sich eben vorher überlegen sollen .

Ich wünsche dir viel kraft .

Lg Martina

Beitrag von So nicht! 24.04.11 - 07:50 Uhr

Dein Bursche hat den Knall nicht gehört.
"Ich meine ich verstehe es das er mal was anderes will. Dazu hat er ja auch volles recht."
Welches Recht? Habt ihr euch Treue versprochen oder eine offene Ehe vereinbart?
Das Jüngelchen hat zu früh geheiratet, ist noch nicht ehereif, ein "Mann" der nach wenigen Monaten Ehe die Erlaubnis zum Fremdgehen haben will, ist noch nicht trocken hinter den Ohren.
Mach dich auf eine baldige Trennung gefasst, mit so einem wirst du nicht glücklich werden.

Beitrag von der-würde-fliegen 24.04.11 - 08:18 Uhr

Hi,

also geht ja gar nicht.

Das er sich "nicht ausgetobt" hat ist ja wohl nicht dein Problem. Er musste ja nicht so früh heiraten, oder?

Ich bin mit meinem mann zusammen gekommen da war ich 13, im Juni werdens 14 Jahre wo wi rzusammen sind, er war 18. Würde er mir mit so nem Spruch kommen, würd ich ihn rausschmeissen, so schnell würd er gar net schaun...

Frag ihn doch mal, was er davon halten würde, wenn du einfach mit nem anderen rummachst, weil du möchtest dich auch noch austoben... würde es ihm gefallen? Wenn er mit "mach doch" antwortet, würde er spätestens Mittwoch ein tolles Schreiben zwecks Scheidung von meinem Anwalt im Postkasten haben... inkl. aller aufschlüsselungen was er an Unterhalt etc. zu zahlen hat an mich!

sorry aber dein Mann scheint nicht mehr alle Latten im Zaun zu haben.


Ich mein wenn ihr beide recht offen seid, würd ich ihm eher noch den Vorschlag machen in nen Swingerclub zu gehn, aber er scheint dich ja nicht dabei haben zu wollen. #augen

Beitrag von keine Ahnung? 24.04.11 - 08:25 Uhr

Unterhalt nach wenigen Monaten Ehe? Wovon träumst du nachts?

Beitrag von vonwas-du? 24.04.11 - 09:01 Uhr

Von was träumst du denn Nachts!!!!


Solltest dich mal richtig informieren!!!

Beitrag von silbermond65 24.04.11 - 09:10 Uhr

Wenn der Kerl nen Freifahrtschein zum rumvögeln will ,dann soll er sich scheiden lassen.
Was willst du mit so einem? Jag den Vogel zum Teufel.

Beitrag von umsche 24.04.11 - 10:21 Uhr

Frag ihn, ob du dann auch andere Männer ausprobieren darfst!

Beitrag von osterhase 24.04.11 - 10:38 Uhr

ich kann mich den anderen nur anschließen.
dann hätte er sich nicht schon so früh binden sollen!

früher oder später wird er sich die freiheiten wohl nehmen.

Beitrag von gruene-hexe 24.04.11 - 10:42 Uhr

Was du tun sollst? Dich nicht für etwas entscheiden, von dem du nicht Überzeugt bist! Stell dir vor, er kommt nach so einer "Nacht" nach Hause... Könntest du ihn küssen, ihm tief in die Augen sehen und mit ihm dann noch schlafen können? Wenn ja, gut, wenn nicht, dann würde ich dieses Spiel an deiner stelle nicht erlauben. Es wird dich und eure Ehe definitiv kaputt machen.

Habt ihr euch mal vor der Ehe über Monogamie unterhalten? War treue bei euch jemals ein Thema?
Ich würde meinem nie erlauben in den Puff zu gehen! Wenn, dann darf er sich die Dame mit mir teilen, aber nicht mit seinen Kumpels #schock :-P

Im ernst, würde deiner denn es dulden, dass du mit anderen Männern dich vergnügst? Ich mein, gleiches Recht für alle, oder? Du hast ja auch die "besten" Jahre deiner Jugend *röfl* nur ihm geschenkt.....

Beitrag von dolli1209 24.04.11 - 10:49 Uhr

Waaaaaaaaaaaaas?

Das kann ja wohl nicht wahr sein!

Also wenn mein Mann sowas sagen würde, dann würde ich ihm sagen, dass ich ihm nichts verbieten kann.

Zeitgleich könnte er dann aber auch seine Koffer packen und gehen.

Für mich ein absoluter Trennungsgrund!!

Geht gar nicht sowas!

Beitrag von ehrlichkeit!!** 24.04.11 - 10:58 Uhr

Zunächst mal finde ich es sehr gut von deinem Partner, dass er sich dir anvertraut mit seinen Wünschen auch wenn diese Wünsche mit deinem Weltbild einer Ehe momentan nicht übereinstimmen.

Ist es nicht das, was wir immer einfordern von unseren Partnern? Ehrlichkeit?

Nun ist jemand ehrlich aber die meisten Reaktionen darauf sind, so sinngemäß: Tritt ihm in den Hintern.

Was ist das denn für ein albernes und kindisches Verhalten?

Ich glaube auch nicht, dass die meisten, die verheiratet sind, ganz speziell körperliche Treue versprochen haben. Vielmehr verspricht man sich allgemein Treue, was aber auch im Sinne von Loyalität verstenden werden kann.

Ich kann meinen Partner nicht besitzen nur wiel ich einen Trauschein habe. Ich kann ihm auch seine Sehnsüchte und Wünsche nicht verbieten. Das kann er ja nicht einmal sich selbst.

Ihr habt BEIDE sehr früh geheiratet und ich kann sowieso nicht verstehen, wie schnell hier manche heiraten und Kinder in die Welt setzen. Oft ohne Ausbildung und ohne etwas vom Leben mitbekommen zu haben.

Ich kann dir nur den Tip geben, dich offen und ohne falsche Egoismen mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ich weiß ja nicht, ob er trotzdem seinen Wünschen nachgeben wird auch wenn du dich dagegen stellst.

Wenn sich am Ende einer offenen Auseinandersetzung eure Vorstellungen einfach nicht überein bringen lassen, ist es immer noch Zeit über das Thema Trennung nachzudenken.

Beitrag von gh1954 24.04.11 - 11:31 Uhr

Jetzt hast du erst mal auf alle anderen geschimpft, aber im Endeffekt sagst du das Gleiche:

>>>Wenn sich am Ende einer offenen Auseinandersetzung eure Vorstellungen einfach nicht überein bringen lassen, ist es immer noch Zeit über das Thema Trennung nachzudenken.<<<

Aber erstmal großartig das Wort zum Sonntag ablassen... #rofl