Welches frische Obst darf ich ihm geben? 6 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von beckie83 24.04.11 - 19:49 Uhr

Hallo #winke

Frage steht ja eigentlich schon oben :-)

Gebe meinem Kleines seit ein paar Tagen nun GOB Mittags und hab bis jetzt immer Banane mit rein. Er steht auch total auf Banane. Ich geb ihm auch ab und zu am Tag mal ein Stückchen.
Will ja nicht das es ihm "langweilig" wird.
Hab noch Äpfel und Erdbeeren da.
Sind Erdbeeren ok?

Mercfi für Eure Antworten

Beitrag von lagefrau78 24.04.11 - 19:59 Uhr

Hallo!

Erdbeeren sind oft ziemlich stark gespritzt. Ich selbst bin da etwas pingelig, vielleicht weil ich selbst von den meisten nicht-bio Erdbeeren fiesen Ausschlag kriege (hab Neurodermitis). Für mich selbst kaufe ich ausschließlich Bio-Erdbeeren aus der Region, für mein Kind folglich auch.

Generell kann man mit 6 Monaten Erdbeeren probieren, denke ich, aber die Herkunft sollte man bedenken, eben weil Beeren oft stark behandelt sind.

Beste Grüße!

Beitrag von emmy06 24.04.11 - 20:03 Uhr

Erdbeeren und Himbeeren
Sammelnussfrüchte wie Erdbeeren oder Sammelsteinfrüchte wie Himbeeren können gelegentlich bei Kindern Allergien hervorrufen. Warten Sie bis Ihr Kind sechs Monate alt ist, bevor Sie ihm diese Früchte geben. Allergische Reaktionen auf diese Früchte, die entgegen Ihres Namens nicht zu den Beeren gehören, fallen gewöhnlich mild aus. Oft ist nur der Mund betroffen, wo sich ein roter, juckender Ausschlag dort bildet, wo die Frucht Mund und Lippen berührt hat.

http://www.babycenter.de/baby/festenahrung/wann_was_ungefaehrlich/


gib doch erst einmal apfel... und babys brauchen keine abwechslung so wie wir erwachsenen, zuminmdest nicht mit zarten 6 monaten.



lg

Beitrag von beckie83 24.04.11 - 20:08 Uhr

Den Apfel raspel ich dann einfach fein, oder muss ich eine Apfelreibe benutzen bzw besitzen?

Beitrag von emmy06 24.04.11 - 20:20 Uhr

geraspelt würde unser sohn nicht essen....
wie kommt dein kind mit stückigem essen klar? ich dünste obst und püriere es dann oder kaufe direkt bioobstmark im supermarkt.



lg

Beitrag von thalia.81 24.04.11 - 21:00 Uhr

Von Erdbeeren würd eich abstand halten. Gerade die spanischen sind sehr stark gespritzt.

Wie wäre es mit Birne? Mango soll auch sehr beliebt sein. #pro Meiner allerdings nimmt nichts Glitschiges in die Hand #rofl Oder möchtest du es zu Mus verarbeiten?

Beitrag von pye 24.04.11 - 21:40 Uhr

äpfel, birne (wenn ers verträgt) , banane ,halt alles was saisonal ist :) erdbeeren lieber nicht...weil sie gespritzt sind, es sei denn du hast nen kleinen garten und baust sie selber an :)

Beitrag von klaerchen 24.04.11 - 22:00 Uhr

Prinzipiell kannst du alles geben. Ich würde aber erstmal regionale/ saisonale Früchte nehmen, die aus biologischen Anbau stammen.

Beitrag von xyz74 24.04.11 - 23:14 Uhr

Will ja nicht das es ihm "langweilig" wird.
----------------

Babys wird nicht langweilig!
Je weniger Abwechslung am Anfang desto besser fürs untranierte Verdauungssytem.
Außerdem ist gekochtes Obst sehr viel besser fürs Immunsystem.
Frisches enthält für die kleinen noch zu viel Säure.
Erdbeeren sind ein absolutes No-Go.

Beitrag von beckie83 27.04.11 - 07:57 Uhr

OK. Danke für Deine Antwort :-)

Was anderes als Banane will er im Moment ohnehin nicht habe ich so dn Eindruck :-)