ETS - Ductus Venosus auffällig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von o0babyjane0o 25.04.11 - 09:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir haben das Ersttrimesterscreening (13SSW) bei unserem Wurm machen lassen, soweit war alles ok.

Das einzige was auffällig war, war der Ducuts Venosus (reserve flow).
Das soll jetzt in der 18SSW nochmal überprüft werden...
Natürlich schaut man dann im Inet was das ist usw #augen

Wurde das bei irgendwem auch so früh "festgestellt" und dann war doch alles gut?

Ich versuche da gelassen zu bleiben, leider liegen aber Herzprobleme in der Familie und das unser Schatz evtl mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt kommen könnte, lässt einen eben nicht kalt :-(


GLG Janine & Krümel 14SSW

Beitrag von silberlocke 25.04.11 - 09:58 Uhr

Hi

also ich habe mal auch gegoogelt, weil ich zuerst dachte, daß es dieser kleine im Mutterleib offene und sich bei der Geburt normal selbs-schließende Durchfluss wäre, der mit einem kleinen Pfropf verschlossen werden kann, wenn er es nicht von selbst macht .

Das was ich da aber gelesen habe hört sich nicht soooo toll an. ABER auffällig bedeutet: es kann oder es kann eben nichts sein! Wenn ichs richtig verstanden habe muss die Diagnose aber auch über Blutuntersuchung und einem Spezialisten nochmals überprüft werden.

Und nu warte mal in Ruhe ab - die Kleinen gleichen im Mutterleib oft noch solche "Unregelmäßigkeiten" ganz von alleine aus.
Kopf hoch und erstmal versuchen diese Sorgen zur Seite zu schieben.

Wenn Dein Kind dann tatsächlich nach der Geburt dieses Problem haben sollte - was ja nicht sein muss - dann ist noch genug Zeit sich Gedanken und Sorgen zu machen. Jetzt geniese erstmal die SS. Die vorgeburtlichen Untersuchungen können ein Fluch - weil in vielen Fällen den Eltern eben unnötige Sorgen "gemacht" wird, was sich aber zu einem späteren SS-Zeitpunkt oder nach der Geburt als völlig unnötig erweist - oder ein Segen sein - weil sofort nach der Geburt oder eben sogar noch vor der Geburt chirurgisch oder medikamentös helfen lässt, wenn sehr schwerwiegende "Anomalien" vorhanden sind, bzw man sich zb bei einem Trisomie-Kind schon vor der Geburt darauf einstellen kann, daß das Kind eben besonders sein wird.

Ich habe 4 schwierieg Schwangerschaften hinter mir und ich weiß es ist nicht leicht die SS zu geniesen, weil man sich unweigerlich Sorgen macht. ABER ich habe gelernt, die Sorgen zur Seite zu schieben - ich habe mich 2-3 Tage intensiv mit den Sorgen befasst und für mich entschieden, wie ich damit umgehen würde, wenn es tatsächlich so zutreffen würde - und dann bin ich zum GENIESEN zurückgekehrt. Es geht! Und im Endeffekt haben wir mit unseren 4en einen Berg von Glück und mindestens 10 Schutzengel gehabt - alle sind gesund!

GLG Nita

Beitrag von o0babyjane0o 25.04.11 - 10:04 Uhr

Erstmal danke ich dir #liebdrueck

Ich genieße meine ss auch in vollen Zügen...es kommen eben immer wieder so Momente wo man in sich geht und darüber nachdenkt...

Darf ich noch fragen auf welchen Seiten du etwas dazu gefunden hastß
Hilfreiches war für mich bis jetzt leider nichts dabei...

GLG

Beitrag von silberlocke 25.04.11 - 11:04 Uhr

ich habe einfach bei google Ductus Venosus reserve flow und nur deutsche Seiten angegeben. Gleich die oberen Links.

die Tiefs sind normal! Wenn du ansonsten die SS geniesen kannst, dann ist es gut!!! Viel Glück!

LG Nita

Beitrag von o0babyjane0o 25.04.11 - 11:28 Uhr

Danke dir #liebdrueck

Beitrag von francie_und_marc 25.04.11 - 09:59 Uhr

Hallo Janine!

Schau mal hier:
http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/Ductus-venosus-reverse-flow_296090.htm

Also hier habe ich noch was gefunden:
www.ultraschall-seggau.at/.../Hafner%20Ductus%20venosus.pps

Soweit ich das rausgelesen habe kann es ein Softmarker für eine Chromosomenstörung sein oder angeborene Herzfehler.

Genausogut kann dein Kind auch kerngesund sein. Hat man dir eine Fruchtwasseruntersuchung geraten?

Liebe Grüße Franca

Beitrag von o0babyjane0o 25.04.11 - 10:07 Uhr

Danke dir #liebdrueck

Der erste link hat mir schon "soweit geholfen" das es auf uns zutrifft.
Der Artz hat so schnell geredet das ich gar nicht viel verstanden habe...

In der 18SSW soll erstmal der Blutfluss überprüft werden...
Zu mehr hat der Artz mir nicht geraten.

GLG

Beitrag von francie_und_marc 25.04.11 - 10:17 Uhr

Ich denke mal beim Ersttrimesterscreening sind nur gute Werte herausgekommen und er sieht keine Veranlassung dazu. Vielleicht wartet er auch noch die Blutwerte ab und entscheidet dann.

Leider weiß ich selbst nur zu gut wie schlimm das ist wenn man eine schlechte Diagnose bekommt und wie fertig man sich macht. :-(

Ich hoffe das in der 18.SSW alles in Ordnung ist und dein Krümel kerngesund ist.

Alles Liebe Franca

Beitrag von mutterschatz 25.04.11 - 10:19 Uhr

Guten Morgen,
habe gerade die Ergebnisse meiner zwei Jahre alten Tochter herausgeholt: beim Ersttrimesterscreening damals kam folgendes heraus: Zero-flow; Ductus venosus. Jetzt weiß ich ja nicht, ob es genau das Gleiche ist. Aber bei mir hieß es damals, dass dies für diese SSW (13.) kontrollbedürftig (20.SSW), aber nicht beängstigend sei, da dies häufig vorkomme und sich ganz von allein "verwächst". So war es dann auch!!!

Hoffe, ich konnte dir etwas die Angst nehmen!

Schönen Feiertag noch!

Beitrag von o0babyjane0o 25.04.11 - 10:27 Uhr

Guten Morgen ...

Bei unserem Schatz wurde ein reserve flow festgestellt.
Der Artz hat auch nur gesagt es sei kontrollbedürftig.
Meine Freundin arbeitet zum Glück bei meinem FA und sagte auch nur, das man bei den kleinen Würmern eben nicht alles so gut sehen kann und das es eben "nur" auffällig war...
Wir müssen jetzt in der 18SSW nochmal hin.

Manchmal macht man sich eben Gedanken (gerade weil Herzfehler in der Familie liegen) aber eigentlich spüre ich das alles ok ist und wenn etwas sein sollte, das es trptz allem nichts schlimmes sein kann...


Ich hoffe das ich damit richtig liege...

GLG