Baby 1 Woche, wieviel Milch "normal"?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von nortia 25.04.11 - 10:41 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 1 Woche alt und haut die PRE Milch weg, wie ein Weltmeister. Alle 2 1/2 - 3 Stunden werden mindestens 90 ml getrunken, meist aber um die 120 ml. Und spucken tut er auch net viel. Bleibt also zum Grossteil alles drin.

Das man PRE Milch nach Bedarf füttern kann, ist mir klar. Aber sind die Mengen bzw. ist dieser Hunger von ihm noch "normal"? #kratz

Will ihn ja auch net überfüttern.

LG,
Nortia

Beitrag von lilly7686 25.04.11 - 10:52 Uhr

Hallo!

Mit Pre und Muttermilch kann man ein Baby nicht überfüttern.
Stillen und Pre immer nach Bedarf!

Und alle 2,5-3 Stunden ist doch toll! Meine kam oft alle 1-1,5 Stunden!

Lg

Beitrag von uta27 25.04.11 - 12:04 Uhr

Hi!
Wieviel ein Baby wann trinkt, kann ich Dir nicht beantworten, ick hab ja keenen Füllstand an der Brust gehabt. Aber die Babymilchindustrie sagt ja, Pre auch nach Bedarf.
Und da solltest Du dir dann keine Gedanken machen, wie viel denn nun richtig ist, sondern einfach nur trinken lassen!
Wenns zuviel ist, was er wghaut, keene Angst, Babys haben ein prima "Überlaufventil". egal ob Brust oder Pulle!
Ick kann mir schon vorstellen:
Jetzt hab ich richtig Durst - also 50ml mehr
jetzt grad nich so dolle, - 30ml weniger
usw.

Ick würd mir da garkeine Gedanken dran verschwenden!
Sie sind kompetenter als manch einer denkt, die kleenen Dinger!
Solange Du die Bedürfnisse konsequent befriedigst, kann nüscht schief gehen!
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von sarahjane 25.04.11 - 13:51 Uhr

Mache Dir keine Gedanken: Frauen-, Pre- und Einsermilch dürfen Babys nach ihrem persönlichen Bedarf trinken. Wobei Frauen- und Premilch am wertvollsten sind für die Kleinen.

Beitrag von sweetlady0020 25.04.11 - 21:17 Uhr

Hallo,

ja 90ml sind vollkommen okay, da brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Das hält auch etwa die nächste paar Wochen so an, also wird es keine wesentliche Steigerung geben, nur vielleicht an der Häufigkeit des trinken wollens. Es kann sogar sein, dass es mal wieder ein bisschen weniger wird.

Wir hatten das auch am Anfang und dachten, dass es viel zu viel für die Kleine ist, aber da sie nix ausgespuckt hat, war es dann okay. Du solltest den gesamten 24h-Bedarf dabei berücksichtigen und der liegt etwa bei 450-550ml in diesem Alter.

Überfüttern kannst Du ihn mit PRE nicht, was dem Magen nicht gefällt kommt eh wieder raus.;-)

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 7 Wochen auf dem Arm