Erfahrungen SPZ

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schwaebin75 25.04.11 - 11:07 Uhr

Hallo zusammen,

meine Kleine muss Ende Mai zur Untersuchung ins SPZ.
Sie ist 9 Monate und dreht sich max. einmal pro Tag vom Rücken auf den Bauch.
Nun sind Kinderärtzin und Krankengymnastin der Ansicht, dass die Kleine im SPZ untersucht werden sollte auf Grund der Entwicklungsverzögerung.

KG bekommt Sie seit Anfang des Jahres, wir sind alle vier Wochen zur Kontrolle bei der Kinderärtzin und beim Augenarzt sind wir auch einmal im Monat.

Mir ist schon ganz mulmig wenn ich an die Untersuchung denke, denn meine Kleine ist nicht so ein Fan von Untersuchungen! ;-)
Wir waren die letzten Monaten bei einigen davon! ;-)))

Hat jemand hier Erfahrungen mit sowas?

Würde mich sehr freuen wenn Ihr mir da weiterhelfen könntet!

Beitrag von electronical 25.04.11 - 11:09 Uhr

Sorry, was ist denn SPZ?#kratz

Beitrag von schwaebin75 25.04.11 - 11:13 Uhr

Sorry!

SPZ= Sozialpädiatrisches Zentrum

Beitrag von maja0009 25.04.11 - 11:16 Uhr

Ich war mit meinen beiden (Frühchen 32. SSW) knapp 10 Monate im SPZ in Behandlung. Wir waren dort bei der Physio und alle 3-4 Monate hatten wir dann eine Untersuchung bei der Ärztin. Bei uns wurde eigentlich immer nur geschaut wegen Reflexen, Grob und Feinmotorik etc. Ist wirklich nicht schlimm.

Uns wurde Physiotherapie im Wasser empfohlen, was wir dann aber nicht mehr gebraucht haben weil die beiden auch so alles aufgeholt haben, vielleicht ist das ja was für euch.

Ich würde dann auch fragen ob ihr evtl übers SPZ zur KG gehen könnt, die haben meist viel mehr Ahnung als ein normaler Physiotherapeut. (meine Meinung :-D)

Alles Gute weiterhin.

Lg Sara mit Dominic & Elias (1 Jahr + 1 Woche #schock) #verliebt #verliebt

Beitrag von nadineriemer 25.04.11 - 13:25 Uhr

Hallo,
war mit meinem Sohn Marvin dort.Er kam in der 30 Woche zur Welt und hat einen angeborenen Herzfehler.
Es wird dort auf die genaue Entwicklung der Kinder geschaut und dort wird dann ein Behandlungsplan mit den Eltern besprochen und Empfehlungen werden einem mitgeteilt.Es ist nicht schlimm und sie gehen auf die Kinder ein.

Nadine

Beitrag von sunberl 25.04.11 - 16:15 Uhr

Kommt auf das SPZ an. Das in Berlin würde ich nicht empfehlen, auch wenn die Ärzte immer wieder hin überweisen. Wir waren einmal dort und haben einmal Physio mitgemacht....oh Gott...die können nicht mit Babies sondern haben eher mit Kindern so ab 5 Jahren zu tun. Und was für Kinder...(naja!!!). Jedenfalls würde ich mir lieber ne Überweisung für ne Physiotante so geben lassen und da nicht mehr hingehen. Wie gesagt...ich kann nur für Berlin sprechen. Ich hatte das Gefühl die sind mit Babies überfordert. Nie wieder!!!
Im Übrigen finde ich die Sache mit dem Drehen nicht so tragisch und würde mir eher ne zweite Meinung (zweiter Kinderarzt) einholen. Das würde ich generell immer, bevor da die Mega-Ultraschall-Röntgen oder sonstewie Untersuchung beginnt.

Beitrag von schwaebin75 26.04.11 - 19:45 Uhr

Danke für die Erfahrungen.

Wir gehen ins SPZ nach Ludwigsburg (BW) und haben da auch nur Gutes gehört.
Bin mal gespannt wie es wird.