Impfung und Zahnen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von truedele 25.04.11 - 13:05 Uhr

meine Tochter 1 Jahr wurde am Mittwoch gegen Meningokokken geimpft. Am Karfreitag hatte sie Fieber 38,5, samstags ebenfalls, abends dann 37,9 und nachts 40. Ostersonntag war sie dann schläfrig wollte immer nur auf meinen Arm, quängelig und einfach nicht sie selbst. Steckte sich auch die ganze Zeit die Hand in den Mund, ja sie zahnt auch, nach den ersten zwei oberen Schneidezähnen, kommen nun die Eckzähne. Habe ihr abends Paracetamol gegeben. Heute kein Fieber mehr, aber rotpunktigen Ausschlag und Durchfall. Kam das Impfung und Zahnen zusammen oder muss ich mir mehr sorgen machen. Meine Mutter meinte Symptome Hirnhautentzündung.

Beitrag von haruka80 25.04.11 - 13:10 Uhr

Klingt nach 3-Tage Fieber...
oder auch Magen-Darm....


Ganz ehrlich, ich würds abklären lassen, aber es hört sich nicht an, als würde das vom Zahnen oder der Impfung kommen.
Meningokokken ist ne Totimpfung, weshalb es eigentlich nie zu Nebenwirkungen kommt. dennoch wird das Immunsystem belastet durch die Impfung und Kinder sind in der Zeit anfällig für andere Viren.
Vom Zahnen hatte mein sohn auch oft Fieber, aber nie über 38 Grad-dann hatte er was ernsteres.

Was du beschreibst, hatte mein Sohn letztes Jahr Ostern, davor gabs die MMR-Impfung. wir waren beim Notdienst, wo es hieß: Windpocken mit Magen-Darm-Infekt, am Dienstag nach Ostern hieß es dann aber beim ki.Arzt: Virusinfekt. wichtig ist natürlich viel trinken, mindestens n Liter und leicht bekömmliche Sachen geben.
Ich würd damit aber zum Arzt fahren.

L.G.

Haruka

Beitrag von mamiskleinermann 25.04.11 - 13:16 Uhr

Hallo,

würde da auch auf 3-Tage-Fieber tippen. War bei uns auch so. ABER lass es auf jeden Fall abklären. Mit dem Zahnen denke ich weniger das es damit zusammen hängt. Kann natürlich auch sein das sie sich beim Impfen beim Doc was eingefangen hat. Da sind ja Viren genug in der Praxis. #aerger
Wir hatten ein paar Tage nach dem Impfen Scharlach....

Lg und gute Besserung deiner kleinen Maus.

Beitrag von esprit78 25.04.11 - 19:47 Uhr

Hallo,

wir hatten die Impfung jetzt auch u. meine Kinderärztin hat mich gleich darauf hingewiesen, dass es zu Fieber u. auch zu Ausschlag kommen kann. Ich solle mir keine Sorgen machen.

Kathleen hat nun seit Karfreitag Fieber u. es ist leider immer noch nicht vorbei. Hoffe, dass es morgen besser ist.

LG Tanja mit Jonas *04.12.06 u. Kathleen *12.04.10