Mandelverkleinerung: Kostenübernahme KK? Polypenentfernung...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von freyjasmami 27.04.11 - 15:22 Uhr

Hallo,

wir waren heute bei der HNO und mein Sohn soll nun die Polypen entfernt und Trommelfellschnitte evtl. mit Röhrchen bekommen. Er hat ständig Bronchitis und Co und atmet fast ausschließlich mit offenem Mund, ab und an schnarcht er auch recht laut.
Außerdem riet sie uns, die Mandeln verkleinern zu lassen - allerdings würden die Kassen das nicht übernehmen und wir müssten 350 € zahlen.

Ist das so richtig?

Die am Service-Telefon konnte mir das nicht bestätigen (die meinte, was notwendig ist wird übernommen?), im Netz gehen die Berichte auseinander. Einer schreibt es wird übernommen, der andere wiederum das es nicht übernommen wird.

Er wird im August 3 und wir sind bei der IKK Brandenburg und Berlin versichert, falls das ne Rolle spielt.

Vllt. kennt sich ja jemand aus?

Und wie haben Eure Kinder die OP überstanden? Hat sich die Infektanfälligkeit verbessert?

LG,
Linda

Beitrag von mioo 27.04.11 - 15:29 Uhr

Frage doch bei der Krankenkasse nach. Wir haben einen Brief vom HNO Arzt mitbekommen den wir in der KK-Filiale vorgelegt haben.
Die haben es an den Medizinischen Dienst weitergeleitet und 1 Tag später hatten wir die Antwort: Eine vollständige Entfernung der Mandeln wird übernommen die Verkleinerung nicht....

Beitrag von mioo 27.04.11 - 15:30 Uhr

Achja,wir sind übrigens auch bei der IKK Vereinigte #winke

Beitrag von freyjasmami 27.04.11 - 15:32 Uhr

Hab doch geschrieben das ich beim Service angerufen habe. Die hat mir eben allgemein geantwortet, das alles Notwendige übernommen würde...
Ich müsste jetzt 30km in die nächste Service-Stelle fahren, allerdings haben die heute in der Praxis vergessen mir die Verordnungen mitzugeben, habe nur die Aufklärungsbögen für die anderen beiden Sachen.

Beitrag von mioo 27.04.11 - 15:40 Uhr

Entschuldigung habe ich wohl überlesen...#sorry
Hast du es schon auf der Internetseite der IKK probiert? Über E-mail? Die rufen einen auf Wunsch auch zurück...
Man muss sich natürlich anmelden dort..:-)

Beitrag von sterni84 27.04.11 - 15:52 Uhr

Hallo!

Was wird nicht übernommen? Die Mandeln verkleinern zu lassen?

Leonie bekam bisher 2 Mal die Polypen raus und beim 2. Mal direkt Röhrchen rein. Wir mussten noch nie was dazu bezahlen.

Durch die Entfernung der Polypen hat sich die Infektanfälligkeit bei uns nur leicht verbessert.

LG Lena

Beitrag von freyjasmami 27.04.11 - 15:58 Uhr

Jepp, die Mandelverkleinerung wird wohl nicht übernommen, die beiden anderen Sachen schon.

So ein Mist, alle sagen uns, das er dann nicht mehr so oft krank sein wird.#schmoll

Beitrag von sterni84 27.04.11 - 16:26 Uhr

Nee ehrlich?

Aber wenn es doch medizinisch notwendig ist? Das hab ich ja noch nie gehört.

Vielleicht hilft es bei deinem Sohn ja besser, als bei meiner Tochter. Sie ist ein Frühchen und immer schon viel krank gewesen.

LG Lena

Beitrag von waldschnecke 27.04.11 - 16:16 Uhr

Hallo!
Bei der Dak werden die Kosten übernommen. Mußte nichts beantragen oder ´zum Gutachter.

Letzten Dienstag passiert und es geht ihm sehr gut.

waldschnecke

Beitrag von visilo 27.04.11 - 16:28 Uhr

Bei uns hat vor ca 2 Jahren die BKK Gesundheit die Polypen OP und Mandelverkleinerung komplett übernommen obwohl es vorher hieß das die Laser OP nicht bezahlt wird ( war eine ambulante OP). Die OP verlief gut, nach 2 Stunden waren wir wieder zu Hause und Sohnemann hatte keine Probleme.

LG
visilo

Beitrag von monsterlein 27.04.11 - 19:44 Uhr

Normalerweise wird so eine OP übernommen, aber so weit ich weis nur das vollständige Entfernen der Mandeln, ich versteh aber auch nicht warum man Mandeln verkleinert???? Raus oder drin lassen.

Frag mal bei deiner KK nach. Evtl. holst Du Dir eine Zweitmeinung bei einem anderen HNO

Beitrag von katile 27.04.11 - 20:41 Uhr

hallo,

"ich versteh aber auch nicht warum man Mandeln verkleinert???? Raus oder drin lassen."

weil mandeln zuallererst mal eine wichtige abwehrfunktion haben und verkleinern einfach kein so invasiver eingriff ist wie rausnehmen.letztendlich entscheidet das der KIA.

Beitrag von inessa73 28.04.11 - 13:00 Uhr

Soweit ich weiß sind die Polypen (Rachenmandeln) nicht so wichtig für die Abwehrkraf.

Das sieht bei den Gaumenmandeln, das sind die hinten im Hals, die man sieht, schon anders aus und die werden auch nicht so schnell operiert.

Wir haben das Thema nämlich auch gerade auf dem Tisch und mir wurde das so erklärt.

Bei meinem Großen werde nächsten Freitag die Rachenmandeln entfernt und auch in Schnitt ins Trommelfell gemacht.

Ines