Leistenbruchnarben und Babybauch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bemmchen 27.04.11 - 19:06 Uhr

Huhu,

ich weiß das ich damit eher zum arzt sollte aber vielleicht weiß ja eine von euch auch bissl was oder kennt das.

Ich hatte bei meiner Geburt einen beidseitigen Leistenbruch, welche erst ein paar Wochen/Monate später festgestellt wurde und natürlich operiert wurde. Ich habe natürlich 2 kleine Narben in der Leistengegend, welche mich aber nie störten und nie irgendwie wehtaten.

Jetzt bin ich Schwanger und frage mich natürlich: kann es da zu Problemen kommen?

Das nächste: Wenn ich niesen muss oder ähnliches zerreißt es mir immer halb die Leistengegend. Ich weiß das das die angeblichen Mutterbänder sein sollen die noch mal zusätzlich gedehnt werden und daher die schmerzen kommen sollen, aber was wenn es doch auch irgendwie auf die Leisten oder die Narben geht?

Ich hab eben wieder niesen müssen und gebrüllt vor schmerz...ich hab mir ja schon angewöhnt den bauch festzuhalten, in die hocke zu gehen und mich etwas zu krümmen, aber gerade das tat s mörderisch weh...

danke schon mal für des durchlesen und viell. mach ich mir ja unnötig gedanken aber freu mich über meinungen und antworten

Beitrag von jennymaus2005 27.04.11 - 19:17 Uhr

Hey!

mein beidseitiger Leitenbruch(wahrscheinlich auch seit Geburt an) wurde mit ca. 5 festgetsellt!
Ich habe 2 Narben ca. 5cm lang und wirklich garkeine Probleme! Diese Schmerzen kommen sicher von den Mutterbänder, hatte das auch ganz doll und dachte immer ich müsste sterben!
Mach dir keine Gedanken, ich hatte bis heute keine Probleme und laut hebamme werden wir auch keine bekommen!

LG Jenny + Krümel 30+4#verliebt

Beitrag von bemmchen 27.04.11 - 19:20 Uhr

das beurhigt mich schon mal :)

wann hat das mit den mutterbändern bei dir aufgehört?

Beitrag von jennymaus2005 27.04.11 - 20:53 Uhr

ui das weis ich nicht mehr! war mit einmal weg! aber es kommen denn wieder andere sachen die einen dran erinnern ss zu sein#schein

Beitrag von golisi 27.04.11 - 19:37 Uhr

Ich hatte zwar keinen Leistenbruch - wurde jedoch im Alter von 7 Monaten am Bauch operiert ( Darmverschluss ) somit habe ich eine sehr dekorative Narbe seitlich des Nabels bis zum Schambereich.... ca. 15 cm lang
selbst die macht keine Probleme und dehnt sich bisher wunderbar mit.

ich kann mich daher nur anschliessen - es werden die mutterbänder sein und die schaffen das schon!!!!

LG und hab vertrauen in deinen Körper
LISI

Beitrag von bemmchen 27.04.11 - 20:32 Uhr

puh das beruhigt...auch wenn ich mir da glaub noch mehr sorgen machen würd wenn ich so n narbe hätte :) aber danke

Beitrag von brinixx 27.04.11 - 19:42 Uhr

Hallo,

ich hatte ebenfalls kurz nach meiner Geburt beidseitig Leistenbrüche. Habe mir auch anfänglich Gedanken gemacht, eben auch wegen der Schmerzen der Mutterbänder. Nun bin ich mit meinem 3. Sohn in der 37 SSW und hatte bisher keinerlei Probleme. Weder während der Schwangerschaften, noch unter den Geburten.
Im Zweifelsfall sprich mit Deinem Arzt oder Deiner Hebamme, nur, um sicher zu gehen.

Liebe Grüße,
Sabrina

Beitrag von bemmchen 27.04.11 - 20:33 Uhr

dankeschön :) ich hoffe es läuft weiterhin gut und passiert nix