ICSI negativ, pleite und Zeit läuft davon...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von 2tesich 27.04.11 - 19:29 Uhr

Ihr lieben Mädels,
heute hängt mein Himmel voller Wolken... war gerade in der Kiwu nach 1. ICSI, naja, eigentlich wusste ich es schon, SB seit Montag, es war kein BT mehr nötig, der Doc hat schon beim US gesehen das das nix sein kann... bum :-[
Wir sind Selbstzahler und haben fast 6.000 Euro für diesen Versuch gezahlt, einen neuen Versuch wird es daher wohl nicht so schnell geben...
und uns läuft die Zeit davon, mein Schatz ist schon 48 Jahre und mein AMH ist wohl auch nicht der Beste... heute muss erst mal alles raus #heul
mein Schatz droht schon wieder in diesem tiefen Loch zu versinken, in dem er sich seit der OAT III Diagnose Ende Februar befindet... ich versuche so sehr ihm zu helfen... aber ich weine oft und kann es nicht immer verstecken, mir hilft es, diese ganzen Spannungen lösen sich; aber er sieht immer nur ich wäre unglücklich durch ihn... ich könnte nicht glücklicher sein als mit ihm.. und er soll nicht immer von Schuld reden - man könnte ja auch sagen ICH konnte die Blastos nicht halten...
#sorry für mein #bla #bla... aber heute sehe ich keine Sonne....
aber manchmal müssen solche Gefühle wohl einfach raus damit man wieder Kraft schöpfen kann...
ich wünsche Euch allen viel Glück auf Eurem Weg!!! #klee

Beitrag von -anonym- 27.04.11 - 20:03 Uhr

Hallo
Wir sind in einer ähnlichen Situation. Mein Mann ist auch schon 46 Jahre alt und ich Morgen 31. Als wir 2008 mit der Kinderwunschbehandlung begannen hiess es noch bei der Ärztin also bei ihnen seh ich keine Probleme schnell schwanger zu werden.

Als wir dann erfahren haben mein Mann ist zu 99,99% unfruchtbar es ist nur eine TESE möglich war das schon erst mal ein Schock. Da mein Mann aber noch 10-15 Spermien hatte versuchten wir es erst mal mit den frischen und haben die TESE eingefroren.

Spermienaufbereitung für die ICSI kostete und glaub alleine schon 1500 Euro..

Der erste Versuch hat auch uns 10.000 Euro gekostet..
Ich glaube der billigste Versuch war 8000 Euro. Ingesamt haben wir aber in der Klinik fast 80.000 Euro gelassen. ( 8 Versuche)

Irgendwann mussten aber auch wir sagen nein es wird uns langsam zu teuer...

Da ich immer noch nicht schwanger war und wir wussten normal bekommt man 3 Versuche über die Krankenkasse bezahlt zu 50% haben wir beschlossen zu heiraten. Ich wollte ja eigentlich schon immer heiraten nur er hat am Anfang rumgezickt. Nur mir war es auch wichtig das mein Mann das gemeinsame Sorgerecht hat und wir als komplette Familie gelten.

Wir haben dann die Kinderwunschklinik gewechselt und die haben uns überredet doch vielleicht einmal die TESE anzufassen die eingefroren war.

Nur dieser Versuch ging über die Krankenkasse.. aber ich bereue es trotzdem nicht geheiratet zu haben (;=

Mit 4700 Euro waren dann auch die nächste ICSI als Selbstzahler weil wir nach langer Überlegung doch zu Fremdsperma gewechselt sind. Wir haben 2 Jahre es probiert es sollte halt nicht sein recht billig für uns. Ok die Samenbank mit 1666 Euro Grundgebühr war auch noch mit dabei aber das zählte für uns nicht. Das war halt notwendig.

Da ich auch mittlerweile bei meinem Mann angestellt bin konnten wir uns so jeden 2 Monat eine ICSI leisten und haben sein Konto gar nicht mehr angefasst.

Mein Vorteil war halt immer ich hatte mindestens 3 Kryos und konnte so ohne Warteschleife sofort weitermachen.

Ich weiss der Beitrag hilft dir nicht wirklich weiter..vorallem weil es halt bei euch wirklich am Geld hängt was es bei mir nicht tut. Aber vielleicht ist es für euch auch eine Option auch weil dein AMH Wert niedrig ist über andere Wege bzw auch über Veränderungen im Leben nachzudenken..

Mein Mann zb fühlt sich überhaupt nicht als Versager manche Kliniken bieten da auch Hilfe an vielleicht solltet ihr das mal gemeinsam in Anspruch nehmen.

Und zu deinen Blastos.. Leider ist es so das sich eine Blasto auch nicht zu 100% einnisten muss.. Vorallem mit OAT III wirst du es nie zu einer A Blasto schaffen wir hatten auch mal eine aber am Schluss hat sich herausgestellt es war eine C oder D Blasto.. Wies sehr viele Fragmente auf. Natürlich gibt das Hoffnung..

und lass auf jedenfall auch nochmal deine Schilddrüse einstellen auf 0,5-1 wenn du das nicht schon getan hast.. Auch daran scheitern perefekte Versuche..

Ihr werdet eine Lösung finden und der Schmerz wird weniger werden glaube mir.. und es geht immer weiter irgendwie.




Beitrag von 2tesich 28.04.11 - 12:47 Uhr

#torte#fest#glas#torte#fest#glas#torte#fest#glas#torte#fest#glas
#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole
Liebe Anonym,
#herzlichlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag!!!!!! Ich wünsche Dir alles liebe dieser Welt, vor allem natürlich das Euer größter Wunsch endlich in Erfüllung geht!!!!!!!!!

Vielen Dank für deine Antwort gestern! Und doch, es hat mir sehr geholfen, am meisten hilft immer, man ist hier nicht allein und jeder hier kennt diese Downs; bei uns wissen nur zwei gute Freundinnen einen Teil unserer Geschichte, dh. wir können mit niemanden richtig reden und uns mal ausheulen... deshalb tausend Dank für Deine Worte! Es tut mir so leid, ihr habt schon so viel hinter Euch, unglaublich was man alles aushalten kann. Aber was ich manchmal merke, man wächst mit und an der Situation. Ich geb ehrlich zu, gestern hab ich ein Fläschchen Wein geleert... ich weiss es ist nicht gut, aber es musste einfach irgendwie sein, heute gehts mir zwar noch elender, aber das #heul hat geholfen.
Wir haben jetzt entschieden erst mal eine kl. Pause zu machen, haben für Freitag einen Termin beim Heilpraktiker und ich hab für meinen Süssen Maca, Neukönigsfärder Mineraltabletten, Phyto-L und Tesens comp. bestellt... die Hoffnung stirbt zuletzt heisst es ja! Und dann werde ich wohl meine Mama einweihen, evtl. kann sie uns Geld leihen oder wir gehen zur Bank... ja, das Geld tut uns weh, wir arbeiten beide voll und verdienen nicht schlecht, haben aber auch nicht schlecht gelebt und bei diesen Beträgen - und man weiss nicht wie viel man noch braucht- übersteigen wir auf jeden Fall unsere Möglichkeiten.
Danke für den Tipp mit der Schilddrüse, ich werd mich gleich mal erkundigen ob der Wert getestet wurde.
Du meinst wir haben sowieso keine Chance auf A -Blastos wg. dem Sperma? Aber sie suchen doch ein gutes Sperm aus?
So, nun hab ich aber viel #bla - ich danke Dir und vor allem wünsche ich Dir heute einen wunderschönen Geburtstag - lass es krachen!!!!

Beitrag von madigaa 27.04.11 - 22:09 Uhr

Ach menno, lass dich mal #liebdrueck wenn du magst...
verdammter Mist, schrei es raus... da versucht ihr gemeinsam sooo viel, nehmt alles in Kauf, die Hormonbelastung, das rumgefahre, die Spritzerei, und nicht zuletzt die ganze Kohle.....
Liebes 2tesich, sag deinem ieben Mann unbedingt, wie lieb du ihn hast und dass er für dich dein ein und alles ist, schließlich tut man sic ja nicht nur der Fortpflanzung wegen zusammen;-)
Vielleicht lasst ihr euch auch mal von enem Heilpraktiker in Gesprächen berieseln, das soll helfen, da muss man nicht erst einen an der Klatsche haben....
Hehe, und wieso soll dein AMH-wert "wohl" so mau sein?? weisst du das sicher?? Ich werd jedenfalls nächsten Monat erstmal 40 ohne Aussicht auf endlich Mama und eure Schätze sind gegen meinen echt junge Kerle;-)
Aber soooo schnell wird hier doch nicht aufgegeben, oder??
GLG und immer den Kopf oben tragen
madigaa

Beitrag von 2tesich 28.04.11 - 18:05 Uhr

Liebe Madigaa,
vielen Dank für deine Antwort!
Du hast Recht, wir werden morgen gleich mal zu meinem Heilpraktiker gehen, der hat mir vor 1,5 Jahren, als wir noch dachten es liegt an mir, Eigenblut mit einem Serum gespritzt was die Hypophyse anregt und die steuert die Hormone... hatte damals das Gefühl es "arbeitet" in mir, hat es sicher auch, nur wir wussten eben nicht das mein Spatzi OAT III hat und es deshalb nicht funktioniert hat... in meinem Elend hab ich dem Heili gestern eine Mail geschr. und er meint es hilft evtl. auch bei Männern, wir müssen halt morgen mal reden... gut an der Sache, wir haben eine Zusatzversicherung die 80% Naturheilverfahren übernimmt... naja und dann hab ich noch Maca, Neukönigsförderer Mineraltabletten, Testes comp. und Phyto-L bestellt... wenns nicht hilft, schadet es wenigstens nix...
Hab Deine VK gelesen, ich wünsch Dir für den Eingriff morgen alles Gute, damit alles gut klappt und es danach keine Probleme gibt und vor allem das es dann schnell mit Eurem Wunsch klappt!!!! #klee#klee#klee
LG

Beitrag von geierchen 28.04.11 - 06:30 Uhr

Liebe 2tesich,

es tut mir sehr leid, ich hatte dir sooooo dolle die Daumen gedrückt. Ich glaube, die richtigen tröstenden Worte kann ich leider auch nicht finden (wenn es überhaupt welche gibt).

Fühl dich ganz sehr gedrückt und versuche, den Kopf nicht in den Sand zu stecken.

Mein Mann reagierte ähnlich, als er erfuhr, dass es eben nicht nur an meinen komplett verklebten Eileitern lag, sondern auch an ihm! Leider sind die meisten Männer so dickköpfig, dass sie in so einem Moment keinen an sich ran lassen... Bei meinem hilft da nur in Ruhe lassen und zeigen, dass wenn er dazu bereit ist, man für ihn da ist!

Das mit dem Geld kann ich auch nur allzu gut verstehen. Mussten für die erste ICSI schon alles zusammenkratzen, was wir hatten.

Wollte damit nur sagen, du bist nicht allein, und hier gibt es viele, (aber auf jeden Fall einige) die dich nur allzu gut verstehen...

Ganz liebe Grüße und ich hoffe, dass euer Traum in Erfüllung geht. (wenn auch mit etwas Verspätung),

Claudia.

Beitrag von 2tesich 28.04.11 - 18:12 Uhr

Liebe Claudia,
vielen Dank für Deine Worte!
Gestern war echt #heul, heute sind die Spannungen in mir besser, naja, werden jetzt ein paar Mittelchen und Heili versuchen... ich weiss die Chancen sind nicht groß... aber wenigstens gibts keine Nebenwirkungen, es ist bezahlbar und wir machen überhaupt was, einfach nur warten schaffe ich nicht... mein Unterleib fühlt sich irgendwie "wund" an, ich glaube sofort im nächsten Zyklus weitermachen wäre auch mit Geld nicht unser Weg... blöd ist nur, da ich es "natürlich" versuchen will, mag ich nicht die Pille nehmen, dadurch kann es sein das ich vor dem nächsten Versuch erst auf die Mens warten muss u dann 2 Pillenzyklen nehmen muss... shit! Naja, wir müssen eh erst einmal Geld organisieren..
Sorry, ich #bla schon wieder rum, wie geht es Dir, merkst Du schon etwas, hast Du jetzt Anzeichen? Wann hast Du wieder US? Was wird man dann sehen können? Ist Dein HCG sehr hoch, Zwillis?! Lass wieder von Dir hören, ich bin gespannt und freue mich mit Dir!!
LG