Mein Partner fasst mir ständig an den HALS ! Kein FAKE !!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von johnny2010 27.04.11 - 21:20 Uhr

Guten Abend liebe Urbianer,

vorab - ich bin kein Fake!!

Mein mittlerweile Ex-Partner und ich sind fünf Jahre zusammen gewesen. Wir haben zwei gemeinsame Kinder. Er 30, ich 32 Jahre alt.

Am Anfang unserer Beziehung fing es irgendwann mal damit an, dass er meinen Hals immer mal wieder gestreichelt hat. War auch ok. Macht man halt schon mal wenn man sich liebt dachte ich.
Dann wurde es immer mehr, er hat mir nur noch permanent an meinem Hals "rumgegrabscht". Mit der ganzen Hand hin und her gestreichelt, alles immer während wir beim essen auf der Couch nebeneinander saßen, wenn wir uns in der Küche beim reden gegenüberstanden, beim ins Bett bringen meiner Tochter steht er neben mir und grabbelt an meinem Hals,in der Öffentlichkeit, einfach IMMER und ÜBERALL! Es wurde immer mehr, es konnte kein Gespräch mehr geführt werden, ohne dass er mal vor mir stehen oder neben mir sitzen konnte ohne mir da rumzugrabbeln. Ich habe ihm auch immer wieder gesagt, dass ich das nicht möchte und schon garnicht in aller Öffentlichkeit.
Einmal war meine Freundin zu Besuch, und ich saß mit ihr auf dem Balkon, er kam raus und grabbelte an meinem Hals rum. Sie war total schockiert und hat gesagt, sowas geht garnicht. Habe ihm täglich mehrmals gesagt, er soll es bitte lassen, dass ich mir mittlerweile vorkomme wie ein Hund und mich das echt total abtörnt! Ich fand und finde ihn immer noch sehr attraktiv, aber wenn ich schon sehe, dass er seine Hand hebt, könnte ich sie so wegschlagen. Ich fühle mich durch dieses gegrabbel so minderwertig und schäbig, ich kann das grad garnicht beschreiben. Weder geachtet noch attraktiv fühle ich mich dann. Selbst beim Sex hat er seine Hände zwischendurch immer wieder an meinem Hals gehabt. Da ist bei mir alles vorbei, wenn das passiert ist.
Wenn wir dann mal etwas heftiger diskutiert haben,hat er mir auch schon mal in den Hals gekniffen ! Hallo ?? Was bin ich denn ? Sein Köter ?? Sowas macht man nicht! Er kapiert es bis heute nicht. Wir leben nun seid drei Monaten getrennt, er kommt regelmäßig und besucht die Kinder. Selbst jetzt grabbelt er immer wieder an meinem Hals rum. Er läßt es einfach nicht und kann nicht nachvollziehen, dass ich das nicht will und wie sehr mich das abtörnt !!
Wir wollen versuchen, wieder zusammenzukommen, aber so geht das bei mir auf gar keinen Fall ! Für mich ist das ein Grund, ihn nicht wieder zurückzunehmen. Er sagt, er versucht es zu lassen , aber es fällt ihm schwer. Er macht das soo gerne. Für mich ist das einfach nur krank. und könnt ihr euch vorstellen, wie man sich fühlt ,wenn man gemeinsam in der Stadt ist und andere Leute sehen sowas ? Mir fehlen die Worte.
Selbst bei meiner Tochter fängt er mittlerweile damit an. Das macht mich so wütend das gibts garnicht.

Kennt einer von euch sowas ? Für mich ist dieses Verhalten total gestört.
Würdet ihr sowas schön finden?

Wäre über Meinungen sehr dankbar.

VG

Nadine

Beitrag von lagefrau78 27.04.11 - 21:37 Uhr

Hallo!

Nein, ich kenne so etwas glücklicherweise nicht. Das stelle ich mir wirklich lästig vor und glaube auch nicht, dass es einer Beziehung guttut, wenn einer der Partner auf ein einziges Körperteil reduziert wird und so scheint es ja zu sein.

Alles, was ich im Folgenden sage, entspringt meiner Einschätzung als Laie. Ich bin kein Psychologe - also bitte nicht drauf festnageln. Gerne korrigieren, wenn ich mich zu weit aus dem Fenster lehne. Das nur vorweg.

Von so Begriffen wie 'krank' oder 'gestört' nehme ich lieber Abstand. Aber kann es sein, dass Dein Ex einen Fetisch hat? Bei Fetischisten ist es ja meines Wissens nach so, dass sie nur von bestimmten Objekten, Körperteilen, was auch immer erregt werden und ihr Gegenüber bei sexuellem Interesse auch unter Umständen darauf reduzieren.
Ob man mit so etwas dann umgehen kann als Paar ist wohl individuell verschieden. Man kann da sicherlich Kompromisse finden, wenn es allerdings wirklich ein Fetisch ist, wird er das Interesse daran nicht ablegen können.
Wenn Ihr es ernsthaft nochmal miteinander probieren wollt, würde ich eine Paarberatung in Erwägung ziehen. Und Du solltest Dir klar werden, ob Du mit dieser Veranlagung irgendwie leben kannst.

Beste Grüße und alles Gute!

Beitrag von johnny2010 27.04.11 - 21:41 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.

Ja, bestimmt ist es ein Fetisch. Und ich glaube auch,dass er es niemals ablegen wird. Aber wie schon gesagt, ich kann mit so einem Mann nicht leben und würde das auch nie mehr tolerieren. Es hat auch etwas mit Respketlosigkeit zu tun in meinen Augen.

VG

Nadine

Beitrag von gh1954 27.04.11 - 21:46 Uhr

Bedenklich finde ich, dass er bei eurer Tochter auch damit anfängt.

Beitrag von johnny2010 27.04.11 - 21:51 Uhr

das geht auch garnicht! Habe ihm das schon mehrfach gesagt.
Ich weiss nicht, was ich noch tun soll ?! Sowas ist doch kein normales Verhalten - Fetisch hin oder her !

Oder ?

Beitrag von lagefrau78 27.04.11 - 21:51 Uhr

"ich kann mit so einem Mann nicht leben und würde das auch nie mehr tolerieren."

Damit ist doch alles gesagt, oder?

Du kannst Dich ja mal über Fetischismus informieren, wenn Dir was daran liegt. Ich denke tatsächlich, dass er es nicht ablegen kann. Aber man kann sicher dran arbeiten.

Von Respektlosigkeit würde ich nicht reden. Klar fühlt man sich abgewertet, ich könnte das auch nicht ertragen. Aber Respektlosigkeit bedeutet für mich, dass er es auch unterlassen könnte. Das ist aber bei Zwangshandlungen - und Fetischismus gehört meiner Meinung nach im weitesten Sinne dazu - nicht der Fall.

Aber ich verstehe Dich voll und ganz. Ich kannte mal einen bekennenden Fetischisten (klingt komisch. Sorry.). Wir hatten niemals partnerschaftliches/sexuelles Interesse aneinander, aber wir haben viel über dieses Thema geredet. Von ihm weiß ich, dass so ein Fetisch wirklich immer bleibt und dass der Leidensdruck einen passend veranlagten Partner zu finden, manchmal enorm ist. Für mich wäre das auch nie, nie, nie in Frage gekommen.

Alles Gute!

Beitrag von thyme 27.04.11 - 21:53 Uhr

google mal nach Zwangsneurose

Beitrag von seelenspiegel 28.04.11 - 09:18 Uhr

Klingt wirklich lästig.

Wie wäre es mit einem breiten Lederhalsband mit aussenliegendem Stacheldraht?

Da ihr aber getrennt zu sein scheint, würde ich mir dahingehend keine Gedanken mehr machen und ihm kräftig auf die Finger hauen sollte es mal wieder zu Grabbelattacken kommen.

Beitrag von johnny2010 28.04.11 - 10:55 Uhr

das habe ich ebenfalls schon getan!

ich habe ihm daür mal heftigst eine geschmiert. Nachdem er dann nen Tag beleidigt war, ging es weiter.

Ich möchte ihn ja gerne zurück haben, aber mit so einem "Zwang" , oder was auch immer das sein mag geht das für mich auf keinen Fall.

Beitrag von zwang 28.04.11 - 09:28 Uhr

hört sich für mich auch nach einer zwangsstörung an (google mal).

Beitrag von anyca 28.04.11 - 10:54 Uhr

Nein, da würde ich auch Aggressionen kriegen. Und daß er damit schon bei Eurer Tochter anfängt, finde ich auch höchst bedenklich.

Fetisch hin oder her, sag ihm, er soll eine Therapie machen, damit er sich da unter Kontrolle hat - auch dem Kind zuliebe! (Alternativ klebst Du ihm jedesmal eine, wenn er wieder Deinen Hals berührt, aber das ist der Partnerschaft dann wohl auch nicht zuträglich ...)

Beitrag von johnny2010 28.04.11 - 11:01 Uhr

wenn er das wenigstens verstehn würde, aber er macht das wirklich permanent und ich nehme schon die Hand zur Seite und gehe aus dem Raum und er fragt allen ernstes noch was mit mir los ist und was ich habe ?!

Das könnte er sich nicht vorstellen, dass das einen Menschen so wütend und agressiv macht, sagt er immer.
Da müsste noch was anderes sein. Oh..allein wenn ich daran denke werd ich schon wieder stinksauer.

Beitrag von anyca 28.04.11 - 11:12 Uhr

Da bleibt wohl nur noch die Holzhammermethode. Droh ihm, daß Du das Jugendamt kontaktierst oder eine Anwältin engagierst, wenn er das auch bei Eurer Tochter weiterhin macht, und daß er sein Sorgerecht gefährden könnte, wenn er da weiter so gar nicht einsieht, daß er massiv grenzverletzend handelt ...

Beitrag von johnny2010 28.04.11 - 11:06 Uhr

mir fällt gerade ein, dass er das früher immer bei seiner Schwester gemacht hat, als er mit mir noch nicht zusammen war.

sie ist 28. Meinte irgendwann mal zu mir, dass hat er früher bei mir auch gemacht .

Baaaahhhh...

Beitrag von suppenlöffel 28.04.11 - 11:28 Uhr

Würdet ihr sowas schön finden?


.....................................................................

sorry, aber es ist doch offensichtlich, dass er krank ist und nicht anders kann, wie schon bei seiner schwester früher.

er wird es sicher nicht absicht machen oder nur aus jux und dollerei #augen
der mann braucht hilfe (scheint zwang zu sein) und bei dir bzw. deinen aussagen kommt es mir teilweise so rüber, als wenn er dich/euch "nur" ärgern will damit oder so #kratz

ich als seine partnerin würde ihn, sofern er da mit macht, zu einer therapie überreden oder erstmal das er das gespräch sucht mit psychologen warum er das überhaupt macht/ursache finden etc. und ihn hier nicht in irgendeiner form niedermachen und fragen, ob wir sowas schön finden?
ist doch eigentlich klar, dass mit ihm was nicht stimmt!

Beitrag von schmuckstück 28.04.11 - 15:19 Uhr

In seinem letzten Leben war er bestimmt 'ne Halskette!

Beitrag von .roter.kussmund 28.04.11 - 15:29 Uhr

mir wäre unwohl, wenn er plötzlich die zweite hand mit benutzt...
er könnte ja jeden moment zudrücken #schock #rofl

Beitrag von johnny2010 28.04.11 - 18:02 Uhr

danke für die hilfreiche Antwort !

Beitrag von johnny2010 28.04.11 - 18:02 Uhr

lach....wie witzig und hilfreich !! Danke für deinen tollen Beitrag ! #

Und dann auch noch feige in SCHWARZ !

ts .. ts ..

Beitrag von besserwisser 28.04.11 - 21:29 Uhr

Also:

1. Dein Ex hat echt 'nen Knall... Vielleicht wollte er wirklich selbst nur das Gefühl der "Macht über dich" spüren... Wie schnell könnte man denn damit grober werden und die völlige Kontrolle über dich gewinnen...

2. http://www.seitseid.de