Mutter-Kind-Kur - Arbeitgeber?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cie 29.04.11 - 13:05 Uhr

Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig. Wir planen jetzt im Sommer eine Mutter-Kind-Kur. Jetzt hat mich die Dame worüber das alle läuft angerufen und gefragt ob es auch kurzfristig gehen würde d. h. so im Juni rum.

Muss ich eine Freistellung für die Kur beim Arbeitgeber vorher beantragen?
Wenn ja gibt es da eine Frist dazu?
Kann er mir die Kur verweigern bzw. einen anderen Zeitpunkt vorschreiben?

Bin bis 1. Juni noch in der Probezeit somit etwas verzwickt das ganze.
Die Kur müßte bis spätestens mitte September stattgefunden haben da ich schwanger bin. Im Juli und August ist Ferienzeit da hat mir die Dame gesagt, dass Frauen mit Schulpflichtigen Kindern bevorzugt werden ist ja auch verständlich.

Schöne Grüße
CIE mit Madleine (2,5 Jahre) und #baby inside (12. SSW)

Beitrag von steferl1979 29.04.11 - 13:14 Uhr

Hallo,

erkundige dich am besten mal bei der zuständigen Bearbeiterin. Eigentlich müsste es ja bei einer Mutter-Kind-Kur als Krankheit laufen. Je nach Regelung werden Urlaubstage angerechnet. Bei Kinderkuren (+ Begleitperson) läuft es über eine Freistellung.

LG

Steffi

Beitrag von evegirl 29.04.11 - 14:04 Uhr

Bei einer Kur musst du es nicht beim AG beantragen. Er kann nicht sagen nein. Du musst ihm ledeglich bescheid geben bei mir was es auch kurzfristig. ABer wie es mit deinem Job dann weiter geht weiß ich nicht. Überleg dir was dir wichtiger ist da du ja in Pribezeit bist. Job oder Kur? Die Kur kann man ja noch verschieben den Job nicht.

Beitrag von nessa78 29.04.11 - 19:58 Uhr

Hi,

hast Du denn auch schon ein okay von der KK?
Mich hat auch einen Tag nachdem ich den Antrag rausgeschickt habe, die Frau angerufen über die mein Antrag läuft. Wir haben schon einen Termin ausgemacht und und und.
Tja, im Endeffekt wurde jetzt erstmal von der KK abgelehnt und es läuft der Widerspruch.

Ich würde warten, bis die KK die Bestätigung schickt.
Ablehen darf der AG dann nicht, ganz egal wie kurzfristig.

LG und noch eine schöne SS
Vanessa