Wie zwingt man seinen Mann zum ausziehen?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von sammy7 30.04.11 - 16:12 Uhr

Hallo,
gibt es eine Möglichkeit, wie man seinen Mann zum Ausziehen zwingen kann?
Bin verheiratet, Zwillinge 3 Jahre alt. Das Haus gehört MIR alleine. Ich möchte mich gerne trennen, habe ihm schon mehrfach gesagt, er soll ausziehen. Allerdings denkt er imme rnoch, ich mache Spaß. Wie kann ich ihn zum Ausziehen bewegen.
Muss mir täglich solche Sachen anhören: Wenn du schon dein Maul aufmachst, dann blase wenigstens.
Du bist nicht nur fett, du bist auch noch dumm.
DU bist genauso dumm wie die Kinder
DU bist unfähig die Kinder zu erziehen, wird Zeit, dass ich das übernehmen.
Er setzt mich seit JAhren psychisch unter Druck. Er will ständig Sex und einen geblasen bekommen und erzwingt das, in dem er mich fertig macht. (Und ich bin so dumm und lass es mit mir machen)
Er erwartet, dass ich ihm einen blase, obwohl die Kinder anwesend sind usw usw.
Als ich ihn kennengelernt habe, hatte ich 68 Kilo, mittlerweile 132. HAuptsächlich Frustessen!!!!!!!!!!
Wenn ich von Trennung rede, sagt er mir immer, dass er dann den Kindern und mir was antun wird........

Ich weiß einfach nicht, wie ich den Anfang machen soll.
Wer kann mir Tipps geben?

Gruß Claudia

Beitrag von dore1977 30.04.11 - 17:53 Uhr

Liebe Claudia,

das was Du schreibst klingt total schrecklich und mein erster Gedanke war wen das Haus Dir gehört wieso schmeißt Du ihn nicht einfach raus ? Ruf die Polizei, sag denen Du hast Dich getrennt (vorher packst Du seine Sachen zusammen) und lässt ihn vor die Tür setzen. Dann wechselst Du die Schlösser aus.

So würde ich das machen aber ich denke dazu bist Du seelisch im Moment nicht in der Lage.

Daher würde ich Dir raten Dich an den weißen Ring, die Caritas oder einen andren Beratenden Verein (für Frauen) in Deiner Gegend zu wenden. Wen Du nicht weist wo Du suchen sollst ruf einfach im Rathaus an die müssten Dir weiter helfen können.
Oder Du wendest Dich an einen Anwalt der kann Dir auch erklären wie Du Deinen Mann aus dem Haus bekommst. Ich fürchte aber nach dem was Du schreibst wird er kaum freiwillig gehen.
Mach Dich auf eine Menge Ärger gefasst aber geh es an ! Du hast Dir so einen großen Schutzpanzer aus Fett zugelegt, willst Du warten bis dieser Mann Dich komplett zerstört hat ?

Pack es an, steh es durch und lebe danach Dein Leben mit Deinen Kindern ! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

LG dore

Beitrag von dore1977 30.04.11 - 17:53 Uhr

Liebe Claudia,

das was Du schreibst klingt total schrecklich und mein erster Gedanke war wen das Haus Dir gehört wieso schmeißt Du ihn nicht einfach raus ? Ruf die Polizei, sag denen Du hast Dich getrennt (vorher packst Du seine Sachen zusammen) und lässt ihn vor die Tür setzen. Dann wechselst Du die Schlösser aus.

So würde ich das machen aber ich denke dazu bist Du seelisch im Moment nicht in der Lage.

Daher würde ich Dir raten Dich an den weißen Ring, die Caritas oder einen andren Beratenden Verein (für Frauen) in Deiner Gegend zu wenden. Wen Du nicht weist wo Du suchen sollst ruf einfach im Rathaus an die müssten Dir weiter helfen können.
Oder Du wendest Dich an einen Anwalt der kann Dir auch erklären wie Du Deinen Mann aus dem Haus bekommst. Ich fürchte aber nach dem was Du schreibst wird er kaum freiwillig gehen.
Mach Dich auf eine Menge Ärger gefasst aber geh es an ! Du hast Dir so einen großen Schutzpanzer aus Fett zugelegt, willst Du warten bis dieser Mann Dich komplett zerstört hat ?

Pack es an, steh es durch und lebe danach Dein Leben mit Deinen Kindern ! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

LG dore

Beitrag von 123bhtrsfe456 30.04.11 - 18:03 Uhr

Hallo Claudia,


ich kann Dore nur recht geben.

Schmeiss ihn raus und wenn Du dazu einfach nicht in der Lage bist such Dir Hilfe.

Mein erster Weg wäre zu meiner Familie, dass die dabei sind, wenn ich so einem Mann die Koffer vor die Tür stelle und ihn rausschmeisse.

Natürlich wirst Du auch Hilfe bei Beratungsstellen und bei Anwälten finden, aber gibt es denn niemand in der Familie, der Dir den Rücken stärkt?

Beitrag von ppg 30.04.11 - 18:56 Uhr

Also da haben wir schon sexuelle Übergriffe , Mißhandlungen also Gewalt.

Beatrage Gewaltschutz, laß ihn der Wohnung verweisen und tausch die Schlösser aus!

Sei einfach mal konsquent! Was glaubst Du wie positiv es sich für Dich entwickelt, wenn Du Dich erfolgreich wehrst. Ein Riesenpush fürs Ego!

Denn im Moment hat dein Mann leider Recht: Du Laberst nur, aber handelst nicht und das ist bei Deinen Vorraustzungen nunmal sehr dumm

Ute

Beitrag von sammy7 30.04.11 - 19:23 Uhr

Danke schon mal für eure Antworten. Ich habe meine Eltern in der Nähe wohnen, die mich bestimmt unterstützen würden. Aber ich habe einfach Angst davor, wie es dann weiter geht. Ich habe danach keine ruhige Minute mehr, weil ich immer in Angst leben würde, dass er uns was antut............#heul

Beitrag von ppg 30.04.11 - 19:33 Uhr

Dafür läßt Du Dich dann mißhandeln und vermittelst dieses Frauenbild Deinen Kinder. Damit dieses "Lebensmodell" dann auch noch von der 2 Generation weitergelebt wird???

Hund die bellen, beißen zumeist nicht.

Ute

Beitrag von lunacy 02.05.11 - 13:17 Uhr

Genau den Spruch mit den bellenden Hunden wollte ich auch grad schreiben.

Ich wünsche Dir viel Kraft, liebe TE! Du wirst sehen, wenn erstmal der Anfang gemacht ist, schaffst Du die nächsten Schritte ganz von selbst #pro

Beitrag von anarchie 30.04.11 - 19:21 Uhr

das ist ja gruselig!#schock

ich würde warten, bis er zur Arbeit das haus verlässt, schlüsseldienst, schloss austauschen und sachen gepackt vor die Tür stellen.
Sollte er terror machen sofort die polizei anrufen. und schau, dass du nicht alleine zuhause bist, wenn er kommt, nicht dass du dich nich unter Druck bewegen lässt die Tür zu öffnen.
Wenn er weiter stress macht, gleich zum Anwalt!
Und alles protokollieren, was er von sich gibt, gerade auch in bezug auf und vor den Kindern, damit du was in der hand hast, wenn er die Kinder nehmen will etc...

Für deine kinder und dich musst du das SOFORT beenden.

lg

melanie

Beitrag von sammy7 30.04.11 - 19:31 Uhr

Das sagt sich so einfach.................#schwitz#zitter

Beitrag von anarchie 30.04.11 - 20:50 Uhr

was genau?

wenn es um meine kinder geht, werde ich zum Tier...

Ich würde mir Freunde herbestellen, die mitbekommen, was er dann macht, wenn er aufkreuzt und das vor der polizei bezeugen...

werd den arsch los!

Du trägst über 60kg kummer und demütigung mit dir rum...kannst du das ertragen?
und denk mal dran, was deine kinder für ein Rollenbild erlernen, was sie mitansehen...

glg und ganz viel mut für dich!!!!!!!!

Beitrag von manavgat 30.04.11 - 20:58 Uhr

Du brauchst eine Anwältin, die Dich berät.

Soweit ich weiß, kannst Du ihm ganz ordentlich mit einer Frist kündigen - so wie einem Untermieter.

Alternativ kannst Du Dir vom Gericht das Haus zur alleinigen Nutzung zuweisen lassen.

Auch wegen Deiner Unterhaltsansprüche (vielleicht verlangt er von Dir Unterhalt?) sowie Scheidung, Sorgerecht etc. brauchst Du ohnehin Beratung.

Gruß

Manavgat

Beitrag von diana1101 30.04.11 - 23:49 Uhr

Wenn du willst, kommen wir alle vorbei und helfen dir..

Nur befürchte ich, wird dein Mann dann nicht so glimpflich davon kommen!

Nimm den Rat der anderen an, und hol dir Hilfe, wo auch immer und von wem auch immer!

Wünsche dir ganz viel Mut und Durchhaltevermögen und die richtige Hilfe!

LG Diana

Beitrag von sammy7 01.05.11 - 09:18 Uhr

Wieviel Unterhalt steht einem eigentlich dann zu? ER geht ganztags arbeiten, Steuerklasse 3, netto 2650€. Ich Steuerklasse 5 Teilzeit mit etwa 900€ netto.

Beitrag von 123bhtrsfe456 01.05.11 - 10:08 Uhr

Wenn ihr Euch scheiden lasst wird er Steuerklasse eins haben und dann natürlich weniger verdienen. Du dafür in Steuerklasse II natürlich einiges mehr.

Unterhalt für die Kinder wird nach Düsseldorfer Tabelle berechnet.

http://www.treffpunkteltern.de/familienrecht/Unterhaltstabellen/duesseldorfer-tabelle.php

Da wird er etwa 500 Euo für beide Kinder zahlen müssen.

Unterhalt für Dich muss er nur zahlen, wenn ihr entsprechendes im Ehevertrag geregelt habt.

Aber nachdem was Du hier schreibst solltest Du egal, wie es finanziell steht Dich sofort trennen.

Nicht nur, dass er sich völlig respektlos verhält, Du hast ja richtig Angst vor ihm.

Hol Dir unbedingt Hilfe und Unterstützung.

Beitrag von sammy7 01.05.11 - 09:41 Uhr

Gestern abend hat er übrigens noch mal ne SMS geschickt, während ich schon oben im Bett lag.
ER:Ich frage mich echt, was du denkst wer du bist. Du hast deinem Mann zu dienen und ihn zu befriedigen. Du bist absolut das Letzte und eine Schande für jede Frau. Das was du dir erlaubst macht keine andere Frau. Die machen alle ihren Mann glücklich und du?
ICH: Und warum suchst du dir dann nicht endlich eine von diesen Frauen?
ER: Mach einfach das wozu Frauen da sind und gut ist.
ICH:Warum hast du eigentlich so ein Problem damit, wenn wir uns trennen? Kann ja erst mal auf Zeit sein und nicht komplett. Wenn ich wirklich so schrecklich bin, wie du es beschreibst, müsste es für dich doch auch ne Erholung sein. Für die Kinder ist es ja wohl absolut schrecklich zu sehen, was da grad abgeht.
ER:War klar, dass nix Besseres von dir kommt bzw du einfach das machst was du machen sollst.
ICH:Ich glaub, du verstehst den Ernst der Lage nicht so richtig. Aber mir egal.
ER:Dir lass ich die Kinder mit SIcherheit nicht. Aus denen soll mal was werden nicht so wie du. Ich kapiere alles aber du nicht.
ICH:Du willst es nicht verstehen, also vergiss es eingach. Spiel weiter PC und lass mich und die Kinder in Ruhe. Da hat jeder was von.
ER:Du kapierst wirklich nix. Noch nicht mal seinen MAnn befriedigen und glücklich machen kannst du und sowas will meine Kinder erziehen. Das kann nicht sein.
ICH:WIe gut, dass wir das mit den Kindern schon damals beim Hauskauf geregelt haben.Aber vielleicht schaffst du es ja doch noch, dich in den nächsten Tagen zu ändern und mehr für mich und die Kinder da zu sein. Würde es mir für die Kinder ja wünschen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und jetzt lass mich bitte schlafen. Ich habe niciht das Glück wie du, dass ich morgens schlafen kann solange ich will. Einer muss ja schließlich nach den Kindern schauen.
ER:Ok, du kapierst wirklich nix.
Ich: Ich habe alles gesagt, was ich dazu zu sagen habe. Alles andere liegt jetzt an dir. Gute nacht.



ANmerkung von mir: Er spielt momentan wieder bis zu 15 Stunden täglich PC. Erst WOW jetzt was anderes. Unter der Woche etwas weniger, da er ja arbeiten geht.

Das hier steht bezüglich Sorgerecht in unserem Ehevertrag: Wir vereinbaren für den Fall einer Scheidung unsere Ehe, dass das Sorgerecht bezüglich unserer Kinder gemeinsam von beiden Eltern ausgeübt werden soll, und dass die Kinder solange sie minderjährig sind von der Mutter betreut und versorgt werden sollen. In diesem Falle hat der Vater ein großzügiges Umgangsrecht.
Was genau heißt das denn nun?

Beitrag von silbermond65 01.05.11 - 10:01 Uhr

Warum verschwendest du Zeit und Geld mit SMS an einen Idioten?
Der wird sich nicht ändern.
Schmeiß ihn raus!

Beitrag von marionr1 01.05.11 - 10:02 Uhr

Warum antwortest du darauf. Ich hätte das Handy abgedreht. Er hätte schreiben können, soviel er will.

Beitrag von abenteuer 01.05.11 - 16:31 Uhr

Warum lässt du dir das gefallen???
Du tust mir wahnsiunnig leid, an so einen Mann geraten zu sein. Allerdings lässt du es dir auch bieten und zeigst ihm keine wirklichen Grenzen auf.

Die Beleidigungen deines Mannes überhörst du einfach, statt ihm zu untersagen, so mit dir zu sprechen. Diese Respektlosigkeit duldest du! Zeig ihm, was für eine starke Frau in dir steckt.
Ich glaube ich hätte geantwortet, dass die Frauen, die Männer glücklich machen das deshalb tun, weil die Männer sie auch gut behandeln. Ein Mann wie er, verdiene es aber nicht und werde keine Frau finden, die dumm genug ist, dass zu tun.

Bewahre die SMS auf und lege sie deinen Anwalt vor. Warum schlägst du deinem Mann vor, dass es keine Trennung auf dauer sein muss? Selbst wenn du das denkst, so sage es ihm nicht noch. Ein Mensch der so respektlos mit dir umgeht, nimmt dich dadurch noch weniger ernst und denkt, er kann das mit dir machen.

Und ich würde IHM mitteilen, dass du ihn für die Kindererziehung ungeeignet findest, da du nicht möchtest, dass sie so ein falsches Frauenbild wie er bekämen. Das er sich ja offenbar eh lieber mit seinen PC Spielen beschäftigt, ist für die Kinder dann wohl ein Glücksfall.

Weißt du weshalb er so geworden ist, wie er ist? So ein Verhalten ist ja nicht mehr normal und gehört in Behandlung!!!
Ich glaube übrigens schon, dass er "den Ernst der Lage" versteht. So hart es auch ist, doch du bist ihm einfach nicht (mehr) wichtig. Er behandelt dich wie einen Gegenstand.
Befreie dich so schnell wie möglich von diesem Kerl und schmeiße ihn noch heute raus!!!


Beitrag von sammy7 01.05.11 - 17:03 Uhr

Gerade eben hat er mir wieder mitgeteilt, dass er mir auf keinen Fall die Kinder lassen wird und dass ich mir schon mal einen Sarg bestellen soll, wenn ich mich tatsächlich von ihm trenne.
Warum er so ist? Keine Ahnung, seine Eltern haben sich früh getrennt. Ich glaube, es fehlen ihm einfach etwa 10 Jahre Erziehung von zu Hause aus. Er konnte auch nie mit Geld umgehen. Das haben wir zum Glück schon etwas verbessert.

Beitrag von abenteuer 01.05.11 - 17:35 Uhr

Das ist eine Morddrohung! #schock#schock#schock

Schalte sofort die Polizei ein und zögere NICHT!!!
Erzähle denen, dass du Angst hast, dass er dir etwas antut. Zeige denen alle sms. Versuche heimlich aufzunehmen, was er sagt. Das sind Beweise fürs Gericht! Reagiere!!! Nimm die Kinder mit zur Polizei und lasse sie nicht mit ihm alleine.
Bei den Eltern einer Freundin von mir ist so eine Geschichte böse ausgegangen!!!
Warte nicht bis es zu spät ist... reagiere JETZT!

Beitrag von sammy7 01.05.11 - 18:33 Uhr

Kids sind grad bei Oma und Opa. Schlafen heute dort, weil ich morgen arbeiten muss. Habe eine nicht verschiebbare Schulung#augen
Sowas hat er schon öfters gesagt.
Ach, wenn doch nur jemand kommen würde und seine Sachen packen würde und ihn mitnehmen würde................#schmoll#heul

Beitrag von abenteuer 01.05.11 - 18:59 Uhr

Ist doch ein guter Zeitpunkt. Du bist auf der Schulung, die Kids bei den Großeltern und währenddessen kann sich die Polizei um deinen Mann kümmern.

Trage jetzt am besten immer ein Diktiergerät mit dir herum (und evtl. Pfefferspray). Wissen deine Eltern, was der Kerl dir antut? Vielleicht kannst du dich ihnen anvertrauen- oder einer guten Freundin.

Ich weiß, dass du Angst hast, denn wenn du reagierst, gibt es kein zurück. Aber bitte glaube mir, es wird nicht besser werden, wenn du nichts tust. Im Gegenteil. Du setzt dich einer Gefahr aus. Auch für die Kinder solltest du JETZT handeln. Ich denke es ist unvermeidbar. Was soll denn noch erst alles passieren?

Kannst du in einer Pause der Schulung morgen nicht einen Anwalt anrufen und ihm alles schildern? Ich denke der wird dir auch zu einer Anzeige bei der Polizei raten. Er kann dir am besten sagen, wie es weitergeht.

Beitrag von sammy7 01.05.11 - 19:31 Uhr

Ich schaffe es nicht, den ersten Schritt zu machen. Ich nehme es mir schon seit Jahren vor und schaffe es nicht. Ich kenne ihn ja nicht anders (ok, so schlimm wie momentan wars noch nicht). Aber solange ich bei ihm bleibe, tut er wenigstens keinem was an....................... (Ich fasse meine eigene Blödheit manchmal nicht)

Beitrag von carrie23 02.05.11 - 15:21 Uhr

Das ist jetzt nicht böse gemeint aber solange du dir nicht helfen lassen willst ( und das willst du nicht denn sonst würdest du etwas tun und hätteste spätestens bei der Morddrohung die Polizei eingeschaltet denn dann HÄTTE ihn jemand seine Sachen gepackt und mitgenommen ) solange kann dir keiner helfen.
Blöderweise schadest du damit nicht nur dir sondern auch deinen Kindern.
Wenns nur um dich gehen würde, würde ich sagen: "ok mach was du willst, lass dich misshandeln, fertig machen und dich zu sexuellen Handlungen zwingen, das ist dein Problem"

Aber dass du nicht mal für deine Kinder in die Gänge kommst finde ich fragwürdig und somit finde ich euch beide nicht geeignet Kinder zu erziehen.
Ihn nicht weil...nun das muss man wohl nicht weiter ausführen und dich nicht weil du nicht dazu in der Lage bist dich und deine Kinder zu schützen.
So du magst das jetzt als sehr hart empfinden und mit "Aussenstehend" kommen und von anderen werden jetzt sicher Steine fliegen aber ich war auch schon in einer gewaltätigen Beziehung, genauso wie meine Mutter und meine Tante und man KANN sich trennen wenn man wirlich möchte.

  • 1
  • 2