die erste nacht mit puken

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von junisonne10 30.04.11 - 17:40 Uhr

ihr lieben, meine kleine ist 14 wochen, korrigiert 7 wochen und die nächte waren bisher nicht von langer dauer, wenn sie mal 4 stunden ausgehalten hat, dann war ich schon seelig!

gestern dann wieder total unruhig, hab dann mein sonderheft von leben und erziehen im briefkasten gehabt und dort war ein artikel übers puken drin und wie man das mit einem tuch selber machen kann. ich also mein schreiendes etwas angeschaut und mmh... versuch ist es wert. ich also alles gebunden und sofort ruhe... also hingelegt und gedacht, dass ich mich ja dann auch noch eine halbe stunde schlafen legen kann, dass war um 21 uhr und aufgewacht bin ich um 4:00 uhr, weil mein kind schlafend vor sich hin schmatzte, ich also flasche gemacht, geweckt, kind hat etwas getrunken und sofort weiter geschlafen.

bin total begeistert, meine mausi ist total ausgeglichen und ruhig und schläft heut schon den ganzen tag immer mal wieder für 1 oder 2 stunden ein...

nur mein mann hat angst, dass sie sich zu sehr an das puken gewöhnt und dann gar nicht mehr anders schläft...

Beitrag von bonsche 30.04.11 - 18:06 Uhr

finn war auch immer sehr unruhig und hat sich damit selber wach gehalten. wir haben es dann auch mit puken probiert und es wurde ein wenig besser...

dein mann braucht sich keine sorgen machen. wenn deine kleine das puken nicht mehr mag, dann zeigt sie es dir schon. jedenfalls war es bei finn so. irgendwann wollte er diese "enge" nicht mehr.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von glam77 30.04.11 - 21:36 Uhr

das pucken ist auch eine super sache...die zwerge kennen und lieben eben die enge aus dem bauch der mama.
ihr tut der kleinen also nur gutes damit, weil sie sich dadurch sicher und geborgen fühlt- selbst wenn sie sich daran gewöhnt...was soll passieren? manche kinden werden bis zu einem jahr gepuckt und wollen dann irgendwann mehr spielraum haben und werden dir zu verstehen geben, dann sie lieber ohne das pucken schlafen möchten.
mach euch also keine gedanken...unser kleiner tyson ist auch 7 wochen alt und wird jede nacht gepuckt...tagsüber auch ab und zu.

allerdings wecken wir ihn nie für ein fläschchen...wer hat dir denn diesen blödsinn erzählt?
die kleinen melden sich von ganz allein, wenn der kleine magen hunger hat. also bloß schlafen lassen...das hat mir mein hebi empfohlen.
wir geben aptamil pre

Beitrag von bieni01 01.05.11 - 16:51 Uhr

Hallo,

pucken hilft super, aber...

meine Tochter ist 14 Monate alt und schläft nicht ohne pucken weil das ihr Ritual ist. Ich finds jetzt doof und kriegs nicht weg!
Damals wars traumhaft mit dem länger schlafen.

Tip- machs nicht zu lange !

Bieni