keine Übelkeit in FrühSS = Junge ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yve84 02.05.11 - 12:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bin zwar erst 12.SSW, aber mein Umfeld weiß es schon und nun gehen die Spekulationen zum Geschlecht des Zwerges umher.

Da ich bisher kaum Beschwerden habe, sagen fast alle dass es ein Junge werden muss.
Bei Mädchen soll es einem extrem schlecht gehen.

Ich habe bisher keine Übelkeit/ Erbrechen usw. Habe nur ein bissel mit dem Darm. Also in Großen und Ganzen, alles super.

Was meint ihr? Wie ging es euch in der Frühschwangerschaft und welches Geschlecht wurde es dann?

Das es unser erstes ist und auch ein geplantes Wunschkind, ist es mir ja egal. Muss allerdings zugeben, dass ich ein bissel mit einem Mädel liebäugele. Wobei wir uns bei einem Jungennamen jetzt schon einig sind *g*.

Vllt. könnt ihr mir ja eure Erfahrungen mitteilen.

Lg
Yve + #ei 11+1

Beitrag von henzelinos 02.05.11 - 12:34 Uhr

Kann ich nicht bestätigen ... ich habe zwei Jungs und bei denen ging es mir die ersten Wochen echt mies ...... Übelkeit und das ganze Programm....

Diesmal ist alles anders ... hab überhaupt erst in der 10 SSW gemerkt das sich da was eingeschlichen hat. Aber was es wird da lass ich mich überraschen .... ich denke nicht das man das Geschlecht am Befinden fststellen kann.;-)

Beitrag von enjoythesilence 02.05.11 - 12:34 Uhr

Das ist alles quatsch.....
Bekomme diesmal einen Jungen und hatte Anfangs auch leichte Übelkeit....
Damals beim Mädchen genauso...........Gebrochen bei keiner Schwangerschaft....

LG

Beitrag von ferkel.puuh 02.05.11 - 12:35 Uhr

Spreche aus erfahrung das es totaler Blödsinn ist.

In der Schwangerschaft mit meinem grossen war mit kotzübel und in der letzten Schwangerschaft hatte ich keinerlei übelkeit.

Und beides sind jungs.

In der Scwhangerschaft mit meinem Sternenkind Marie war mir auch nciht übel.

LG
Jessica

Beitrag von co.co21 02.05.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

kann ich definitiv nicht bestätigen. In der ersten SS (Tochter) hatte ich ab und an mal unwohlsein, aber das wars dann auch schon.

Jetzt war mir bis zur 16. SSW von morgens bis abends nur kotzeübel....und wir bekommen einen Sohn ;-) Hat übrigens auch jeder gesagt, das kann ja nur wieder ein Mädel werden :-p

Bei meiner Mum war es so, dass sie bei mir bis zum Ende nur gekübelt hat, bei meiner Schwester war alles gut...:-)

LG Simone

Beitrag von bruclinscay 02.05.11 - 12:36 Uhr

Huhu,

kann ich nicht bestätigen, ich hatte extrem mit Übelkeit und erbrechen zu tun, und bei mir wird es ein kleiner Prinz...
Alles ist alles offen... :-)

Lg

Bruclinscay #verliebt Bauchprinz 22+3

Beitrag von repumuck 02.05.11 - 12:36 Uhr

Mir ging es Mega schlecht.

Dauerkotzen und immer und ständig Übelkeit konnte nix dagegen machen.

und es wurde ein Junge ^^

Na aber bei mir wurden auch spekulationenn gemacht wie wild.

"Dir gehst schlecht das wird ein Mädchen"
"Du hast keine Pickle das wir ein Junge"
"Du spührst es sooo früh, das wird ein Mädchen"
"Das kleine zickt beim Ulltraschall, Mädchen"
"Du hast schöne Haare, Junge"
"Dein Bauch geht ja ganz nach vorne, das wird ein Bub" oO

oO Wennmein Kind sich daran gehalten hätte wäre es heute ein Zwitter OO

Beitrag von dawny80 02.05.11 - 12:38 Uhr

he yve...

also ich glaube einfach jede ss ist anders unabhängig vom geschlecht...

bei mir wars so, dass es mir super gut ging in meiner 1.ss mit meiner tochter... mir war nie übel...

u diesmal war mir die ersten 12ssw arg schlecht ständig... konnte kaum was essen... war nich so schön...ja u es wird diesmal ein junge.

also versuch einfach noch etwas geduld zu haben... auch wenns sehr schwer ist... in ein paar wochen weißt du u dann auch dein umfeld wer es sich in deinem bäuchlein da bequem macht ;)

glg dawny + knirpsi

Beitrag von chris1179 02.05.11 - 12:38 Uhr

Hallo,

jede SS ist anders, es hat überhaupt rein gar nichts mit dem Geschlecht zu tun.

Mir war weder übel noch hab ich mich übergeben müssen, hatte auch keine schlechte Haut oder sonstwas und wir erwarten ein Mädchen.

Die ganzen SS-Mythen sind totaler Schwachsinn ;-)

Lg Christina + Annalena (37+5)

Beitrag von haruka80 02.05.11 - 12:39 Uhr

HUhu,

1.SS: Übelkeit von der 7.-20.SSW und 26.-36.SSW
2.SS: Übelkeit von der 7.-20.SSW

beide Male Junge

Beitrag von cateye82 02.05.11 - 12:40 Uhr

Hallo

1.Schwangerschaft - keine Übelkeit - Junge

2. Schwangerschaft - keine Übelkeit - Mädchen

Hat also nix zu sagen ;-)

LG
Susanne mit Paul und Püppi 37SSW.

Beitrag von magiccat30 02.05.11 - 12:41 Uhr

Ich glaube ja an diese ganzen Märchen nicht. Mir wars Kotzeübel die ersten 12. Wochen und wir bekommen einen Jungen :)

Beitrag von specki1009 02.05.11 - 12:41 Uhr

Beim ersten Kind war mir nie schlecht und ich hatte auch so kaum Beschwerden- es wurde ein Mädchen.

Jetzt beim zweiten Kind hatte ich am Anfang ziemlich Bauchschmerzen und mir war immer unterschwellig schlecht. Außerdem hatte ich am Anfang sehr schechte Haut - es soll lt. Arzt ein Junge werden.

Einzig die Bauchform stimmt eher nach Ammenmärchen - bei meiner Tochter dachten zwar auch alle es wird ein Junge weil mein Bauch eher nach vorn ging aber diesmal sehe ich echt aus als hätte ich nen Fußball verschluckt - der Bauch geht wirklich nur nach vorne raus.


Ich bin der Meinung das hat alles gar nix zu sagen.

Beitrag von becky26 02.05.11 - 12:41 Uhr

In meiner 1. SS (Mädchen) hatte ich überhaupt keine Übelkeit o.ä.
Jetzt bei meiner 2. SS (es wird ein Junge) hatte ich wieder nichts.

Beitrag von sterentaler1985 02.05.11 - 12:42 Uhr

Diese Sprüche kenn ich auch un d kann sagen in meinem Fall war es so mir ging es total klasse ohne Beschwerden und es wurde ein Junge.
Meine Schwiegermutter hat von Anfang an gesagt das es ein Junge wird und lag damit, wie bei allen Enkelkindern (6) vorher auch richtig, jetzt sagt sie ein Mädchen voraus ...
Habe allerdings auch das Gefühl das es ein Mädchen wird...
Und es geht mir deutlich schlechter in der ersten...
Lg
Jule + #ei 9+3 SSw

Beitrag von duchovny 02.05.11 - 12:44 Uhr

Kann ich nicht bestätigen!

Ich habe 2 Jungs und dieses wird laut 3 FA ein Mädchen!

Beim ersten habe ich kaum brechen müssen!
Beim 2. einmal täglich und jetzt bei der Püppi nur hin und wieder mal!
Also ganz unterschiedlich!

Beim 2. Bub hatte ich auch in den ersten 3 Monaten gan unreine Haut, während es bei Püppi erst jetzt der Fall ist!

Und bei meinem 1. hatte ich gar keinen Ausfluss! Und bei den beiden letzten bin ich nur am Laufen!

Wie du siehst alles komplett unterschiedlich! Da kannst du nichts auf Geschlecht schieben! Nur bei der Püppi jetzt habe ich Symphysenschmerzen! Das hatte ich bei den beiden anderen nicht!

LG Susanne

Beitrag von hunnyb. 02.05.11 - 12:52 Uhr

bei meinen sohn hab ich von der 5ssw bis zur 25ssw nur gebrochen und übelkeit gehabt

Beitrag von 6darki6 02.05.11 - 13:04 Uhr

kann ich auch nicht bestätigen.. ich bin jetzt mit dem dritten jungen schwanger und hatte bei den ersten beiden fast gar nichts und jetzt beim dritten war mir die ersten 4 monate dauerschlecht mit allem drum und dran..

Beitrag von madlena09 02.05.11 - 13:12 Uhr

also ich bin schwanger und mir ist gar net übel. dachte auch es wird ein bub aber was ich hier so höre könnte es auch eine mädi werden#schwanger

Beitrag von else555 02.05.11 - 13:49 Uhr

hallo,

5 schwangerschaften,5 x speiübel den ganzen tag,3 jungs und 2 mädels ;-)!alles märchen#augen!!!

lg,elsi et-10!!!

Beitrag von taechst 02.05.11 - 14:51 Uhr

#winke Hallo,

also bei meinen beiden Jungs war mir die ersten drei Monate kotzübel im wahrsten Sinne des Wortes, die Schwangerschaft, bei der unsere Tochter entstand, war komplikations- und beschwerdefrei. Es kann also nur ein Ammenmärchen sein, dass einem bei Jungs nicht schlecht ist :-)

taechst (11+2) und Übelkeit von früh bis spät

Beitrag von afrika1980 02.05.11 - 18:59 Uhr

hallo, mir war 3 wochen total schlecht und den rest der schwangerschaft immer ein bisschen und wir haben einen jungen bekommt, also ich kann die theorie nicht bestätigen.