Ist es nun üblich, die Hotelkosten der Gäste zu übernehmen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von leah_81 02.05.11 - 13:11 Uhr

Hallo

Wir wollen dieses Jahr heiraten und einige unserer Freunde und Verwandten müssten deswegen extra anreisen.
Bisher dachte ich, es gehört sich so, das wir denen die Übernachtung zahlen.

Jetzt hab ich von mehreren Seiten gehört, dass viele das eben nicht gemacht haben.

Was ist denn jetzt so üblich?

LG
Leah

Beitrag von catch-up 02.05.11 - 13:23 Uhr

Wir haben es nicht gemacht!

Jeder trägt die Kosten allein! Allerdings haben wir auch zu verstehen gegeben, dass wir aufgrund dieser Tatsache auf großartige Geschenke verzichten!

Daher bin ich nicht enttäuscht, wenn wir von einigen Leuten nichts oder nur wenig geschenkt bekommen! So eine Nacht in einer Pension kost ja auch mal eben 50 EUR.

Beitrag von ernabert 02.05.11 - 13:29 Uhr

Hallo Leah,

also ich finde es unüblich die Hochzeitskosten zu erstatten, es sei denn man ist stinkreich und hat sich bewusst für eine besondere Location mit langer Anreise entschieden. Auf allen Hochzeiten auf denen wir bisher eingeladen waren (außer Hochzeit meines Bruders, da haben es unsere Eltern bezahlt) sind wir selbst für die Anreise und Unterkunft aufgekommen. Die meisten Hochzeitspaare geben ja auch vorher eine Liste mit unterschiedlichen Hotels in unterschiedlichen Preiskategorien bekannt, da kann sich dann jeder etwas raussuchen und die, die nicht ins Hotel wollen, müssen eben gucken, ob sie bei irgendwelchen Verwandten unterkommen können.

Beitrag von luka22 02.05.11 - 13:45 Uhr

Na ja die Frage ist nicht, ob das Brauch ist, sondern ob man es bezahlen kann! ;-) Ich würde es nicht machen. Bei meinem Bruder, der vor 2 Monaten geheiratet hat, gab es einige Gäste, die keinen langen Anfahrtsweg hatten (200km), aber trotzdem übernachten wollten (man will ja mit dem Brautpaar anstoßen :-)...). Es waren wenige, die wirklich hätte übernachten müssen. Wie soll man das dann mit dem Zahlen machen? Nur bei denen, bei denen es dringend notwendig ist? Ich würde es lassen. Es kostet einfach auch eine Stange Geld!

Grüße
Luka

Beitrag von kerstin0409 02.05.11 - 13:57 Uhr

Hallo Leah!

Wir haben in unserem Gasthaus auch geschlafen wo wir gefeiert haben und eigentlich alle Gäste auch, bis auf die Arbeitskollegen, die sind nach Hause gefahren.

Einige hatten eine weitere Anreise, mind. 1 h Autofahrt udn die haben auch alle übernachten.
Wir haben schon von anfang an gesagt, dass sie für die Übernachtungskosten selbst aufkommen müssen, wo würde das denn sonst hinführen?

Wir haben ja ohnehin den ganzen Tag für 100 Gäste bezahlt und wenn wir dann noch für 70 Gäste die Übernachtung bezahlen #nanana
Hat aber auch jeder verstanden und keiner einen aufstand gemacht.

Mach dir nicht so viele gEdanken, ich würde nie auf die idee kommen wenn ich zu einer hochzeit eingeladen wär, dass mir auch noch das hotel bezahlt wird. warum auch?

LG Kerstin
HT 07.08.2010 #verliebt

Beitrag von verena8 02.05.11 - 14:14 Uhr

Hallo.
Unsere Gäste haben auch ihr Hotel selbst bezahlt.
Ich sehe es so: wenn man auf eine Hochzeit eingeladen ist, dann ist das immer eine tolle Sache und auch eine Ehre dabei sein zu dürfen. Da kann ich auch ruhig mal eine Nacht im Hotel bezahlen.
Die meißten haben wir privat untergebracht. Und der Rest ist eben ins Hotel. Das war überhaupt kein Problem und die Gäste haben es gerne gemacht.
Liebe Grüße!

Beitrag von samcat 02.05.11 - 14:36 Uhr

Hi, nein. Es ist nicht üblich die Kosten zu übernehmen. Gut finde ich, wenn du drei Vorschläge für Übernachtungsmöglichkeiten raussuchen würdest. Eins in gehobenerer, mittlerer und günstiger Preisklasse.

LG

Beitrag von nicole1508 02.05.11 - 14:38 Uhr

Hallo Leah
Ich übernehme die Übernachtungskosten nur für den Fotografen und seiner Frau,da Er mein bester Freund ist,und umsonst Bilder macht,daher fand Ich es nur angebracht wenigstens das Hotel zu übernehmen.Alle anderen die bleiben wollen müssen selber dafür aufkommen,denn mir selber würde das auch nie einfallen,das sollte Ich eingeladen sein,mir auch noch mein Bett bezahlt wird.

Beitrag von schwammerl 02.05.11 - 15:12 Uhr

Hallo,

wir waren letztes Jahr auch auf einer Hochzeit die 3 Stunden von uns entfernd war wir sind am Freitag schon Angereist und bis Sonntag geblieben. So war es für uns stressfreier und die Übernachtung haben wir natürlich selbst bezahlt.


LG

schwammerl

Beitrag von sunny-1984 02.05.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

wir haben nur die Hotelkosten für seine Mutter mit Mann und seine Schwester übernommen. Allerdings haben die in einer Pension übernachtet. Die kamen vom Allgäu.

Alle anderen Gäste sind eh heimgefahren bzw haben eine Fahrgemeinschaft gebildet und der weiteste Heimweg war dann 30min.

Lg Sunny

Beitrag von majleen 02.05.11 - 15:37 Uhr

Es wird immer so sein, dass jemand anreisen muss. Bei uns waren es sogar die meisten und wir haben das nicht bezahlt. Auch bei den anderen Hochzeiten wo wir eingeladen waren, haben wir die Übernachtung selbst bezahlt.

Beitrag von la1973 02.05.11 - 16:19 Uhr

Wenn ich auf eine Hochzeit unbedingt will, dann zahle ich auch meine Übernachtung selber.
Kenne das auch nicht anders.
Es gibt aber durchaus Hotels/Pensionen, die kommen einem preislich entgegen, wenn man da gleich mehrere Zimmer reserviert.

Beitrag von ballroomy 02.05.11 - 16:29 Uhr

Wir waren mal in Frankreich zu einer Hochzeit eingeladen. Dort wurde für alle Gäste das Hotel bezahlt.
Wir haben dann einfach mehr Geld geschenkt, haben also unsere Hotelkosten oben drauf gelegt.

Als wir dann geheiratet haben, haben wir das Hotel nicht bezahlt, das hätten wir gar nicht gekonnt.
Allerdings haben wir dem französischen Paar ermöglicht ganz in der Nähe bei Freunden zu übernachten, so hatten sie wenigstens keine Hotelkosten.

Ansonsten konnten wir bisher bei jeder Hochzeit entweder privat übernachten oder wieder nach Hause fahren.

LG

Beitrag von 20carinchen04 02.05.11 - 16:59 Uhr

Huhu

Das kommt ganz auf eure Gäste an; ob es bei euch normal ist oder nicht..

Bei uns ist das ganz und gar nicht normal - jeder bezahlt selbst...

Wir machen es so:
Trauzeugen und Eltern bekommen die Zimmer bezahlt. Das sind dann auch schon 4 DZ und 1 DBZ. Unseres ist vom Hotel kostenlos.#pro

LG

Beitrag von anyca 02.05.11 - 18:14 Uhr

Mir hat noch bei keiner Hochzeit jemand die Übernachtungskosten gezahlt.

Beitrag von zwergnummer3 02.05.11 - 18:37 Uhr

Hallo,

ich persönlich bin da etwas zwiegespalten! Wir waren schon auf Hochzeiten eingeladen, bei denen die Feier so sehr ausserhalb geplant waren, dass wir hätten übernachten müssen, und auch die Unterkunft hätten selber zahlen müssen. Wir haben es damals nicht gemacht und sind nach der Trauung nach Hause gefahren aus diversen Gründen. Ich finde es nicht angemessen in der Walachei zu heiraten, sodass alle anreisen müssen und zusätzliche Kosten haben! Wenn ich zu einer Hochzeit eingeladen bin, die sowieso weiter weg ist, dann zahle ich es als Gast gerne!
Falls wir Gäste zum Übernachten gehabt hätten, dann wäre ich für die Übernachtungskosten aufgekommen, denn die Gäste sind meine GÄSTE, und ich freue mich, sie an diesem Tag bei uns zu haben(nix mit Ehre, dass wir sie überhaupt einladen#gruebel)!

LG#sonne

Beitrag von knabbant 02.05.11 - 19:11 Uhr

Hi,

mal so mal so...

Ich denke aber, dass es (bei Sterblichen) durchaus ok ist, dass die GÄSTE zaheln.
Wir haben damals geschaut, dass wir günstige, nahe Unterkünfte heraus suchen und klar machen.Mit Erlaubnis des jeweiligen Gastes.

Nicht verzagen...

:o)

Melli

Beitrag von yamie 02.05.11 - 21:10 Uhr

hi,


unsere gäste sind auch extra angereist und haben ihre übernachtungskosten selber gezahlt.

dafür gibts doch keine vorschriften. wenn ihr das geld habt, zahlts den leuten. habt ihr dafür kein budget, zahlen die gäste eben selber. würd ich gar kein tamtam draus machen.


lg
yamie


________________________

dies ist KEINE signatur!