Methyldopa eure Erfahrungen?!?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von twingo1985 02.05.11 - 20:24 Uhr

Hallo,

sind hier noch mehr Frauen die oben genannten Blutdrucksenker nehmen müssen oder mussten?!

Ich sollte bereits in meiner erste SS schon mal damit eingestellt werden, es hat aber nichts gebracht.

Nun wird es grad wieder versucht.

Ich nehme jeweils morgens und abends eine Tablette. Ich messe regelmäßig selber den Blutdruck. Morgens ist er fast gut, liegt im Schnitt bei 130/75. Zum frühstück nehm ich denn die Tablette ein. Am Sonntag und auch heute war mein Blutdruck eine Std. nach der Einnahme grd. bei 140/85. Bin denn 2 Std. schlafen gegangen, danach war bei bei 125/75 bzw. 130/75. Selbst nach einem langen Spaziergang mit meiner Tochter war der Blutdruck bei 130/75. Nun habe ich zum Abendbrot wieder eine Tablette genommen und eine Std. später ist der Blutdruck bei 140/85.

Kennt ihr das?! Was kann das denn sein?! Wie sind eure Erfahrungen mit dem Mittel?

Würde mich über eure Antworten freuen.
Lieben Gruß
Nicole mit Johanna (geb. bei 29+0, jetzt fast 3 Jahre) und Babygirl (heute 29+5) inside

Beitrag von sunnyside24 02.05.11 - 20:38 Uhr

Ich muss täglich 4 Stück Presinol 250 mg (Wirkstoff Methyldopa) einnehmen und habe damit gerade mal deine Höchstwerte;-). Ich war deswegen bereits im KH und dort wurde mir nur gesagt, dass ich darauf achten soll es immer pünktlich alle 5 Stunden zu nehmen. Ansonsten war man mit meinen nicht gerade berauschenden Werten zufrieden. Also würde ich mir da keine Sorgen machen, die haben gesagt, dass der untere Wert nur nicht über 100 sein sollte. Vor der SS habe ich Metoprolol genommen, dass hat auch nicht viel besser gewirkt, ist aber in der SS auch nicht das erste Mittel der Wahl.
Übrigens, dass eine Std. nach Einnahme der Wert noch nicht so niedrig ist, wie nach ein paar Stunden liegt einfach daran, dass der Wirkstoff Zeit braucht um zu wirken. Hast du schonmal versucht direkt vor der Einnahme zu messen und dann eine Std. danach? Im Normalfall, ist der Wert da schon ein wenig niedriger, als vor der Einnahme, aber höher als 2 oder 3 Stunden später.

Beitrag von twingo1985 02.05.11 - 20:43 Uhr

Ich weiß, dass meine Werte noch nicht wirklich hoch sind. Aber ich habe in meiner ersten SS so viel durch, dass ich da natürlich total ängstlich bin. Denn bei meiner Tochter ist der wert damals innerhalb von 1 Wocher so hoch gegangen, Spitzen von 180/120 waren keine Seltenheit und das unter 3 x 2 Tabletten Methyldopa.

Beitrag von sunnyside24 02.05.11 - 20:48 Uhr

Na klar, mach mir auch immer Sorgen, aber im Notfall kannst du einen Betablocker dazu bekommen wie zum Beispiel Metoprolol. Mir wurde das so angeboten und ich soll einen Blutdruckpass führen um sicher zu gehen, dass die Werte im grünen Bereich bleiben. Man wollte mir Anfangs überhaupt kein Presinol verschreiben, höchstens als Zugabe zum Betablocker. Erst meine FÄ, die ich schon seit meiner Teenagerzeit kenne hat sich getraut und bisher passt es auch. Meine FÄ hier in Würzburg hat sich das nicht getraut, also ich hoffe mal das klappt bis zum Schluss so gut wie momentan.

Beitrag von sax30 03.05.11 - 08:57 Uhr

Hallo Nicole,

ich nehme im Moment (3.SS) nur Meprolol, war schon vor der Schwangerschaft damit eingestellt. In der letzten Schwangerschaft bin ich in der 30.SSW ins KKh zur Einstellung, hab dann 2xtgl. Meprolol und 4x tgl. Methyldopa bekommen ... ist alles gut gegangen. Der Kleine durfte bis 36+0 im Bauch bleiben...
Zu Hause messe ich auch regelmäßig, hab außerdem ein BV, soll viel liegen und mich entspannen. Zur besseren Durchblutung der Plazenta bekomme ich außerdem ASS 100. Bis jetzt also alles gut, aber ich versuche wirklich ruhig und enspannt zu bleiben, das hilft glaub ich schon ganz viel!

Liebe Grüße
Sax