Mutterschaftsgeld? sehe nicht mehr durch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici20285 03.05.11 - 10:35 Uhr

Hallo ihr lieben ich hoffe mir kann jemand weiter helfen....

Also nächste woche bekomme ich den schein vom arzt den ich ja zur kasse schicke....

so von der kasse bekomme ich ja 13 euro am tag und den rest des nettogehaltes muss mein arbeitgeber zahlen....

nun hab ich gerade mit meinem AG telefoniert wann ich mit gekd rechnen kann...da sagte der am ende des monats mit dem normalen gehalt dan die anderen bekommen ...soweit alles klar.

so meinb mutterschutz beginnt am 16.5 nun sagte der arbeitgeben von der kasse bekomme ich 30 tage x 13 euro ( warum nur 30 tage?) sind 390 euro und den rest bis zu meinem nettogehalt halt vom arbeitgeber...so alles schon und gut aber bekomme ich dann ende juni nichts mehr? hab am 27.6 termin.....nach der geburt bekommt man ja wieder geld aber was ist den mit den restlichen tagen des mutterschutzes? sin ddoch meh als 30 tage oder?

Beitrag von ida-calotta 03.05.11 - 10:37 Uhr

Hallo!

Normal erhält man die 6 Wochen vor der Geburt das Mutterschaftsgeld als Abschlag in einem von der KK und nach der Geburt dann den rest. So war es 2007 bei meiner Großen.

LG Ida

Beitrag von hessimaus33 03.05.11 - 10:40 Uhr

von der kk bekommste in einem betrag die 6 wochen vor et bezahlt (musst dir selbst einteilen).1monat zählt halt als 30 tage ...und nicht z.b. 40h woche.
dann musst du nach der geburt die geburtsurkunde bei der kk einschicken und dann bekommst du noch die 8 wochen nach et bezahlt,auch mit einem betrag (60 tage a 13€).wenn du 10 tage über et läufst bekommst das auch noch nach et bezahlt (70tage a 13€)

ich hoffe verstehst was ich hier geschrieben hab.#schein

lg

Beitrag von juliz85 03.05.11 - 10:42 Uhr

du bekommst während der ganzen mutterschutzfrist das normale gehalt, also die 13 euro von der kk und den rest vom ag, der ag zahlt meist weiter an dem tag, wo er dein gehalt gezahlt hat, die kk in 2 raten. weiß nicht, was das mit den 30 tagen ist. vielleicht 30 tage pro monat wie beim alg?

Beitrag von marjatta 03.05.11 - 10:43 Uhr

Kann der Vorrednerin nur zustimmen:

Die KK hat mir die ersten 6 Wochen in einem Betrag überwiesen, den Restbetrag nach Vorlage des Geburtsnachweises. Da ich ein Frühchen hatte, bekam ich also statt 8 Wochen dann 12 Wochen bezahlt.

Der Arbeitgeber überweist den Differenzbetrag zu den jeweiligen Zahlungensterminen wie bisher. Insofern hast Du - wenn Du das Geld von der KK zurücklegst - immer den Differenzbetrag zum AG MuSchuGeld zur Hand.

Gruß
marjatta

Beitrag von magiccat30 03.05.11 - 10:44 Uhr

also bei mir war es jetzt so:

ich habe letzte Woche DIenstag meinen Schein bekommen. Den sofort an die Kasse geschickt. Ich bekomme 13 Euro pro Tag von der Krankenkasse und den Rest vom Arbeitgeber mit dem normalen Gehalt. Das geld von der Krankenkasse habe ich für die gesamten 6 wochen schon gestern auf dem Konto gehabt. Das waren dann 6 x 7Tage = 42 Tage x 13 euro = 546 Euro. Ruf doch mal bei deiner Kasse an, die können dir das genau erklären.

Beitrag von nici20285 03.05.11 - 10:57 Uhr

also du hast nicht nur für 30 tage bekommen? weil des meinte mein ag des ich nur 30 tage von der kasse bekomme und dann sagte der arbeitgeber das er die differenz jah zahle so nun zahlt also die kasse sagen wir mal 30x13 sind 390 euro dann müsste mein ag noch 835 € zahlen so des bekomme ich dann im mai....... weil zahltag ist der 23.5 so nun nimmt der ag aber die differenz vom mutterschaftsgeld des heißt ich bekomme ende juni kein geld oder wie?! ah ich dreh durch. weil ich ja dann erst nach der geburt weider.....heißt hänge einen monat in der luft?

Beitrag von malibienchen 03.05.11 - 11:30 Uhr

Also nochmal langsam:
Du bekommst von der Krankenkassen den Anteil für SECHS WOCHEN!!!!!
Rechne Dir Dein AG zahlt und lass die Differenz zu Deinem normalen Gehalt einfach auf Deinem Konto. Den Rest kannste ja zur Seite legen.
Dann bekommst Du zum gewohnten Zeitpunkt von Deinem AG den Restanteil von Deinem Gehalt. (wie gewohnt monatlich)
Den nächsten Monat nimmst Du das zur Seite gelegte Geld und wieder wie gewohnt von Deinem AG den Restanteil von Deinem Gehalt.
DU BEKOMMST DAS MUTTERSCHAFTSGELD VON DER KK IN 2 ABSCHLAGSZAHLUNGEN UND MUSST ES DIR HALT EINTEILEN!
Nach der Geburt schickst Du den Antrag mit Geburtsurkunde zur KK und dann bekommst Du die zweite Zahlung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von magiccat30 03.05.11 - 12:33 Uhr

hm also ich denke auch du wirst das Geld gleich für 6 Wochen bekommen. Aber vielleicht meint Dein AG das die krankenkasse das GEhalt aufstockt für einen Monat und dann noch mal für zwei Wochen. Das du quasi erstmal Gehalt von deinem AG für einen Monat bekomsmt und dann noch mal für die zwei wOchen. Weißt du wie ich meine? Ich würde wirklich nch mal nachfragen.

Beitrag von ida-calotta 03.05.11 - 13:05 Uhr

Du rechnest falsch. 6 Wochen Mutterschutz hast du, du erhälst 13 Euro pro Woche (5 Tage, WE wir dnicht mitgerechnet). Also musst du 6 Wochen x 5 Tage = 30 Tage Mutterschaftsgeld vor der Geburt rechnen. Das Geld musst du dir einteilen.

Lg Ida

Beitrag von hessimaus33 03.05.11 - 14:44 Uhr

nein ist auch falsch 6 wochen = 42 arbeitstage (mo-sa)

Beitrag von magiccat30 03.05.11 - 15:20 Uhr

nö das stimmt nicht. Es gibt 13 Euro für jeden Kalendertag. Habe es doch gestern erst bekommen und heute den Brief dazu in der Post gehabt. DAs wird ja wohl jede KK gleich machen.

Beitrag von susannea 04.05.11 - 08:19 Uhr

Ich glaube der AG hat dich etwas verwirrt.
Du bekommst pro Monat 30x13 Euro. Die meisten KK zahlen dies für 6 Wochen vorher auf einmal und den Rest nach der Geburt.