Hoffnung auf Beziehung? Ihm was andeuten???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ratlos1111111 03.05.11 - 11:09 Uhr

Hallo liebe urbianer/innen,

ich hoffe auf eure Meinung, weil ich selbst nicht weiß was ich machen soll.
Folgendes: Seit über 1 nem jahr treffe ich mich unregelmäßig mit einem mann.
Wir sind beide getrennt lebend, haben Kinder, sind also "gebranntmarkt".
Wir haben letzten Sommer zusammen einiges unternommen, sind in die Kiste...aber eine Beziehung ist nie draus geworden. mal woltle ich nicht, dann er nicht.
Haben uns aber immer wieder getroffen mit wochenlangen Pausen. Er hat auch einen ziemlich schlechten Ruf im Ort, soll ein Frauenverarscher sein der die Frauen nur fürs Bett nimmt. Das kann ich ja irgendwie leider bestätigen.

Nach längerem Nicht-Sehen und nicht melden, bot er mir vor einigen Wochen die freundschaft über ein social Netzwerk an (nachdem ich ihn aus der Freundesliste geschmissen hatte vor lauter Gram) und mailte mir und lud mich zu ostern zum grillen ein wo auch seine freunde dabei waren.

Natürlich landeten wir wieder im Bett. Ich nahm mir vorher vor das mir das nichts ausmacht weil ich ja weiß das er mit mir keine Beziehung will und ich auch meinen Spaß dabei habe. Nur leider habe ich die Rechnung ohne mein Herz gemacht und nun sitz ich hier in der Liebeskummerfalle, verdammt.

Wir haben danach zwar mal sms geschrieben aber nur blabla...wirkliche Anzeichen das er ernsthaft interesse an mir haben könnte kommen nicht mehr rüber, so wie ganz am Anfang da zeigte er echtes interesse.

Ich weiß, ich sollte das ganze beenden bevor ich noch mehr leide. Aber sollte ich nicht versuchen zu kämpfen? Es wenigstens probieren ob er doch noch anbeißt? Oder sieht das ganze aussichtslos aus?

Das dumme ist, ich hatte ihm vor einigen Wochen geschrieben das ich mich mit ihm nicht mehr treffen kann weil ich zu viel für ihn empfinde und es mir weh tut. Wochen später kamen wir wieder durch meinen Bruder in Kontakt und ich sagte ihm es sei mir egal ob er sich mit meinem bruder trifft, das ich was für ihn empfinde war nur ne ausrede damit er nicht sauer ist weil ich den Kontakt abbrechen wollte. In Wahrheit empfinde ich nichts für ihn.

Auf den Stand ist er jetzt das ich nichts für ihn empfinde. Aber selbst wenn ich es ihm irgendwie andeuten würde (wie??) schätze ich, das es ihm egal ist weil er nichts für mich empfindet denke ich.

Soll ich ihn loslassen? Mich garnicht mehr melden und schauen ob von ihm was kommt? Was ist wenn es ihm genauso geht (wider erwarten) und er auf zeichen von mir hofft? So warten beide und keienr sagt was und das wars....

Wie krieg ich raus ob bei ihm doch mehr ist ohne mit der Tür ins Haus zu fallen????


OHwe...ich hoffe hier versteht mich jemand.....bin für jeden Tipp dankbar....
LG

Beitrag von wartemama 03.05.11 - 11:14 Uhr

Ich glaube nicht, daß eine ernsthafte Beziehung mit diesem Mann Gesicht hat.

Aber - um auf Nummer sicher zu gehen: Warum nicht einfach die Wahrheit sagen? Warum nicht einfach sagen, daß Du Gefühle für ihn entwickelt hast und mehr möchtest?

Eine klare Antwort bekommt man meist nur auf eindeutig formulierte Fragen. Und um das Ganze nicht noch mehr unnötig in die Länge zu ziehen, würde ich den direkten Weg wählen. Sonst stehst Du in ein paar Wochen wahrscheinlich immer noch genau da, wo Du jetzt stehst.

LG wartemama

Beitrag von ratlos1111111 03.05.11 - 11:18 Uhr

Das dumme ist ja das mein Bauchgefühl überwiegend sagt das es nix wird...nur die hoffnung trägt mich. Ich habe angst mich lächerlich zu machen. Wenn ich nur irgendwie anders rauskriegen würde was er über mich denkt....

Beitrag von wartemama 03.05.11 - 11:30 Uhr

"Wenn ich nur irgendwie anders rauskriegen würde, was er über mich denkt"

Damit würdest Du Dich m.E. eher lächerlich machen. Solche Sperenzchen habe ich das letzte Mal als Teenager gemacht.

Höre auf Dein Bauchgefühl (was Sinn machen würde) oder mache klare Ansagen - dann weißt Du, woran Du bist.

LG wartemama

Beitrag von lichtchen67 03.05.11 - 11:19 Uhr

Wirklich ernste Beziehungen fangen meiner Erfahrung nach anders an und nicht mit so einem Hin und Her aus Freundschaft, Sex, ich mag Dich und will mehr, ach nee, das hab ich nur so gesagt aber nicht gemeint #augen

Vergiss es.

Lichtchen

Beitrag von agostea 03.05.11 - 11:42 Uhr

Wenn er was von dir will, wird er kommen (Wortspiel....ich fall um#rofl#rofl....sorry...#heul).

Ich würde mich nicht mehr melden. Weder über Social - Netzwerke, noch per sms, telefonisch oder durch Trommeln.

Männer sind Jäger, wenn sie ein Ziel ernsthaft verfolgen, werden sie nicht müde, bis sie dich erlegt haben.

Frauen, die sich anbiedern, sind laaaaangweilig.

Gruss
agostea

Beitrag von anke78 03.05.11 - 13:05 Uhr

Hallo,

abgesehen davon, dass ich auch nicht mehr melden würde und dein Wortspiel tatsächlich witzig ist #rofl, hab ich eine Frage zu der Aussage:

<<Männer sind Jäger, wenn sie ein Ziel ernsthaft verfolgen, werden sie nicht müde, bis sie dich erlegt haben.

Frauen, die sich anbiedern, sind laaaaangweilig.>>

Mein Noch - Ehemann hat mal was Ähnliches zu mir gesagt: "Männer sind Jäger, keine Aasfresser. Ich hätte dich ja jederzeit haben können, also wollte ich dich nicht mehr". Ich hatte tatsächlich mehr und öfters Lust auf Sex (einmal im Monat war mir einfach zu wenig #schock), wenn er dann mal wollte, war ich happy und wir hatten #sex.

Jetzt ist unsere Situatin nicht ganz vergleichbar mit der TE, aber seht ihr das wirklich so, wird man uninteressant, wenn man sich nicht rar macht und auch noch Spaß am Sex mit dem Partner hat???

Sollte man eine Migräne vortäuschen, auch wenn man eigentlich Lust hätte??#kratz

Das kann's ja wohl auch nicht sein!!!

LG Anke#blume

Beitrag von zeitblom 03.05.11 - 13:13 Uhr

"uninteressant, wenn man sich nicht rar macht "

Aus meine Sicht als Mann halte ich das fuer Unsinn. Wer sicht rar macht signalisiert mir Desinteresse, das ich respektiere. Eine Frau wird nicht attraktiver je widerspenstiger sie wird. Es sei denn fuer Vergewaltigernaturen....

Beitrag von lichtchen67 03.05.11 - 13:31 Uhr

Was wiedermal "beweist"... auch Männer sind verschieden #cool

Mein Partner sagt das genau wie Du.... wer sich rar macht, dem rennt er nicht hinterher..... widerspenstige Frauen, die er erobern muss ziehen ihn auch überhaupt nicht an. Ebenso wenig wie "spielchen spielen".....

Lichtchen

Beitrag von anke78 03.05.11 - 13:37 Uhr

Zeitblom, Lichtchen,

ich danke euch beiden für eure Antworten.

Ja, "Spielchen spielen", darin war mein Ex gut, er war und ist spielsüchtig und da die Zockerei noch nicht ausgereicht hat, wurden gerne auch Menschen manipuliert :-[
Und zu dem Jagen usw.: Ich weiß, dass ich in meiner alten Beziehung auch Fehler gemacht hab, aber das Zeigen, wenn ich Lust hab, gehörte bestimmt nicht dazu und deshalb mache ich das in der neuen Partnerschaft auch und dem neuen Partner gefällt das #verliebt


#danke nochmal

Anke

Beitrag von agostea 03.05.11 - 14:10 Uhr

Im sexuellen Bereich könnte ich meine Aussage von vorhin nicht bestätigen, punkto "jagen".
Ich glaube, das hat da auch nichts zu suchen, mit dem Partner blöde Spielchen spielen. Halte ich auch für kindisch.

Aber in dem Fall der TE denk ich schon, das Frauen für Männer schnell uninteressant werden, wenn sie zu offen signalisieren, das sie den Mann unbedingt wollen. Wobei die Lady hier wahrscheinlich alles mögliche machen könnte, der Typ würde sie nicht wollen. Zeigt er ja auch deutlich.

Gruss
agostea

Beitrag von lichtchen67 03.05.11 - 14:16 Uhr

> Wobei die Lady hier wahrscheinlich alles mögliche machen könnte, der Typ würde sie nicht wollen. <

Eben.. ich denke das ist der Punkt.

Lichtchen

Beitrag von agostea 03.05.11 - 14:18 Uhr

Ein Grund mehr sämtliche Offerten zügig einzustellen. Sonst macht sie sich lächerlich.

Beitrag von leonie133 03.05.11 - 14:51 Uhr

Nee, in der Beziehung, also wenn sie gefestigt ist, dann sollte auch die Frau offen mit ihrer Lust und ihren Bedürfnissen umgehen, für einen nicht völlig gestörten Mann ist das sicher ok.

Es geht um Den BEGINN einer Beziehung. Da können die Frauen auf dieser Welt so oft und so laut schreien: Gleiches Recht für Alle - es funktioniert nicht.

Das Jagen sollte m. M. nach wirklich dem Mann überlassen werden. ER soll sich melden, er soll kämpfen, er soll sich anstrengen... ist doof, aber es wirkt.

Übrigens: es ist ein schmaler Grat. Wenn der Mann sich zu sehr ins Zeug legt, kann das auch seeeehr abtörnend sein. Gibt ja so Typen, die kennen den Unterschied zwischen Interesse und Stalken nicht so richtig #zitter

Ich bin generell gegen SMS-Flut, Dauergeblubber am Telefon und 18 Mails am Tag. Vor der Beziehung, in der Beziehung und danach sowieso :-p

Beitrag von redrose123 03.05.11 - 11:44 Uhr

Ich denke du bist nicht mehr ganz so jung und unerfahren, rede mit Ihm mehr als ein nein und viele Tränen die auch wieder vergehen kannst du nicht ernten, besser als immer das gefrage vieleicht ?

Beitrag von witch71 03.05.11 - 14:03 Uhr

Du hattest ihm bereits Deine Gefühle offenbart. Würde er sie erwidern, hätte er Dir zu dem Zeitpunkt die Bude eingerannt, dass Du Dich nicht mehr hättest retten können.
Offenbar jedoch hat er das nur hingenommen und auch im Kontaktabbruch keinen Handlungsbedarf gesehen. Es war ihm anscheinend egal, dass er Dich verliert, sonst hätte er sich doch bewegt und irgendwie bemerkbar gemacht.

Er will nichts von Dir. Nur das Eine. Er hatte seine Chance frei Haus und wollte sie nicht. Da ist nix.

Tut mir leid.

Beitrag von ratlos1111111 03.05.11 - 18:28 Uhr

Hallo und vielen Dank für eure Antworten. Ich denke es ist wirklich das beste wenn ich sämtliche Kontaktversuche einstelle. Er will aj eh nur das eine... Schade aber besser ich bewahre mir meinen stolz als mich lächerlich zu machen auch wenns echt schwierig wird... Danke euch

Beitrag von nick71 04.05.11 - 18:43 Uhr

"Das dumme ist, ich hatte ihm vor einigen Wochen geschrieben das ich mich mit ihm nicht mehr treffen kann weil ich zu viel für ihn empfinde und es mir weh tut."

Ich weiß ja nicht, wie er auf deine Ansage reagiert hat, aber wenn du ihm etwas bedeuten würdest, hätte er wahrscheinlich versucht, den Kontakt zu halten...was er ja anscheinend nicht getan hat.

"Auf den Stand ist er jetzt das ich nichts für ihn empfinde."

Ob er das glaubt, ist durchaus fraglich...

"Aber selbst wenn ich es ihm irgendwie andeuten würde (wie??) schätze ich, das es ihm egal ist weil er nichts für mich empfindet denke ich."

Ich bewerte deine Chancen aufgrund eurer gemeinsamen Vorgeschichte auch als eher schlecht. Auf der anderen Seite wirst du nie Gewissheit haben, wenn du das Thema nicht auf den Tisch bringst...

"Wie krieg ich raus ob bei ihm doch mehr ist ohne mit der Tür ins Haus zu fallen????"

Was wäre so schlimm daran, ihn direkt und ohne Umschweife zu fragen, wie er zu dir steht?