Habe das Gefühl es gibt nur Fehlgeburten!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pongo 03.05.11 - 19:58 Uhr

Hallo zusammen!

Ich möchte einfach mal meine Ängste und Gedanken niederschreiben.
Bin nach dem 7.Transfer (inkl.Kryos) schwanger geworden.
Selber darf ich aus erster Ehe schon zwei Kinder haben (8,5 Jahre und 7 Jahre).
Heute bin ich iin der 11 SSW (10+0) und habe enorme Angst das ich eine Fehlgeburt erleiden muss.
Mein letzter US war vor einer Woche und da sah man zwei Fruchthöhlen mit zwei 2,5cm grossen Knuddelbärchens. Die Herzchen haben fleissig geblubbert.
Wenn ich aber so nachlese, habe ich das Gefühl, dass fast jede Frau eine Fehlgeburt hat oder das Herz einfach aufhört zu schlagen. Bei meinen Kids kamen mir nie solche Gedanken. War da 19 Jahre alt, evtl. lag das an der jugendlichen Naivität. Mann wusste damals noch gar nicht was alles passieren könnte.
Bei meiner jetzigen SS geht es mir wie bei den anderen beiden ganz gut. Ausser Müdigkeit Rücken- und Brustschmerzen habe ich keine Beschwerden.
Am nächsten Dienstag 10.Mai darf ich wieder zum US. wäre dan in der 12 SSw. Bin jetzt schon närvös. Habe aber such enorme Angst, dass die Herzchen nicht mehr schlagen. Eine gute Freundin hat zu mir gesagt ich solle mir nicht so viele Gedanken machen. Bei zweieiigen Zwillinge sei die wahrscheinlichkeit doch noch grösser das zumindest ein Bärchen gesund auf die Welt kommt. welch ein Trost! Schreibt man im Internet nur immer das schlechte?

Wie geht es euch? Habt ihr auch solche Gedanken?

Beitrag von leana-alissa 03.05.11 - 20:03 Uhr

Hallo, ich denke auch, dass Du Dir unnötig Sorgen machst. Du musst einmal überlegen, dass sich z. B. hier bei Urbia oder auch in anderen Foren die "geballte Ladung" von Leuten vesammelt, die Probleme mit solchen Sachen wie Fehlgeburten, Kinderwunsch hatten oder haben und sich deswegen z. B. hier anmelden und registrieren... . Sie wollen mir einem darüber sprechen oder halt niederschreiben, was Ihnen Sorgen bereitet... . Natürlich gibt es Fehlgeburten ... Du bist aber schon in der 11. Woche :-). Es wird gutgehen :-). Bitte lese z. B. die Rubrik Frühes Ende nicht, ok? Dann ist doch klar, dass Du Dir Sorgen machst!!!!

Grüße, Silvia

Beitrag von nimdal 03.05.11 - 20:57 Uhr

ich kann dir da voll und ganz zustimmen - Tipp an alles Schwangeren: NIE "Frühes Ende" lesen! das tut nicht gut und macht nur Sorgen

Beitrag von haruka80 03.05.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

nein, solche Gedanken kenne ich nicht. Natürlich hat man anfangs angst und auch bis das Baby auf der Welt ist und dann auch wieder das was passiert, aber ich habe immer schon gesagt, dass ich meinem baby und mir vertraue. Wenns gesund ist, werden wir das schon schaffen.

Ich kenne aus meinem privaten Umfeld im realen Leben NIEMANDEN, der eine FG hatte. Ich habe lediglich einmal in meinem JJob (Pädagogin) von einem 8-jährigen mitbekommen, dass sein Bruder bei der Geburt gestorben ist.Ganz schrecklich und es war für mich mit 26 Jahren die erste Begegnung mit einer Fehlgeburt/Totgeburt.
durchs Internet habe ich natürlich vieles mitbekommen, man kennt ja auch mehr Leute mit Kindern wenn man selbst Mama ist oder wird.

Ich denke, hier im Internet trauen sich viele, darüber zu schreiben, es gibt Gleichgesinnte. Das hat man im realen Leben kaum. Dort ist man mit vielen Sorgen/Problemen allein.

Mach dich nicht verrückt und alles Gute für die SS

L.G.

haruka 23.SSW

Beitrag von co.co21 03.05.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

auch wenn es schwer ist, mach dir nicht soviele Gedanken, das tut nicht gut!

Klar liest man viel über FG, aber doch genauso oft oder noch mehr über SS, die gut ausgegangen sind, auch Zwilli-SS!
Ich kann deine Angst aber auch verstehen, nach bestimmten Erfahrungen macht man die sich einach.

Ich war in meiner ersten SS auch total entspannt...war auch damals voll überrascht, dass man in der 7. SSW überhaupt schon was gesehen hat, vom Herz ganz zu schweigen...war total locker und hab mir keine Gedanken gemacht, und habe es dann in der 15. SSW verloren...
Du hast jetzt einen steinigen Weg hinter dir, bis du überhaupt schwanger geworden bist...da geht man so eine SS einfach ganz anders an, wie wenn diese Faktoren nicht da sind.

Ich habe ja 2009 eine gesunde Tochter bekommen, aber die SS war der Horror, psychisch gesehen...die jetzige SS (jetzt 37. SSW) dagegen war wieder einigermaßen relaxt...klar macht man sich Gedanken, aber man macht sich nicht total verrückt.

Dein Termin am 10.05 wird bestimmt super, vertrau drauf! #liebdrueck

LG Simone

Beitrag von ilva08 03.05.11 - 20:10 Uhr

Hallopongo,

ich kann dich sehr gut verstehen.

Vielleicht beruhigt dich folgender Fakt: Die kritischste Zeit ist eigentlich schon nach 10 Wochen vorbei. Denn dann sind die Organe "fertig" und das Baby muss nur noch wachsen.

Die Fä rechnen zur Sicherheit nochmal 2 Wochen drauf, weil sich der Eisprung ja schonmal verschiebt und auch nicht jedes Baby "nach Plan" wächst. ;-)

Dein Eisprung kann sich nicht verschoben haben, du weißt, wann du schwanger geworden bist. Deshalb denke ich, du kannst dir jetzt von Tag zu Tag sicherer sein, dass du übern Berg bist.

LG und alles Gute für die Untersuchung!

#winke

Beitrag von moosroses 03.05.11 - 20:11 Uhr

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich mich kein bisschen mit Fehlgeburt oder andere mögliche Komplikationen auseinadergesetzt. Auch war ich in keinem Forum (Schwangerschaftsforen) gemeldet, somit hatte ich keinerlei Berührungen mit nicht intakten SSen.

Wenn man allerdings selbst dann zur Betroffenen wird, dann ändert sich so einiges! Die Prozentzahl von missed aborten sind unheimlich hoch, viele Frauen bekommen einen Abbruch garnicht mit, da es sehr früh geschieht und wir in der heutigen Zeit garnicht mehr so ein intensives Körpergefühl haben wie man es vor langer Zeit mal hatte...

Besonders hier bei urbia ist es vorprogrammiert, dass man hier auch Schicksalsschläge mitbekommt. Es ist hier höher dosiert, da es hier ja schließlich nur um das EINE Thema geht Schangerschaft/Babys.

In meiner näheren Umgebung sind unwahrscheinlich viele Frauen die auch bereits die eine oder mehrere Fehlgeburt hatten. Als bekannt wurde, dass ich/wir unser Baby verloren haben, da sprachen mich Mütter an, mit denen ich zuvor nie etwas zu tun hatte. Sie teilten das gleiche Schicksal und es waren keine Einzelfälle...

Also schreibt man im Internet nicht nur das schlechte... Man schreibt wie der momentane Stand der SS ist und wieviele SS gehen gut...

Bei mir ist die Angst da, aber nicht mehr vorrangig wie im ersten Schwangerschaftsdrittel... Habe sehr viel mit meinem Bauchbewohner gesprochen und ihn willkommen begrüßt... Versuche immer positiv zu denken.

So nun wünsche ich dir eine herrliche Kugelzeit und danach zwei gesunde #schrei

Beitrag von pongo 03.05.11 - 20:14 Uhr

Danke euch für die lieben Worte!#liebdrueck

Beitrag von nimdal 03.05.11 - 20:56 Uhr

angeblich endet jede 2te SS in einer FG - ABER: da sind die meisten davon FG zu Begin, also nistet sich das Ei nicht oder nicht gut ein!!! das Problem ist oft, dass viele zu früh testen, früher wussten die Frauen nicht dass sie FG hatten weil die Mens eben mal später kam. Manchmal ist weniger Wissen mehr!!!
schon viel seltener passiert noch etwas wenn du schon mal das Herz schlagen gesehen hast und das Baby wächst. Und noch viel seltener wenn das Baby sich selbst bewegt hat - und dann bist du auch schon in der 13ten Woche, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit auf unter 1%

und JA: im Internet schreibt man seine Sorgen, Ängste und schlimme Erfahrungen nieder - viele Dinge, die man sonst nicht sagen darf oder sich nicht traut.

Kopf hoch - ich hatte einen Abgang im Dezember und bin seit heute in der 13ten Woche - mein Baby ist ein ganz aktives Kerlchen und es war immer alles in Ordnung!

lg
Nora