Fruchtwassermenge zu wenig...brauche Tips

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mainecoonie 04.05.11 - 16:43 Uhr

Meine FÄ meinte am Montag, dass meine Fruchtwassermenge im unteren Bereich, gerade noch so in der Norm wäre. Bisher hatte ich immer viel Fruchtwasser. Nun frage ich mich, woran das liegen könnte?

Ich nehme täglich Schüssler Salze gegen meine Wassereinlagerungen in den Beinen. Das ist dadurch wirklich besser geworden. Aber nicht, dass die auch das FW auswässern?

Die FÄ meint, ich solle mehr trinken (bisher schaffte ich gerade mal 2l).

Was habt ihr für Erfahrungen/Tipps um das FW wieder aufzufüllen?

Viele Grüsse,
Mainecoonie mit Babyboy 34+6

Beitrag von knackundback 04.05.11 - 16:54 Uhr

Wir haben vor 3 Wochen auch erfahren das unsere Maus zuwenig Fruchtwasser hat.
Meine FÄ hat mich zum Spezialisten überwiesen der schauen sollte ob Sie trotzdem gut versorgt ist.
Das ist Sie wohl auch.
Trotzdem ist der Fruchtwasserstand 4 Tage später weiter abgesunken.
Ich musste dann 1 Woche stationär ins KKH und habe die Lungenreife bekommen das Sie die Maus holen können wenns kritisch wird.
Nach 1 Woche war der Fruchtwasserstand wieder höher, wenn auch immernoch zu niedrig. Aber ich durfte erstmal nach Hause.
Nun wird wöchentlich kontrolliert und immer neu entschieden ob Sie noch im Bauch bleiben darf oder nicht.

Ein Ursache hat sich bis heute nicht gefunden. Trinken tu ich generell schon sicher 4 Liter am Tag.

Will Dein Arzt der Sache nicht auf den Grund gehen?

Beitrag von mainecoonie 04.05.11 - 17:00 Uhr

Sie hat die Versorgung der Nabelschnur geschallt und meinte die wäre super. Der Wert ist ja gerade so noch in der Norm, da wird sie wohl noch nix unternehmen wollen. Bin nächste Woche zur Geburtsbesprechung im KH und werde es dort mal ansprechen.

Beitrag von knackundback 04.05.11 - 17:11 Uhr

Würde ich auch auf jedenfall machen.
Bei uns wurde gleich Doppler gemacht und geschaut ob der Mutterkuchen noch arbeitet und dann noch ob die Nieren vom Baby ok sind.

Aber manchmal ist es wohl tatsächlich so das sich keine Ursache finden lässt. Dann bleibt nur regelmässige Kontrolle.

Wobei mir im KKH erklärt wurde das Messungen des Fruchtwassers immer sehr schwankend sind. Wenn das Baby einen Arm in ein "Depot" streckt darf dieses schon nicht mehr mitberechnet werden. Ebenso wenn z.B. die Nabelschnur oder so dort liegt.

Weiterhin eine schöne Schwangerschaft.

LG

Miri

Beitrag von ciara_78 04.05.11 - 17:20 Uhr

Hallo

Ob die Schuessler Salze auch das Fruchtwasser ausspülen weiss ich ehrlich gesagt nicht. Ich wuerde es aber glaub auch nicht mehr nehmen. Viel sinnvoller ist es, wenn du wegen dem Wasser in die Badeanstalt gehst und dich im tiefen Bereich hinstellst, so dass dir das Wasser bis über die Brust geht. Das hat mir mein Arzt in der SS mit den Zwillingen empfohlen und es wirkt!! Zwischendurch bin ich immer mal geschwommen, aber ich musste ständig auf die Toi und anschliessend fühlte ich mich wie neugeboren. Kannst ja mehrmals in der Woche gehen.

Um das Fruchtwasser wieder aufzufüllen kannst du glaub nur trinken, trinken, trinken. Ob es hilft weiss ich nicht, aber lass sicherheitshalber die Salze weg!!

LG, Ciara

Beitrag von jeanny0409 04.05.11 - 17:57 Uhr

Das es am Ende weniger wird,ist normal, es kann auch tagesabhängig sein,also wenn du gestern und heute sehr wenig getrunken hast...

Aber 3 Liter würde ich in dem Fall schon versuchen zu schaffen,egal wie;-)

Wann musst du denn das nächste mal hin?

Wenn es extrem wenig wäre,hättest du aber auch ins KH gemusst.