Fruchtwasserabgang tröpfchenweise

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emma-rose 05.05.11 - 17:39 Uhr

Wer hatte das und wie habt ihr den Unterschied zwischen Ausfluss erkannt? Ich war deswegen schon mal mit einem "Fehlalarm" beim Doc und das wollte ich diesesmal vermeiden.
Wer hatte das und wie ging es dann weiter? Wurde es vielleicht mit der Zeit mehr, so das es keine Zweifel mehr gab oder setzten bei euch wehen ein?
Irgendwie ist es heute extrem. Es ist irgendwie "wässriger" wie sonst, lässt sich aber trotzdem etwas "ziehen" Wenn ich auf dem WC war, wird es mehr.
Lässt sich den FW auch "ziehen" oder nur Schleim?
Wie sieht den FW aus und nach was riecht es?
Ich hoffe meine Schatzi bekommt einen Teststreifen in der Apo, weil bei uns im Ort gibts das nicht...

Beitrag von angelpearl182 05.05.11 - 17:47 Uhr

Fruchtwasser kann man eigentlich nicht ziehen und es richt süßlich. Bei meiner kleinsten hatte ich einen hohen Blasenriss und ich habe es nur bemerkt, wenn ich bestimmte bewegungen gemacht habe, dann lief das Fruchtwasser. Jetzt bin ich in der 36.SSW und habe mir gestern einen ph-Test in der Apo geholt, weil ich das Gefühl hatte undicht zu sein, Slip+ Hose war plötzlich nass, aber laut Test war es kein Fruchtwasser. Denke mal das ist der Schleimpfropf, der kann auch wässrig und stückweise abgehen

Beitrag von germany 05.05.11 - 17:47 Uhr

Hallo,


also ich hatte FW Abgang ein paar Tage nach ET und ich hab es daran gemerkt, dass es auf Toilette einfach weiter tropfte. Ich saß da und es tropfte und tropfte...

Auch in der Slipeinlage sah man das es kein normaler Ausfluss war. FW lässt sich nicht ziehen, aber wenn es tropft und nicht aufhört, solltest du wirklich ins kkh!

Ich hatte FW abgang am Mittwoch. Donnerstag war der Termin bei meiner Ärztin und ich bekam direkt eine Einweisung ins kkh. Am Samstag wurde dann die Geburt mit dem Wegentropf eingeleitet und nach wenigen Stunden war mein kleiner da.


Wie weit bist du denn? FW Abgang ist deshalb gefährlich, weil durch den Riss der in der Blase ist, Keime zum Baby aufsteigen können, was zu einer gefährlichen Infektion führen kann. Deshalb sollte man damit immer zum Arzt!



lG germany, 29.ssw

Beitrag von lucas2009 05.05.11 - 17:50 Uhr

Also ich hatte nen Blasensprung und kann dir sagen Fruchtwasser ist wie Wasser und es lauft dann einfach raus ohne das du es kontrollieren kannst...

Beitrag von susi321 05.05.11 - 19:11 Uhr

Bei mir wars so, dass ich als erstes dachte, unkontrolliert Urin zu verlieren.. bin dann gleich aufs Klo.. musste auch#hicks

Hab mich abgewischt, und bin aufgestanden.. als ich ein paar Meter ging.. kam wieder minimal was raus.. ich weider auf die Toi.. abgewischt... fertig...

Wieder raus.. dann kamm immer mehr und mehr.. als ich ins KH kam, konnte ich nicht mehr laufen, weil es mir die Beine runter lief!!

Die ersten Wehen kamen bei mir erst 20 min bevor das Baby da war#schock#schock dafür gleich heftig!!

glg Sarah#winke