Essenzeiten für Baby (knapp 4.Monate)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathi-joan 06.05.11 - 17:37 Uhr

Laut vielerlei Meinungen brauchen Babys 5 Mahlzeiten am Tag. Ist ja auch ok, aber wie macht ihr das? Habt ihr bestimmte Zeiten?
Mein Kleiner ist jetzt 3 1/2 Monate alt und bekommt circa alle 5 Stunden eine Flasche. Dabei kommt er aber nur auf 4 Mahlzeiten am Tag. Nun wollte ich ihn daran gewöhnen nachts durchzuschlafen und später ins Bett zu gehen. Bei 5 mahlzeiten am Tag müsste ich ihm doch dann alle 3 1/2 Stunden eine Flasche geben ohne ihn nachts zu wecken !?!

Könnt ihr mir nicht Ratschläge geben wie man das am besten machen kann?
Wie legt ihr die Mahlzeiten? Oder wie habt ihr sie gelegt?
Morgens, Vormittags, Mittags, Nachmittags, Abends !?!?

Danke schonmal für eure Antworten.

Beitrag von angeldragon 06.05.11 - 17:51 Uhr

du kannst ihn ans durchschlafen gewöhnen? wie machst du das? möchte auch #verliebt

Beitrag von kathi-joan 06.05.11 - 17:53 Uhr

Menno..... ich meine doch das er statt von 18 Uhr bis 3 Uhr umgewöhnt wird auf 21 uhr bis 6 Uhr oder so :-p

Beitrag von angeldragon 06.05.11 - 17:55 Uhr

achsooo sorry ;-);-)

da hab ich glück meine kleine schläf erst um 21 uhr ein sie will nicht früher schlafen da kann ich mache was ich möchte

leider waht sie auch schon um 3-4 wieder auf ;-)

Beitrag von kathi-joan 06.05.11 - 17:57 Uhr

Hmm....ist nett hier mit dir zu schreiben, aber leider hilft mir das auf meine eigentliche Frage nicht viel ;-)

Irgendwann schläft deine Kleine sicher auch bis 6 Uhr oder so #sonne

Beitrag von angeldragon 06.05.11 - 18:12 Uhr

ich dachte ich leiste dir ein bisschen gesselschaft hast ja nicht sooo viele antworten bekommen :-p:-p

Beitrag von susasummer 06.05.11 - 19:47 Uhr

Mein sohn schläft mit seinen fast 18 monaten immer noch oft von 18/19uhr bis er nachts nochmal wach wird und seine Flasche trinkt.
ich warte auch noch drauf :-) Allerdings hatte er mal von 2 monate bis 7 monate wirklich bis morgens ohne Flasche durchgeschlafen.
lg Julia

Beitrag von mama-02062010 06.05.11 - 18:02 Uhr

Ich habe das immer so gemacht
6 Uhr
10 Uhr
14 Uhr
18 Uhr
21/22 Uhr je nachdem wie müde ich war

Um die Zeiten gabs dann immer die Flaschen.

Beitrag von kathi-joan 06.05.11 - 18:17 Uhr

Gute Idee, aber alle 4 Stunden ist ganz schön kurz, oder?
Hmm...na mal sehen ob der Kleine da mitmacht.

Danke für die Antwort.

Beitrag von juliap88 06.05.11 - 18:22 Uhr

Hä? Man kann sich doch nicht einfach irgendwelche Uhrzeiten aussuchen, man sollte doch dann füttern wenn das Kind hunger hat?! oder sehe ich das falsch?!die zeiten pendeln sich irgendwann ganz von alleine ein. Also füttern nach Bedarf und nicht wann es mir passt...

liebe Grüße
Julia mit Henry (3 monate)

Beitrag von germany 06.05.11 - 18:30 Uhr

Babys füttert man nach Bedarf. Oder möchtest du den kleinen brüllen lassen, nur damit er zur richtigen Uhrzeit die Flasche bekommt?

Du machst dir doch auch nicht 5 mal am tag was zu essen, oder? (Auch erwachsene sollen 5 mal am Tag essen). Oder hälst du dich an Uhrzeiten und ignorierst dein Hungergefühl so lange?

Ich halte gar nichts davon Babys nach Plan zu füttern, denn Leid tragende sind die kleinen und sowas macht mich echt wütend.

Er wird schon noch durchschlafen und das mit den Zeiten pendelt sich ganz alleine ein. Vor dem ersten lebensjahr finden noch so viele Veränderungen und Schübe statt, dass du überhaupt keinen Rythmus reinbekommen kannst. Jedenfalls nicht auf dauer. Dann kommt der nächste Schub, die Zähne und der Beikoststart und spätestens da ist es dann vorbei mit dem "Rythmus".



lG germany die sich niemals so einen Stress wegen ein paar Stunden mehr Schlaf machen würde...

Beitrag von juliap88 06.05.11 - 18:34 Uhr

#pro danke, das meinte ich doch auch...

Beitrag von thalia.81 06.05.11 - 18:35 Uhr

Mein baby wird nach Bedarf gestillt und gefüttert.

Ich finde es wahnsinnig albern und dämlich, dem Kind feste Zeiten anzutrainieren.

Das wäre wie wenn man dir genaue Uhrzeiten für Frühstück, Mittagessen, Abendbrot und das Schlafengehen vorschreibt. Und nachts hast du gefälligst keinen Durst zu haben! #augen
Du gehst dann gefälligst auch nicht mehr ins Bett, wenn du müde bist, sondern wenn es irgendjemand so will.

Merkt ihr eigentlich manchmal noch, was ihr von euren Baby verlangen wollt? #schmoll

Beitrag von germany 06.05.11 - 18:41 Uhr

Nein, das merken viele nicht. Hauptsache man kann ausschlafen. Babys haben ihren eigenen Rythmus, aber den dürfen sie ja nicht haben. Schon traurig das sich so kleine Würmchen schon an feste Zeiten halten müssen.

Ich fand das im kkh immer furchtbar, dass es um 8:00Uhr Frühstück gab, um 12:00Uhr mittagessen, Um 17Uhr Abendbrot und dann musste man halt zusehen wie man nachts klar kam.

Wenn ich mir vorstellen, dass ein Baby das alles schon können muss, dann kommts mir echt hoch!

Beitrag von kathi-joan 06.05.11 - 18:48 Uhr

Dann gebt mir doch bitte andere Tipps, wie ich dem Kind 5 mal täglich Essen geben soll so wie es selbst Ärzte sagen. Klar kriegt der Kleine wenn er hunger hat auch was zu essen, aber ich denke man sollte Kinder rechtzeitig daran gewöhnen nachts länger zu schlafen und nicht am Tage.
Da es mein ertses Kind ist, und ich seit meiner Kindheit kein Hungergefühl habe, hatte ich gefragt wie ihr das macht, aber von einigen koemmt nur gemecker anstatt eine keonstuktive Antwort zu geben.

Super, bin stolz auf euch

Beitrag von juliap88 06.05.11 - 18:55 Uhr

Dein kind meldet sich wenn es hunger hat und danach sollst du es füttern. Und wenn es weniger oder mehr als 5 Mahlzeiten braucht dann ist das so. Man soll nicht danach gehen was auf irgendwelchen Verpackungen steht oder irgendjemand sagt. Gib deinem Kind so oft und soviel es braucht und fertig. Mache ich mit meinem Henry genauso. Er ist auch mein erstes kind. Ich hatte mich auch am anfang etwas an die Verpackung gehalten aber das ist totaler quatsch! Das sind durchschnittswerte. Manche brauchen mehr und manche weniger.

Beitrag von germany 06.05.11 - 18:59 Uhr

Das gemecker kommt daher, dass viele hier ihre Babys zwangsweise zum durchschlafen bringen wollen, was einen natürlich wütend macht. WIR kennen deine Hintergrundgeschichte nicht!

Dein Baby weiß wann es hunger hat und es holt sich was es braucht. Ich hab bei meinem ersten auch immer nach Bedarf gefüttert und mcih nie an Zeiten gehalten. Tagsüber aktiver werden sie im laufe der Monate und schlafen dafür nachts dann länger.

Mit 12 Monaten schlafen sie meist noch so 1-2 mal am Tag und dann erst abends wieder.

Richte dich nach deinem Kind und nicht nach Ärzten und Packungsanweisungen.

Beitrag von kathi-joan 06.05.11 - 19:15 Uhr

Super, so in etwa hatte ich das gedacht ;-)

Also ist es auch egal wenn der Kleine nur 4 mal am Tag isst !?!?

Nun gut, dann werde ich es wohl auch dabei belassen.
Natürlich ist es schön wenn ein Kind nachts durchschläft, daher wollte ich versuchen seine Schlafzeit nach hinten zu verschieben. Und auch wenn er nachts wach wird und hunger hat, bekommt er es natürlich. Das wachwerden stört mich ja weniger, denn auch Kinder mit 6 Jahren wachen manchmal nachts auf weil sie schlecht träumen oder so.
Ich bin eben einfach sehr unsicher und denke man sollte Kinder eben dran gewöhnen nachts lange zu schlafen statt am frühen abend.

Ich danke euch für die Antworten.

Beitrag von juliap88 06.05.11 - 19:40 Uhr

Genau, wenn er mehr brauchen würde würde er sich melden. Kann sein dass er auf einmal viel mehr möchte, dann meldet er sich schon. du machst das schon richtig!#blume

Beitrag von claudia-79 06.05.11 - 19:52 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 4 Monate und ich kann Dir nur empfehlen: schau auf Dein Baby, denn er entscheidet noch was, wann und wo er Hunger hat.

Meiner ist auch ein Flaschenkind und ich führe seit über 2 Monaten ein "Trinktagebuch". Ich hatte am Anfang die Hoffnung, dass ich erkennen könnte wie seine Trinkgewohnheiten sind um zu wissen, wieviel ich anrühren soll und wann er wohl hungrig ist.
Fazit war: es ändert sich ständig, er trinkt mal sehr viel - über Tage - dann gibt es Tage, da trinkt er fast 200 ml weniger. Mal trinkt er auf einen Schlag 180 ml weg, dann wieder nur 90 ml. Dann hat er (auch nach den 180 ml) mal schon nach 2,5 Stunden wieder Hunger. Alles in allem nimmt er aber gut zu...

Also: mach Dir keinen Stress, Du kannst Deinen Kleinen nur bedingt steuern. Meiner will z.Bsp. spätestens um 18:30 Uhr ins Bett, manchmal sogar schon um 17 Uhr. Schläft dann zur Zeit ca. 8-9 Stunden. Klar wäre es toll, wenn ich ihn erst um 21 Uhr hinlegen könnte, dann wäre das eine tolle Nacht für mich, aber das geht eben nicht. Wenn ich ihn nachts füttere, dann wird so wenig Licht wie möglich gemacht, da wird nicht geredet und nicht gelacht, er wird liebevoll in den Arm genommen, bekommt sein Fläschchen und leg ich ihn wieder hin - Spaßprogramm gibt es nur tagsüber, dann aber ausgiebig und wann immer er mag...

Hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

Bitte lass Dich nicht durch die Angaben auf den Milchpackungen von wegen 5 Mahlzeiten am Tag verwirren, Du hast ein kleines Individuum und der wird sich schon mit der Zeit entsprechend entwickeln und irgendwann nachts schlafen und tagsüber seine Mahlzeiten futtern!

LG, Claudia #winke

Beitrag von kathi-joan 06.05.11 - 21:05 Uhr

Danke euch allen. Nun bin ich etwas ruhiger geworden.
Also frage ich ab sofort meinen Kleinen wie oft er essen und wann er schlafen will.
#winke

#danke

Beitrag von sako227 06.05.11 - 23:54 Uhr

Hihi,
meine Maus ist etwas über 13 Wochen alt und hat sich ihren Rhytmus selber gemacht..

Wir füttern: 8 Uhr , 11 Uhr, 14 Uhr, 17 Uhr und 20 Uhr, dann schläft sie durch bis ca. 7:30 Uhr und meldet sich kurz vor 8.
Manchmal wacht sie auch später auf..dann trinkt sie aber von selber weniger und meldet sich dann wieder zur "richtigen" Zeit..

Zuerst ging sie auch später ins Bett..erst so gegen 22 oder 23 Uhr..war aber dann abends oft so grantig das ich sie wirklich kaum noch ertragen konnte (derbe ausgedrückt)..



Beitrag von smilla1975 07.05.11 - 21:26 Uhr

hallo,

deiner braucht nur alle 5 (!!!) stunden eine flasche??? wieviel trinkt er denn dann da??
meine kleine ist jetzt 3,5monate und manchmal hat sie schon nach 2 stunden wieder hunger, vor allem jetzt, wenn es wärmer ist.
deshalb kriegt meine bestimmt mindestens 7mal am tag die flasche - na und?

und weshalb willst du ihm das durchschlafen "antrainieren" ? kann/soll man das überhaupt antrainieren??!?! vom gefühl her würd ich sagen: nein, denn irgendwann schlafen sie alle durch #cool

und wann geht er denn normalerweise jetzt ins bett? meine ist meistens so um 20 uhr im schlummerland - das ist perfekt, wenn man doch mal den film um 20.15uhr sehen möchte #huepf ....

gruß
smilla mit miriam (5) und carina (3,5monate)

Beitrag von kathi-joan 08.05.11 - 10:25 Uhr

Huhu,
na lange schlafen tut er ja, aber eben bereits von 17 Uhr manchmal bis 2 uhr und dann ist er wach. Ich wollte das er es etwas nach hinten verschiebt und dadurch eventuell bis 6 Uhr schlafen kann, da es ja dann nachts ist. Hoffe das ist verständlich geschrieben.

Ja, meiner will nur circa alle 5 Stunden seine Flasche haben. Dabei treinkt er jedesmal 200 ml fertige Milch (180ml Wasser). Und einmal am Tag (meist zwischen der 2ten und 3ten Mahlzeit bekommt er etwa 100 ml Tee bei diesem Wetter).