Kindergeburtstag: Bitte Definition

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von phantastica123 09.05.11 - 16:47 Uhr

Hallo da draußen.

Ich lebe mit meiner Tochter (6) bei meinem Lebensgefährten (noch) im Haus mit dessen Bruder, Frau und Tochter (5).

Das Verhältnis zwischen mir und der unteren Familie ist wegen diverser seltsamer "Erziehungsmethoden" an ihrem Kind, was auf mein Kind übergriff, mächtig angespannt, um nicht zu sagen zerrüttet.

Doch die beiden Mädchen verstehen sich gut und das ist ja auch ok.

Nun wurde meine Tochter zu einer Geburtstagsparty von dem besagten Mädchen eingeladen. Die "Party" findet heute mittag statt und läuft seit zwei Stunden.

Was versteht Ihr bitte unter einer Kindergeburtstagsfete?? Also, ich mache da Spiele, manchmal gehen wir irgendwo hin, es gibt eine gemeinsame Kuchen/Kabatafel, eine Bastelaktion, Singen, Tanzen, Wettbewerbe, usw.

Aber hier läuft das wohl anders: Die Kinder sind sich völlig selbst überlassen, rennen vorne auf der Straße rum oder streiten sich hinten im Garten, während die Eltern und die Mütter der Gästekinder seit 2 Stunden auf der Terrasse sitzen, plaudern und Kaffee trinken. Ich bin nicht eingeladen und grad froh.

Allerdings habe ich heute extra einen Homeoffice-Tag eingelegt, jetzt klingeln die Lütten aber immer hier und wollen was oder fragen was.

Die Kinder sind zwischen 5 und 6 Jahre alt, also auch kein Alter, in dem sie auf Aktivitäten keine Lust haben.

Also, unter Kindergeburtstagsfeier stelle ich mir für meine Tochter, die zeitweise ganz allein im Garten rumsitzt, was anderes vor.

Wie gestaltet Ihr die Geburtstagsfeten Eurer Kids?

Beitrag von schullek 09.05.11 - 18:20 Uhr

hallo,

eigenartige feier.
wir fangen meist mit kaffe udn kuchen an. also schorle für die kinder + kuchen. dann verschiedene spiele oder aktionen udn freispiel. dann abendessen, letztes mal grillen. dann holen die eltern die kids meist gegen 19.00 uhr ab.

lg

Beitrag von janimausi 09.05.11 - 18:25 Uhr

Ja, Kindergeburtstag ist bei uns auch anders.

Wir treffen uns zu Kaffee, dann gehts mit den Kindern raus und dann werden Spiele veranstaltet und die Kinder können, wenn dann noch genug Zeit ist auf den Spielplatz toben gehen.

Anschließend geht es dann wieder nach oben, es wird gemeinschaftlich Abendbrot gegessen und im Anschluss toben die Kinder noch im Kinderzimmer rum, und es wird sich so nach und nach verabschiedet.

Wenn man was mit den Kindern macht, dann läuft es natürlich auch dementsprechend anders...


LG

Beitrag von bensu1 09.05.11 - 18:40 Uhr

hallo,

die geburtstagsfeiern meiner kinder beginnen mit "zum geburtstag viel glück" singen, torte essen und saft trinken.

danach wird frei gespielt. sollte das nicht klappen und in streitereien enden (oder kinder langweilen sich) werden spiele initiiert. was bis jetzt selten der fall war...

lg
karin

Beitrag von nudelmaus27 09.05.11 - 19:40 Uhr

Hallo!

Also meine Große (knapp 5) war kürzlich auch auf "so einer" Feier wo die Kinder die ganze Zeit planlos durchs Haus und durch den Garten tobten. Das Ende vom Lied sie hat nur Süßes gegessen, ist die Treppe runtergefallen und hat auch noch gebrochen.
Nunja nächstes Jahr werden wir wohl bei besagtem Kind leider absagen müssen, denn nochmal mache ich das bestimmt nicht mit.

Ansonsten laufen unsere und die Mehrheit der anderen Kindergeburtstage wie folgt ab: um 15 Uhr werden alle eingeladenen Kinder gebracht (meist Samstags, denn nach dem Kiga ist es eine Katastrophe) und dann gibt es Kuchen & Kakao oder so ;-), danach machen wir Spiele sowohl drinnen als auch draußen, wo man natürlich tolle Gewinne abstauben kann. Dann gibt es entweder ne 1/2 Stunde vorm Abendessen noch Spielen im Zimmer (ein Erwachsener hält Wache!) oder ein Fußballspiel draußen oder oder und dann ist Abendessen (also Wiener, Pommes, Hähnchendippers usw.) und dann so gegen 19 Uhr werden alle abgeholt bzw. nach Hause gefahren. Auch kam neulich ein Laternenumzug zu Abschluss gut an. Bei richtigem Sch... wetter geht auch ein Indoorspielplatz.

Seit unsere Große 4 ist, sind die Geburtstage auch immer ohne die Eltern.

Also ich würde mich nicht dauernd rausbimmeln lassen, soll doch die Gastgebermama den Hintern hochkriegen.

Stell deine Klingel ab :-p,
Gruß, Nudelmaus

Beitrag von zahnweh 09.05.11 - 20:33 Uhr

Hallo,

Kindergeburtstag kann seeehr unterschiedlich sein.

zu meiner Zeit sehr beliebt und das wird meine Tochter auch bekommen
- Kinder werden eingeladen.
kommen, bringen ein Geschenk mit
Kaba und Kuchen essen
freie Spielzeit mit (Teil-)Aufsicht. -> Kinder dürfen machen was sie wollen, so lange sie sich an wichtige Regeln halten (alle bleiben im Garten/keiner rennt auf die Straße etc)
Spiele angeboten.
(evtl. Abend essen)

weitere Möglichkeiten

- Kinder werden eingeladen.
kommen, bringen ein Geschenk mit
freies Spiel. Die wichtigsten Regeln werden genannt, Kinder ziehen los (im Garten/im Wohngebiet bei älteren
keine Spiele. Kuchen gibt es

- Auswärtsfeiern
früher: Eislaufbahn, Schwimmen, Disco (so ab 10 Jahren aufwärts)
heute: Indoorspielplatz, Freizeitpark - Aufsicht ist dabei. Spiele gelegentlich, wenn auch eher seltener.

Kuchen zu Hause oder mitgebucht unterwegs


Schön ist es natürlich, wenn es vorher in der Einladung steht, was gemacht wird oder man als Eltern kurz informiert wird

z.B. bring bitte deinen Kindersitz mit, wir fahren nach...
freuen uns auf deinen Besuch bei uns zu Hause...
bring bitte Badesachen mit, nach einem Kuchenbuffet wollen wir ins Schwimmbad...

oder eine mündliche Information.

Die Variationen zu feiern sind inzwischen riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesig ;-)

Beitrag von die.kleine.hexe 09.05.11 - 21:10 Uhr

hallo,

wir feiern am donnerstag unseren ersten geburtstag (tochter wird 6)
ich habe für die kids (sind 5 mädels) bastelzeugs mit glitzer-blingbling besorgt, wo sich jede 2 döschen bekleben kann, dann gibt`s kuchen und kaba/saft und wenn sie lust drauf haben können sie dosenwerfen machen oder wir machen topfschlagen oder blinde kuh. dann abendessen mit brezeln und fingerfood und um 18-18:30 werden sie wieder abgeholt.
mit mütter und erwachsenenkaffee gibt`s hier nicht - kenne ich auch gar nicht !

lg,hexe

Beitrag von mulle1012 11.05.11 - 20:22 Uhr

Hallo!
Also wir haben am letzten Geburtstag unseres Sohnes (er wurde 4) eine Piratenparty mit Schatzsuche gemacht. ...natürlich waren mein Mann und ich als Piraten verkleidet und sind bei der Schatzsuche dabei gewesen!
Als Vorbereitung hatten wir verschiedene Stationen gemacht, wo die Kinder etwas raten mussten oder "Edelsteine sammeln" oder "eine weitere Flaschenpost finden mit dem nächsten Hinweis. Unterwegs lagen auch immer wieder Golddublonen, die auf die richtige Fährte hinwiesen...

Essensmäßig hatten wir zum "Kaffee" an einer Station "Grog + Schiffszwieback" (warmen Apfelsaft und Muffins) vorbereitet.

ALs der Schatz gefunden war (die Kinder haben sich ein Loch in den Bauch gefreut über eine Holzkiste mit "Gold + Edelsteinen" (Gold waren diese Ess-Goldtaler und die Edelsteine diese "bunten Weihnachts-Schokoladenkugeln") ging es nach Hause. Dort wurde der Schatz aufgeteilt und zum Abendbrot gab es dann Würstchen und Pommes (nach Piratenart natürlich auf dem Boden auf einer großen Decke und OHNE Besteck!)...

Um sechs wurden dann alle Kinder wieder abgeholt, für jeden hatten wir noch eine kleine Tüte mit jeweils einem Büchlein zum reinschreiben und nem Stift + für die Mädchen eine Piratenbraut-Kette (so ein ein euro blingbling-ding) und die Jungs bekamen eine Augenklappe...

Die Party kam super an und auch heute (ein halbes Jahr später) fragen mich sowohl mein kleiner als auch die anderen Kiga-Kinder, wann bei Moritz die nächste Piratenparty ist..:-)