Getrennte Zimmer?? Ist das rechtlich verfasst?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von aquilotta 09.05.11 - 18:53 Uhr

Aaaaah! Warum müssen Männer sich immer in unser Leben einmischen?#aerger

Ich habe mich vor einem Jahr von meinem (Ex-) mann getrennt. Nun ist die wohnliche Lage so, das beide meiner Kinder ein eigenes Zimmer haben, doch lieber gemeinsam in einem Zimmer schlafen. Angefangen hat meine Tochter (11) damit und mein Sohn (7) fühlt sich so auch wohler. Hat bestimmt noch etwas mit der Trennung zu tun und ist für mich auch völlig ok. Viele Geschwister müssen sich ein Zimmer teilen, weil sie räumlich gar nicht anders wohnen können.

Nun hat der Kindsvater aber den nächsten Floh fürs Ohr gefunden:
Ihr dürft gar nicht zusammen in einem Zimmer schlafen, das ist gesetzlich so vorgeschrieben!

Hat er sie noch alle??? Oder lehne ich mich grad zu weit aus dem Fenster? Gibt es da vielleicht doch so ein komisches Gesetz, welches ein gemeinsames Zimmer bei unterschiedlichen Geschlechtern untersagt?

Dann muss ich den Leuten da oben wiedermal den Vogel zeigen!#klatsch

Beitrag von picco_brujita 09.05.11 - 18:59 Uhr

so n Käse - lass Dir doch bitte von ihm den Gesetzestext zeigen.
so nen Quatsch hab ich ja noch nie gehört!
Stell Dir das mal vor, dann würden sich alle Eltern strafbar machen, wo die Kinder kein eigenes Zimmer haben...

brujita

Beitrag von stefmex 09.05.11 - 19:04 Uhr

Maximal größtmöglicher Blödsinn!

Was er damit wohl bezwecken will?

Wenn das Gesetz so weit in eine Familie hinein-regulieren könnte, dann wäre die Anzeigen-Flut 'gesetzeswidrig' handelnder Familien nicht zu stoppen.

Wäre echt interessant, was Dein Ex mit dieser Aussage erreichen will.... *kopfschüttel*

Beitrag von aquilotta 09.05.11 - 19:37 Uhr

Was er damit bezwecken will? Ganz einfach:

Mir zeigen, dass er auch nach der Trennung in mein Leben pfuschen kann!

Und die Kids lassen es ja auch zu. Das kann ich ihnen auch nicht verübeln. Sie glauben natürlich ihrem Vater und es ist an mir, es ihnen zu widerlegen. Doch ich wollte mich nur absichern, dass auch wirklich GAR nichts an mir vorbeigegangen ist an Gesetzestexten.

#danke für eure Zusprache!

Beitrag von rmwib 09.05.11 - 19:17 Uhr

#rofl er ist ja lustig. Mein Bruder und ich schlafen heute noch manchmal in einem Zimmer #rofl

Beitrag von 2605jess 09.05.11 - 19:51 Uhr

#rofl wasn troll :-D

mal ein beispiel ;-)

unsere bekannten haben einen sohn von 2 jahren und 2 wochen...anfang juli kommt der nachwuchs...eine tochter!!!...
nun ist es so, dass beide vom jobcenter leben (und die kennen sich wohl mit gesetzen aus, oder? #schein ) sie leben in einer 68m² - 3 zimmer wohnung...das kinderzimmer ist nicht sonderlich groß, woraus sie in eine andere (u.a. auch 4 zimmer wohnung ziehen wollten) aber nix da!
das kind könne ja entweder bei den eltern im zimmer oder bei seinem bruder im zimmer schlafen...ende von lied die kinder bekommen das etwas größere schlafzimmer und müssen sich so lange ein zimmer teilen, bis sie vom jobcenter nicht mehr abhängig sind.

ich glaube kaum, dass sowas möglich wäre, wenn geschwister nicht in einem zimmer schlafen dürften #rofl

Beitrag von 00schlumpfine00 09.05.11 - 19:55 Uhr

>>Gibt es da vielleicht doch so ein komisches Gesetz, welches ein gemeinsames Zimmer bei unterschiedlichen Geschlechtern untersagt?<<

Nein gibt es nicht.So einen Blödsinn hab ich ja noch nie gehört. #rofl#klatsch

Beitrag von lunacy 09.05.11 - 21:13 Uhr

Na, dann hoffe ich ja mal für Deinen Ex, dass die Kinder bei ihm auch getrennte Zimmer haben #schein #rofl

Beitrag von parzifal 09.05.11 - 21:41 Uhr

Das ist Nonsens!

Beitrag von badguy 10.05.11 - 10:34 Uhr

Absoluter Quatsch, mit dem gleichen Scheiß ist meine Ex auch um die Ecke gekommen. Solange sie in einer 3-Zimmer-Wohnung lebte, war es legal, dass beide Kinder in einem Zimmer schlafen und als ich in eine 3-Zimmer-Wohnung zog, war es auf einmal illegal. Lass dich nicht provozieren.

Beitrag von lumidi 10.05.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

wenn es so etwas gibt, dann haben meine Eltern auch dagegen verstoßen.

Ich durfte mir bis zum 14. Lebensjahr das Zimmer mit meiner kleinen Schwester und meinem kleinen Bruder teilen. Danach ist mein kleiner Bruder zu meinem großen Bruder gezogen und ich blieb bis zum Auszug mit meiner Schwester in einem Zimmer.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so ein Gesetz gibt. Manchmal hat man gar nicht die Möglichkeit für jedes Kind ein eigenes Zimmer zu haben.

LG

Lumidi

Beitrag von sarahg0709 10.05.11 - 17:38 Uhr

Hallo,

nein, da gibt es natürlich keine gesetzlichen Vorschriften.

Und wenn sie sich nicht gegenseitig stören, würde ich es dabei belassen.


LG

Beitrag von zahnweh 10.05.11 - 21:18 Uhr

Hallo,

das einzige was verboten ist, ist Inzest: sexuelle Handlungen zwischen Geschwistern/Verwandten in direkter Linie.

Ein Zimmer teilen ist erlaubt.

Meine Großeltern hatten noch 15 Geschwister. Es gab EINE Stube: Wohnzimmer mit (Auszieh-)Betten, Essplatz und Küchenstelle. Nur Toilettenhäuschen war draußen.

Wer noch nicht alt genug war, um auszuziehen schlief in diesem einen Raum.
Meine Eltern hatten 9 Geschwister. Wer noch zu Hause wohnte, teilte sich mit mehreren Geschwistern ein Zimmer.
Ich habe mir längere Zeit das Zimmer mit den Großen geteilt. Nicht zu meiner Freude. Aber es ging (über 10 Jahre Altersunterschied). Getrennte Zimmer waren aber auch nicht so toll. Durch die Wände konnte man die volle Lautstärke hören, aber beschweren durfte ich mich nicht mehr - war ja nicht mehr das gemeinsame Zimmer :-p

Jedenfalls gab und gibt es viele Geschwister, die sich ein Zimmer teilen.

Wie du selbst schreibst, auch oft, weil der Platz nicht reicht!

Mal angenommen, es wäre gesetzlich erlaubt, wenn zu wenig Platz da ist und verboten, wenn genügend Platz (getrennte Zimmer) zur Verfügung stünden:

wer würde das kontrollieren? und wie?
Wo wäre die Grauzone?
Bei welchem Alter?
Bei welcher Konstellation: Kinder teilen sich ein Zimmer, obwohl noch ein weiteres Zimmer zur Verfügung stünde (Arbeitszimmer eines Elternteils, Gästezimmer für die Großeltern, Abstellraum den man zum Kinderzimmer machen könnte?

ich kenne viele Kinder, die sich mit ihren Geschwistern einen Raum geteilt haben. m/m, m/w, w/w ... m/m/m, m/m/w usw.

Das einzige was gesetzlich verboten ist, sind sexuelle Handlungen! Angezogen im gleichen Bett zu schlafen oder ein gute Nachtküsschen gehören noch nicht dazu. Intensives Petting aber wohl schon.

Beitrag von manavgat 11.05.11 - 11:15 Uhr

Scheide ihm das Wort ab und ignoriere ihn ansonsten.

Nein! es ist nicht verboten.

Gruß

Manavgat

Beitrag von manavgat 11.05.11 - 13:53 Uhr

schneide


da fehlte ein n

Beitrag von nick71 11.05.11 - 19:55 Uhr

"Ihr dürft gar nicht zusammen in einem Zimmer schlafen, das ist gesetzlich so vorgeschrieben!"

Das Gesetz würde ich mir an deiner Stelle von ihm zeigen lassen ;-)

Mal ernsthaft...das ist natürlich vollkommener Unsinn.

Spätestens in zwei, drei Jahren wird deine Tochter aber wohl eh nicht mehr mit ihrem jüngeren Bruder in einem Zimmer schlafen wollen...alles andere würde mich jedenfalls sehr wundern.



Beitrag von aquilotta 14.05.11 - 10:36 Uhr

Ihr seid lieb, danke für eure Antworten!

je öfter ich mir das hier durchlese, desto mehr zweifel ich an mir selber. Natürlich war es mir eigentlich klar, dass es so "Gesetz" nicht geben kann, doch ich war in dem Moment einfach nur irritiert.#klatsch

Ich denke auch, dass sich das mit dem Zusammenschlafen in einiger Zeit von selber erledigt, aber jetzt ist es ihnen beiden wichtig. Und sie haben ja jeder ein Zimmer für sich, so dass sie sich tagsüber auch zurückziehen können. Oder sich alleine mit einem/einer Freund/Freundin treffen können. Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir die Räumlichkeiten haben.

Also nochmal, #danke für eure Antworten und #sorry für mein #bla