1.Geburtstag und Großeltern

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mom1988 15.05.11 - 13:23 Uhr

Hallo!!

Ich bin gerade ein wenig irritiert. Mein Kleiner hatte gestern seinen 1. Geburtstag und eigentlich haben alle Verwandten gratuliert.
Die einen haben angerufen, die anderen halt ne sms geschickt ...

Nur seine Großeltern (meine Schwiegereltern) nicht!!!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie es vergessen haben, da mein Mann noch vorgestern mit seiner Mutter telefoniert hat u da die Rede war, dass er ja schon 1 Jahr wird u wie schnell doch die Zeit vergeht ...

Würdet ihr anrufen, obwohl das Kind erst 1 Jahr alt wird und das alles noch nicht versteht oder würdet ihr auch nicht gratulieren??? #gruebel

Liebe Grüße

Beitrag von skm 15.05.11 - 13:36 Uhr

huhu,

bei dem 1. geburtstag meiner großen wollte die uroma einfach nicht kommen (3 einladungen waren ausgesprochen) und hat nicht mal angerufen. ich war so wütend das sie meine große über ein jahr nicht gesehen hat. und auch heute bin ich was besuche angeht sehr abgeneigt. Wenn meine eltern hinfahren darf sie mit aber ich beschränke die besuche auf runde geburtstage. selbst gestern hat sie nicht angerufen! meine große ist gestern 4 geworden. ich bin maßlos enttäuscht von ihr. nicht mal ein kleines präsent. ne karte oder so..

lg skm

Beitrag von mom1988 15.05.11 - 13:41 Uhr

total schlimm!!!

geschenk bekommt er sicher, sie kommen ja am 28.
unser großer hat ja auch ende mai. dass sie nicht 2 mal kommen versteh ich ja, aber trotzdem hättens wenigstns anrufen oder ne sms schicken können...

wir haben die besuche auch schon etwas reduziert, aber 1-2 mal im Monat sehen wir sie schon ...

Beitrag von skm 15.05.11 - 13:44 Uhr

ist ne blöde situtaion. ich finde anrufen ist das mindeste auch wenn es "nur" der 1. war.

wie weit wohnt ihr auseinander?

Beitrag von mom1988 15.05.11 - 13:47 Uhr

ja, wir wohnen nur ne halbe stunde mit dem auto voneinander entfernt ....

Beitrag von skm 15.05.11 - 13:56 Uhr

WAS#schock also da finde ich es absolut schlimm das sie da nicht mal kurz vorbeikommen. also echt. meine eltern wohnen auch ne halbe stunde entfernt und wenn einer geburtstag hat und wir feiern aber erst 3 tage später kommen die immer vorbei um zu gratulieren.

meine oma wohnt 200km weit weg kann aber beid er bahn kostenlos fahren das sie da früher gearbeitet hat. aber sie verfährt ihre freischeine lieber um mit ihren alten schachteln (sie nennen sie wirklich so) ne kaffeefahrt zu machen.

Beitrag von sarahg0709 15.05.11 - 13:38 Uhr

Hallo,

zum 1. Geburtstag meiner Tochter hat bei uns niemand angerufen. Das weiß ich noch, weil ich mit ihr nachmittags einen Spaziergang gemacht habe und einen Kaffee trinken war.

Mein Mann war arbeiten.


LG

Beitrag von alpenbaby711 15.05.11 - 14:36 Uhr

Schwer zu sagen. Denn auf der einen Seite versteht das Kind es doch eh noch nicht und auf der anderen kann ich deine enttäuschung auch verstehen. Meine Schwiegis schickten damals ne Karte mit 10 euro oder so wo ich vor Freude geheult haben. Die beiden waren nicht so die Kartenschicker aber das war was besonderes zum 1. Geburtstag. Aber wenns nicht so gewesen wäre, hätte mir da auch nichts ausgemacht. der 1. Geburtstag bedeutet doch am allermeisten den Eltern etwas oder nicht?
Ela

Beitrag von hustinetten 15.05.11 - 16:19 Uhr

Ein Anruf wär mir egal, den realisieren die Kleinen nicht und es gibt keinerlei Erinnerung dran, wie es bei einer Karte der Fall wäre.

Ich finde es viel befremdlicher, wenn man sich über nicht erfolgte Telefonate wiederholt aufregt, aber nicht in Erwägung zieht, nahe Verwandte zum ersten Geburtstag des Kindes einzuladen...

lg

Beitrag von mom1988 15.05.11 - 16:31 Uhr

tja, wir hätten sie ja eingeladen!! in 2 wochen hat unser großer auch geburtstag und sie wollen da erst kommen!!!

aber ein kurzer anruf oder ne sms wär für mich selbstverständlich!

Beitrag von hustinetten 15.05.11 - 17:46 Uhr

Das Wort "hätten" sagt doch schon alles. Einladen würden und einladen ist nicht das selbe. Warum sollte man ein so kleines Kind anrufen?
Du bist eingeschnappt wegen eines Anrufes oder einer SMS, hälst es aber auch nicht für nötig, deinem Sohn eine Feier zu schmeißen...

Meine beiden haben auch im Abstand von 3 Wochen Geburtstag, bei jedem Geburtstag wird am Wochenende drauf mit der engsten Verwandtschaft (je nachdem wer Zeit hat bis zu 25 Personen) gefeiert. Ab diesem Jahr wird es dann noch zusätzlich Kindergeburtstage mit den Freunden der beiden geben.

Wenn jemand kommentarlos nicht zum Geburtstag käme, trotz Einladung, könnte ich eine Enttäuschung verstehen, aber soo wichtig scheint DIR der Geburtstag ja auch nicht zu sein, wenn du selber schreibst, dass alle anderen auch nur per Telefon / Handy gratuliert haben, also scheinst du ja niemanden eingeladen zu haben...

Beitrag von mom1988 15.05.11 - 18:59 Uhr

sry ich hätte das wort "hätte" nicht verwenden sollen.

wir "HABEN" sie eingeladen u gesagt, sie sollen auch kommen.
wir haben gegrillt usw, aber ne sie wollen nicht weil da meine familie dabei ist u sie brauchen ja immer nen sonderstatus ... und nein die familien sind nicht zerstritten oder so.

Beitrag von hustinetten 15.05.11 - 21:29 Uhr

Genau! Böse sind immer die anderen. Kleiner Tipp: Erst Geschichten ausdenken, dann überlegen, ob Denkfehler drin sind, dann lästern.

Das Grillen mit den anderen Verwandten (die ja laut deinem ersten Post heute auch nur angerufen haben) muss ja auch ein voller Erfolg gewesen sein, wenn du dann auch schon rumjammern konntest, dass die Schwiegereltern nicht anrufen...

Beitrag von berry26 15.05.11 - 17:17 Uhr

Hi,

also wir haben zum 1. Geburtstag meines Großen die Großeltern und Onkels und Tanten (am WE darauf) eingeladen zu Kaffee und Kuchen. Sie haben Geschenke mitgebracht aber gratuliert hat vorher niemand. Das Kind versteht es eh nicht und MIR muss nun wirklich keiner zum Geburtstag meines Kindes gratulieren.

Also ich würde einem 1jährigen auch nicht gratulieren (zumindest nicht telefonisch) und erwarten würde ich es sowieso nicht.

LG

Judith

Beitrag von cooky2007 16.05.11 - 11:20 Uhr

Warum hast du sie nicht eigeladen?

Bei uns werden auch die Geburtstage der Kids gefeiert!

Beitrag von mom1988 16.05.11 - 11:44 Uhr

Haben wir ja!!!!

aber da wären eben die anderen verwandten auch alle dabei gewesen und das hat ihnen nicht gepasst ... kA

aber jz ist der geburtstag eh schonwieder vorbei u somit ist das ganze auch erledigt

Beitrag von mond09 16.05.11 - 16:18 Uhr

Bei Großeltern finde ich es sehr verwunderlich wenn sie nicht anrufen... aber was bringt das zum 1. Geburtstag??? Mein mann hat früher all seine Cousins und Cousinen angerufen wenn deren Kinder Geburtstag hatten. Fand das sowas von dämlich... aber er wollte es so. Dann hat er gesehen, dass auch keiner anruft, weil es schwachsinnig ist.
Vielleicht finden sie es komisch nicht eingeladen gewesen zu sein??? Finde ich wichtiger als den Anruf. Und selbst wenn sie angerufen hätten.. wäre dein Zwerg dann glücklicher???

Beitrag von zahnweh 17.05.11 - 00:13 Uhr

Hallo,

zum ersten Geburtstag hat niemand angerufen

die, die kommen konnten, waren da.
Habe allerdings vorher alle offiziell mit Karte eingeladen. Einfach weil es mitten unter der Woche war und keiner wusste, wann es uns "genehm" ist.

Verwandte von weiters weg haben Karten geschrieben. Mit der ausdrücklichen Information an mich "diese Karte bitte aufheben!! Sie kann sie jetzt noch nicht lesen oder etwas damit anfangen, aber hat später eine nette kleine Erinnerung"

eine Person konnte an dem Tag nicht kommen. Sie hat nicht angerufen 1. Gäste 2. konnte mein Kind am ersten Geburtstag selbst noch nicht telefonieren.

Das Geschenk wurde beim nächsten Besuch mitgebracht und direkt dem Kind gegeben.


Jetzt zum 3. Geburtstag kamen auch Anrufe und "bitte gib ihr mal den Hörer" ;-)