taufsprüche???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von inoola 16.05.11 - 19:18 Uhr

huhu,

wir haben uns etzt entschlossen, das wir unsere zwerge doch taufen lassen wollen habt ihr vielleicht ne idee für einen oder 2 schöne taufsprüche ohne
"ihn", "der Herr" oder "Er wird.."
also nich so kirchlich.

vielen dank schonmal :)
lg inoo

Beitrag von lucie286 16.05.11 - 19:22 Uhr

http://www.familienbande24.de/sprueche/index.html

auf der Seite stehen schöne Sprüche. Auch irische Segenswünsche. Die ich auch total schön finde, aber wir mussten einen aus der Bibel nehmen.

Beitrag von katze303 16.05.11 - 20:36 Uhr

Für Moritz hatten wir den Taufspruch

"Die Liebe hört niemals auf" (Korinth1,8)

Habe den bei www.taufspruch.de gefunden. Da gibt es ganz viele auch mit der bedeutung der sprüche.

LG

Sandra mit Moritz#verliebt

Beitrag von jurbs 16.05.11 - 21:10 Uhr

die Taufe ist der Eintritt in die Kirche - da etwas zu suchen, was mit der Kirche nichts zu tun hat finde ich heuchlerisch ... sorry, aber das musste mal gesagt werden!

Beitrag von suesse-elfe 16.05.11 - 21:28 Uhr

#pro,

sehe ich genauso. entweder ich lasse mein kind taufen weil ich überzeugt bin, dass es gut für das kind ist und mir der Glaube wichtig ist oder ich lasse es.

LG

Magdalena und Stella Viktoria

Beitrag von anyca 16.05.11 - 21:12 Uhr

Wieso läßt man ein Kind taufen, wenn man es "nicht so kirchlich" haben will? Die Taufe ist ja der Eintritt in die Kirche ...

Beitrag von sinakatze76 16.05.11 - 21:48 Uhr



Also wir haben diesen Spruch gewählt, weil ich den für ein Kind zur Taufe sehr schön fand:
Gott hat seinen Engeln befohlen,
dich zu behüten auf all deinen Wegen

Ausserdem finde ich,das eine Taufe etwas besonderes ist und ds Kind damit in die Gemeinde aufgenommen wird und man als Eltern und Taufen ja verspricht,das Kind in einem christlichen Glauben zu erziehen.
Bin zwar nicht unbedingt so kirchlich, aber finde schon,das es wichtig ist und das ich deshalb mein Kind Taufen lasse und nicht nur einfach mal so,weil es jeder macht.
Daher finde ich schon,das Gott und Glaube zum Taufspruch dazu gehören.

Lg Sinakatze

Beitrag von courtney13 16.05.11 - 22:05 Uhr

such doch nach irischen Segenssprüchen! Da ist doch immer was schönes dabei :-)

Beitrag von inoola 16.05.11 - 22:30 Uhr

huhu,
danke für die hilfreichen antworten :)
den mit der liebe finde ich auch sehr schön#herzlich (ich finde den gar nich heuchlerisch, obwohl der für mich jetzt nicht eindeutig kirchlich klingt)

an die anderen:
es soll ja tatsächlich vorkommen,das es auf der welt leute gibt, die an gott glauben, und denen das wichtig ist.
aber sogar auch leute die damit so gar nix anfagen können.
und auch wenn es eine verdrehte welt ist. (es kann ja nich nur puritaner geben)
es gibt "gemische-ehen"#schock

also: mein mann (+seine familie) möchte gerne das getauft wird.
ich kann für mich mit der kirche nix anfangen. jedem das seine, aber für mich bitte nicht.
ich mag es nicht, das viele kinder nicht die wahl haben ob sie in die kirche eintreten wollen oder nicht. sie werden getauft und sind dann ev oder kath. ob sie nu wollen oder nich.
ich finde es besser wenn die kinder mit z.b. 12 jahren selber solch eine entscheidung treffen können.

die disskussionen hatte ich mit meinem mann auch schon, und muss die ja nun nich hier auch noch haben. denn ich habe ja nich danach gefragt: wer hat lust sich mit mir zu raufen weil ich nicht gläubig bin?!

wie dem auch sei. in einer ehe geht man ja auch mal den ein oder anderen kompromiss ein. die zwerge werden getauft. aber mir zu liebe wirds ein taufspruch der eben nicht so kirchlich klingt.

ich hoffe die erklärung reicht euch :) wer steinigen will... der bestelle sich schonmal:
2 spitze,2flache und ein paket kies...#winke

Beitrag von jurbs 17.05.11 - 08:23 Uhr

die kirchliche Freiheit haben Kinder übrigens mit 14 in Deutschland, dann kann es jeder selber entscheiden - in der evangelischen Kirche sogar ganz betont durch die Konfirmation (die Firmung lässt die Freiheit leider nicht, ist ja "nur" ne Erinnerung an die Taufe)

ich verstehe wie Ihr das macht und so find ichs dann auch ok - wir sind auch ne gemischte Ehe - mein Mann kommt aus ner erzkatholioschen Familie und ist auch selber überzeugt katholisch, ich bin dagegen überzeugter Protestant. wir haben katholisch kirchlich geheiratet (mit Spruch, was ja evangelisch ist), die Kinder werden evangelisch getauft, aber bekommen als 3. Namen das sehr katholische "Maria" aus der katholischen Tradition meiner Schwiegerfamilie

viel Erfolg bei einer gesunden Erziehung Eurer Kinder

Beitrag von courtney13 17.05.11 - 21:47 Uhr

Geht das??? katholisch geheiratet und evangelisch getaufte Kinder???
Dachte immer, in der Katholischen trauung stimmt man zu, das man seine Kinder im katholischen Glauben erzieht (so war das bei uns!)

LG Courtney

Beitrag von jurbs 17.05.11 - 23:19 Uhr

wenn man den Passung aus dem katholischen Ehegelübte rausstreicht, dann geht das. haben wir extra machen lassen, sonst hätte ich nicht zugestimmt. geht aber auch sonst - nur bis 77 wurde man exkommuniziert, wenn man das als Katholik nicht gemacht hat

Beitrag von courtney13 18.05.11 - 10:26 Uhr

man lernt nie aus - DANKE

Beitrag von courtney13 17.05.11 - 21:51 Uhr

Hey inoola,
du darfst deine Meinung ruhig sagen!
Es sind deine Kinder und da darfst du machen was du für richtig hälst. (Ich würde mir ja auch von keinem sagen lassen, was ich mit meinen Kindern zu machen hab!)
Kleiner Tipp, vielleicht kannst du dich mit der Taufe eher anfreunden, wenn du ein schönes Fest draus machst. schöne Deko, schöne Kleidung für die Kids, schöne Kerze. Einfach ein schöner Tag für euch und lass die Taufe einfach nebensache sein!

LG courntey