Kennst sich jemand mit jungen Elstern aus?? WICHTIG wegen Futter

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von locky1980 16.05.11 - 22:35 Uhr

Hallo :-)

Kann mir vielleicht jemand kurz helfen??
Wir haben eine junge Elster im Garten gefunden.
Sie saß da ziemlich kraftlos. Als wir näher zu ihr hingegangen sind, ist sie noch nicht einmal weg geflogen.
Sie hüpfte zu einem Baum und blieb dort sitzen.
Wir haben das ganze dann beobachtet und haben nach einem Nest gesucht, jedoch keins gefunden.

Mein Freund hatte die Tage im Garten schon eine tote Elster gefunden. Vielleicht ist die Mama nicht mehr hier? Oder sie sind vielleicht krank, was ich nicht hoffe.

Diese ELster flog immer noch nicht weg.
Wir haben das ganze dann beobachtet und beschlossen die Elster mit ihn die Wohnung zu nehmen und zu sehen was mit ihr ist.

In der Wohnung habe ich sie dann aus dem Karton rausgenommen und sie ist ein wenig geflogen - nicht hoch - aber immer hin. :-) Danach saß sie allerdings wieder in der Ecke - ganz ruhig.

Ich habe sie dann wieder in den Karton getan damit sie sich ausruhen kann.

Leider finde ich im Internet keine Seite wo ich Bilder mit einer Altersangabe finde. Kennt vielleicht jemand eine?

Also ganz jung ist sie nicht mehr. DIe Federn sind alle da soweit ich beurteilen kann :-)

Da sie so schwach ist haben wir sie dann erst einmal behalten.
Hier laufen 3oder 4 Katzen rum und das fand ich jetzt nicht so optimal.

Aber mit was soll ich sie füttern?? Würde eine aufgeweichte Toastscheibe gehen? Oder was nimmt man da am Besten?

Übrigens laufen hier seit 2 Jahren 2 Elster auf dem Hof rum. Könnte also sein dass es die Mama ist. Heute habe ich sie allerdings noch nicht gesehen.



Beitrag von windsbraut69 17.05.11 - 06:49 Uhr

http://www.google.de/search?hl=de&source=hp&q=junge+elster+f%C3%BCttern+womit&meta=&aq=f&aqi=g1g-s1g8&aql=&oq=

Guten Morgen!

Ich hoffe, der Vogel hat inzwischen was gefuttert.
Statt Toast hätte ich eher was Fleischiges Eiweißhaltiges (Katzenfutter, Tatar, Rührei...) gegeben, s. Link oben. Was genau sie braucht und wie pingelig Du füttern solltest, wird auch davon abhängen, wie alt sie ist.

Zudem hätte ich sie einem Tierarzt vorgestellt und geschaut, wo es in Eurer Nähe eine Wildtierauffangstation gibt.

LG,

W

Beitrag von frischerduft 17.05.11 - 09:02 Uhr

Hallöchen,

in unserem Tierheim wurde vor einigen Wochen eine Elster neben vielen anderen Tieren aus einer sehr schlechten Haltung geholt.
Sie muss wohl schon monatelang in einem sehr kleinen Käfig gesessen haben.

Wie ich mitbekommen haben, wird sie dort mit Katzenfutter gefüttert. Ab und an gibt es Rinderhackfleisch.

Mfg

Nici

Beitrag von tauchmaus01 17.05.11 - 10:27 Uhr

Ich würde das Tier ins Tierheim bringen, dort kann man sich optimal drum kümmern oder an eine wie schon erwähnte Wildtierstation geben.
Da sind dann Profis dran, das ist für das Tier mit Sicherheit besser.

Wie geht es der Elster denn heute?

Mona

Beitrag von locky1980 17.05.11 - 23:57 Uhr

Hallo :-)

Also ich denke der Elster geht es gut.
Heute Morgen war sie schon wach..Komischerweise hat sie nicht einmal gepiepst oder ein Ton von sich gegeben.Fand ich schon komisch.

Ich fasse es mal kurz.:-)

Ich hatte im Internet ein Rezept gefunden: Eier, Milch und Honig in die Mikrowelle "stocken lassen" und wollte es ihr dann später geben ( also wenn es abgekühlt gewesen wäre).

Ich hatte die Elster dann mal rausgenommen und wollte ihr etwas zu trinken geben. SIe war aber sehr fit und flog Richtung Fenster. Vielleicht war sie gestern Abend einfach nur kaputt oder ihr war kalt? Keine Ahnung.

Draußen lief auch wieder eine große Elster rum, so dass ich die Kleine ganz schnell rausgebracht habe. Sie verschwand dann wieder hinder dem Baum unter dem Laub. ( Dort hatten wir sie auch gefunden).

Leider konnte ich nicht sehen ob die Elster jetzt bei ihr war, aber ich denke schon. Konnte nur beobachten das sie dort rum lief..Und ca 15 min später kam ein Eichhörnchen auf dem sie dann flog. Danach konnte ich nihcts mehr erkennen.

Ich werde auf jeden Fall immer nach der Kleinen schaun.
Sie wird ja nicht ewig da sitzen bleiben.
Hoffe nur das alles gut gegangen ist.
Wenn sie die Kleine verstoßen hätte würde sie denke ich mal nicht im Garten rumlaufen, oder?
Freue mich auf jeden Fall das sie zurück gekommen ist, dachte schon eine Katze hätte sie erwischt.

Beitrag von exot 17.05.11 - 11:10 Uhr

Hallo,

eine der besten Seiten im Netz, wenn es um das Großziehen von Vogelfindlingen geht:
http://www.wildvogelhilfe.org/
Da sind auch Adressen von Auffangstationen zu finden.
.
Mit den Infos von dort habe ich vor einigen Jahren eine Ringeltaube, sowie in den Jahren drauf mehrere Mauersegler wildbahntauglich bekommen.
.
Wenn ich mich recht erinnere, ist Katzenfutter nicht das richtige (auch wenn einige Tierheime es verwenden ...).
Mäuse, Eintagsküken, Futterinsekten (Grillen, Mehlwürmer zB), etwas Obst, Beoperlen.
.
VG exot