Ist ein Hygienespüler ein Waschmittel oder eine Art Weichspühler?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von magenta17 20.05.11 - 17:36 Uhr

Hallo zusammen!

Bitte lacht mich jetzt nicht aus aber ich hätte da mal eine Frage:

Habe mich in der Drogerie jetzt mal nach einem Hygienespüler umgeschaut. Habe so etwas bisher noch nie benutzt.
Was mir nicht ganz klar ist, ist das ein Waschmittelersatz oder ein Zusatz? Also benötige ich noch ein normales Waschmittel? #kratz
Falls ja, welches wird von Babys denn gut vertragen bzgl. Duftstoffe etc.
Was nutzt Ihr denn so?

LG
magenta

Beitrag von christiane2501 20.05.11 - 17:46 Uhr

Huhu,
also soweit ich weiß ist das ein Zusatz zum Waschmittel, das schüttest du ins Weichspülerfach mit rein,
Was du für Baby´s an Waschmittel verwenden kannst weiß ich selber nicht, hab ich mir noch garkeine Gedanken drüber gemacht, aber mit dem Hygienespüler hab ich gute Erfahrung gemacht, weil man ja vieles nur bei 30 grad waschen kann und da ist der nicht schlecht, grad bei durchgeschwitzen Sachen!!!
Hoffe konnte dir bisschen helfen #schwitz

Lg Chrissi + Krümel 19.ssw

Beitrag von dresdnerin86 20.05.11 - 18:18 Uhr

Huhu,

also der Hygienespüler kommt ins Weichspülerfach, zusätzlich zum normalen Waschmittel. Wir nehmen den von Sagrotan, der angeblich Pilze, Bakterien und Viren schon bei 20° entfernen soll.

Wir probieren ihn seit 1 Woche und sind ganz zufrieden. Wir haben ihn vorallem wegen den Windeln gekauft die nur bei 60° gewaschen werden können.

LG,
Gwen

Beitrag von magenta17 20.05.11 - 18:58 Uhr

Danke Euch Beiden!
Hab es mir ja schon fast gedacht, war mir jetzt aber wirklich nicht sicher... :-)

LG
magenta

Beitrag von arienne41 20.05.11 - 19:53 Uhr

Hallo

Es gibt Dinge die man gar nicht braucht.

Vielleicht braucht man es wenn man einen dreckogen Haushalt hat aber sonst ist es quatsch.
Dein Baby kennt die Hausbakterien schon und ist gewappnet.

Sauberkeit ist prima aber zuviel kann auch schädlich sein

Beitrag von sandi1907 20.05.11 - 20:46 Uhr

Der Hygienespüler ist prima für Sachen, die nicht in die Kochwäsche können! Bei Durchfallsachen die man nicht bei 60° waschen kann, würd ich das ohne Desinfektion nicht mehr anziehen wollen.
Ansonsten, für die normale Wäsche braucht man das wirklich nicht.

Beitrag von mamajo 20.05.11 - 21:38 Uhr

Bei Magen-Darm-Erkrankungen war ich schon manches Mal sehr froh den im Haus zu haben.
Es kann ja nicht alles heiß gewaschen werden.

Ansonsten finde ich auch, dass man sowas bei "normaler" Wäsche nicht benötigt.

LG #blume

Beitrag von sallyluna 20.05.11 - 21:54 Uhr

Mein Gott wie haben unsere Mütter das alles so gemacht früher, so ohne Sagrotan, Hygienespüler usw.
Manche haben echt zu viel Geld.
Sachen die man nicht kochen kann, kann man vorher auch mal kurz in Essigwasser legen, reduziert auch die Keimanzahl. Und als Weichspülersatz ist er auch prima.

Übrigens das normales Händewaschen (zu Hause) ohne Seife, vertreibt schon 99% der bösen Keime. Hauskeime sind NICHT gesundheitsschädlich!

Beitrag von mamajo 20.05.11 - 22:10 Uhr



*Übrigens das normales Händewaschen (zu Hause) ohne Seife, vertreibt schon 99% der bösen Keime. Hauskeime sind NICHT gesundheitsschädlich!*

Das habe ich auch niemals behauptet #aha

Beitrag von hael 21.05.11 - 14:02 Uhr

Rossmann hat ein eigenes sensitiv Waschmittel pulver, den benutze ich für die Babywäsche. Sonst nichts weiteres dazu, außer etwas Essig Essenz für die Handtücher und Spucktücher, dann werden sie ganz schön weich.