frage an alle zwillingsmama.....werden ihr auch dauernd gefragt.....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aubergine 21.05.11 - 15:08 Uhr

oh ist es sehr stressig?? oh die sind ja ncoh so klein, sie wissen gar nicht was auf sie zukommt?!?!?!

was soll ich denn da immer antworten??

ich find es im mom nicht so strssig da sie ncoh viel schlafen aber JAAAAAAAAAAAAAAAA ich weiß sie werden größer ...... aber die frage nervt mich zu den anderen fragen wie :

-oh die sind aber ganz frisch oder???
*nee 9 wochen!

(meine mädels tragen meistens rosa und haben pinke und lila mützchen udn kleidchen an)

- sind das zwei jungs oder zwei mädels??!?!
* sind zwei jungs ich steh nur auf rosa!

- und die dümmste frag

sind das zwillinge?
*ne kauf eins, nimm zwei, das war übrig....

aber was bezwecken diese leute immer mit der stress frage??

ich kannsn icht ändern, ist meine meinung und stress ist einstellungssache...aber ich werde immer mehr verunsichert weil ich ständig Oh SIE WISSEN NOCH GAAAR NICHT WAS AUF SIE ZUKOMMT---damit konfrontiert werde....

gings euch auch so?

Beitrag von melle0981 21.05.11 - 15:59 Uhr

Hi!

Oh ja das nervt ohne Ende.

Am besten ist die Frage:"Sind das Zwillinge?"
Ich antworte dann:"Nee,eigentlich Drillinge, aber wir haben keinen passenden KiwA gefunden und da muss abwechselnd immer ein Baby zu Hause bleiben!"

Die Blicke sind dann so:#schock und ich #rofl

Oder wie du schon geschrieben hast die Frage nach dem Geschlecht. Hab auch zwei Mädels und dann die Aussage, dass eine aber wie ein Junge aussieht. Ich hab gesagt:"Oh meine Gott, jetzt wo sie es sagen. Das ist echt ein Junge!#schock"


Einlingsmamas werden nie von Fremden angesprochen:"Oh ist das ein Baby?", oder?

Einfach auf Durchzug stellen.

Beitrag von aubergine 21.05.11 - 16:20 Uhr

#rofl

ooh das das ein baby ;-)

geil

wie alt sind deine?? hört das irgendwann auf?

Beitrag von melle0981 21.05.11 - 18:31 Uhr

Meine beiden werden jetzt 6 Monate. #schwitz Man wo ist die Zeit geblieben #schmoll


Und nein, es hört nicht auf, sondern wird mMn noch schlimmer, weil sie jetzt auf Blicke in den Sportwagen ja reagieren. #augen

Letztens bei Obi wirbelte Marie ihre Rassel und es sah so aus, als ob sie winkt. Sie hat aber nur mit ihrer Rassel gespielt. Da ist die Verkäuferin total ausgeflippt:"Oh toll. Ihre Kleine kann ja schon soooo toll winken. Prima!"
Ich nur:"Ja klar. Winken. #rofl"
Marie reagierte auf die Dame nur mit einem beherzten #gaehn und ich lag in der nächsten Ecke. #rofl

Beitrag von blackpanther32 21.05.11 - 18:41 Uhr

....mein Großer wurde auch mal gefragt ob er ein Mädchen oder Junge ist (war damals ca. 3J.) Er meinte dann: "Ich bin ein Kind!"

Ich glaub mußt Dir einfach ein dickes Fell zulegen - manche Leute sind eh nicht zu verstehn. Ich bin jetzt in der 35. Woche und habe einen Bauchumfang von ca. 115 cm, fragt mich doch diese Woche jemand, den ich mind. 1 - 2x die Woche seh ob ich schwanger bin #schock
"Nein ich hab die Wassermelone am Stück geschluckt!" :-[

Oder als wir früher vom Schulbus nach Hause liefen, fragte die Nachbaroma JEDEN TAG "Na ist die Schule schon aus?"

Manchmal denk ich hauptsache irgendwas dumm rausgeschwätzt als lieber die Klappe gehalten #klatsch

Wünsch Dir gute Nerven ;-)

LG Blackpanther

Beitrag von emeri 21.05.11 - 20:06 Uhr

hey,

"Oder als wir früher vom Schulbus nach Hause liefen, fragte die Nachbaroma JEDEN TAG "Na ist die Schule schon aus?" " #rofl

also ich fand immer am besten, wenn wir am festnetztelefon angerufen wurden und gefragt wurden: "bist du zu hause?" öhm, nö... wir haben nur ein sehr langes kabel...

lg

Beitrag von maerzschnecke 21.05.11 - 16:22 Uhr

Du, das ist kein Zwillingsphänomen. Mamas mit EIMEM Baby hören ähnlich tolle Sprüche.

Emilia wurde auch schon ein paar Mal für einen Jungen gehalten. Hat ein rosa geblümtes Mützchen auf und eine rosa Decke im Babysafe - und sieht vorallem nach Mädchen aus. Und dann wird man gefragt: ist's ein Junge?? Ja, klar. Ich will, dass er schwul wird, deshalb die rosa Sachen #rofl

Noch so'n Klassiker: in DEM Alter sind sie noch süß..... Hm, hab ich mir auch schon gedacht, deshalb gebe ich sie ab, wenn sie 5 wird #klatsch

gleich gefolgt von: warten 'Se mal ab, wenn die mal groß sind. Dann kriegen Sie graue Haare und die Kinder machen Ihnen nur noch Kummer.#augen

Und DIE Frage schlechthin: ist sie braaaav?????.... Sie ist 16 Wochen alt, mein Gott. Wenn sie weint, dann hat sie etwas (Hunger, Windel voll, müde). Das hat mit brav oder frech nix zu tun.

Aber anscheinend hatte die halbe Menschheit ganz 'schlimme' Kinder, sonst würden die nicht alle so doofe Fragen stellen oder blöde Kommentare abgeben, oder?

Beitrag von asharah 21.05.11 - 17:18 Uhr

Genau, das kenn ich! Es heisst ja immer: "Kleine Kinder - kleine Sorgen, große Kinder - große Sorgen". Hab ich aber nie so empfunden, und neuere Studien haben das Gegenteil bewiesen (u.a. weil größere Kinder durchschlafen, sagen können was ihnen weh tut/was ihnen fehlt, sie einen in den Arm nehmen können etc.)!

Beitrag von aubergine 21.05.11 - 17:24 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von asharah 21.05.11 - 17:14 Uhr

Bin zwar ne Einlingsmama - und wurde wirklich noch nie angesprochen "Oh, ist das ein Baby?"... #rofl
Dafür kommt aber die Frage nach dem Geschlecht auch bei uns häufig! Mein Sohn trägt meist blau/grau/weiss/grün/gelb und ab und zu rot, und trotzdem. Neulich - ich war mit einer Freundin unterwegs, ihre 1 1/2 jährige Tochter trug eine pinkfarbene Hello-Kitty(!)-Jacke und eine rosa Mütze - kam auch wieder "Ist das ein Junge oder ein Mädchen?" #klatsch#schock#kratz

Und mein erster Sohn war ein Frühchen (34. SSW, 1440g), da hat mich mal eine Oma gefragt "Oh, wie alt ist denn der Kleine - 4 Wochen?" - "Nein, er ist 4 Monate!" #klatsch!

Beitrag von bs171175 21.05.11 - 19:46 Uhr

Huhu

Also erst mal muss ich zugeben bin keine Zwilliesmama#augen wollte aber trotzdem gerne Antworten !


Wir Einlingsmamas bekommen doch fast genau soviele solcher Fragen gestellt ,aber ich bin immer ganz stolz wenn mich jemand auf meine Motte anspricht ,auch wenn die Fragen dann nicht so geglückt sind .

Zwillies sind noch dazu seltener und dann ist halt jeder hin und weg (ich inbegriffen )

Finde auch unpassent wenn jeder fragt stillst du noch ,schläft sie durch isst sie schon Kotlett aber mei in echt freut es mich doch und es ist doch auch ein bischen Beweis dafür das die Menschen doch ein bisserl Kinderfreundlich sind .

Ich wohne aufm Dorf und ich werd mindestens einmal am Tag gefragt ob das ein Junge ist aber sie sieht ja auch mit ihrer schnittigen Kurzhaarfrisur einem Jungen ähnlich , ist doch nicht schlimm ,ich schwell die Brust und sag nein mein süsses Mädchen !!!

Wieso immer alles negativ sehen ,mich nervt sowas nicht .

LG BS die sooooo stolz ist Mama zu sein

Beitrag von emeri 21.05.11 - 20:01 Uhr

hey,

ach, das sind einfach verlegenheitsfragen. nur um ins gespräch zu kommen. klassiker sind auch "und, stillen sie noch?", "schläft er schon durch?" oder wie in meinem fall mit großem bruder "na, was sagt denn der große dazu?"

ja, die fragen sind nervig, aber ich bleibe dennoch höflich.

das mit den "sind das zwillinge" ist aber gar nicht so von ungefähr. mein großer ist nur 7 wochen jünger als seine cousine. die wurden soooo oft ungefragt für zwillinge gehalten, da wurde dann auch immer groß erklärt. vor allem, wenn sie im zwillingswagen saßen, den wir unserer mama gekauft haben, damit sie mit beiden spazieren gehen kann.

lg

Beitrag von allessoneu 21.05.11 - 22:07 Uhr

Ich finde das Interesse der anderen freundlich, auch wenn immer die gleichen Fragen kommen. Die Frage "Sind es Zwillinge" darf man nicht wortwörtlich nehmen, sondern als Zeichen, dass etwas Besonderes wahrgenommen wurde.
Gerade die Stress-Frage soll doch Anteilnahme zeigen. Die meisten sprechen ja sicherlich auch aus Erfahrung und möchten wissen, wie man den Alltag mit zwei Babys bewältigen kann, wenn es schon mit einem nicht einfach ist. Meine Bewunderung haben alle Zwillingsmamas!

Ich rede gerne über mein Baby (habe keine Zwillinge) und finde es nett, dass man über so ein Baby (bei Hunden klappt das ja auch wohl super) mit seinen Mitmenschen ins Gespräch kommen kann. Und zugegebener Weise, bei anderen interessiert mich auch das Gleiche: Wie alt, Mädchen oder Junge, wie heisst es denn, wie läuft's, stillen...?

Bei uns hört die Fragerei allerdings immer mit der Namensfrage auf.
- Junge oder Mädchen?
* Mädchen
- Wie heisst sie denn?
* Sascha.
- Hä?
* Sascha.
- Für ein Mädchen...?
Damit ist das Gespräch meistens beendet.:-p Leider.

Beitrag von honigkruemel 21.05.11 - 23:29 Uhr

Mußte ich gerad dran denken #rofl Dein Schild

Doofe Leute sollten Schilder tragen müssen auf denen steht: "Ich bin doof".
Dann würde man sich nicht auf sie verlassen, oder?
Du würdest sie nichts fragen.
Es wäre wie " tschuldigung, ich... äh, vergiss es. Hab das Schild nicht gesehen."
Man wüsste zumindest, was auf einen zukommt.

So wie letztes Jahr, als ich mit meiner Familie mitten im Umzug stand.
Die ganze Wohnung voll mit Umzugskartons, der Lkw vor der Tür.
Mein Nachbar kommt rüber und fragt: "Hey, du ziehst um?"
"Nö. Wir packen nur ein- bis zweimal die Woche unsere Klamotten ein,
um zu sehen, wie viel Kartons wir dafür brauchen. Hier ist dein Schild!"

Letzten Sommer war ich mit 'nem Freund angeln.
Wir zogen sein Boot an Land und holten gerade unseren Fang aus dem Boot,
als dieser Idiot von der Anlegestelle kam und fragte:
"Habt ihr all die Fische gefangen?"
"Nö. Wir haben sie überredet aufzugeben. Hier ist dein Schild!"

Letztens hatte ich 'nen Plattfuß. Ich also zur nächsten Tankstelle.
Kommt einer auf mich zu, wirft 'nen Blick auf die Karre und fragt: "Reifen platt?"
Ich konnte einfach nicht widerstehen.
"Nö, ich fuhr gerade so rum, als sich die anderen drei plötzlich aufpumpten.
Hier ist dein Schild!"

Vor kurzem wollte ich mein Auto verkaufen. Kommt so ein Typ rüber,
macht ne dreiviertel Stunde Probefahrt. Als er zurückkommt, steigt er aus,
bückt sich, greift an den Auspuff und schreit "Scheiße, ist das heiß."
Siehst du? Hätte er sein Schild getragen, hätte ich ihn abhalten können.

Ich bin früher mal Sattelschlepper gefahren.
Einmal verschätzte ich mich bei der Höhe einer Brücke, verkeilte den Lkw und
kam nicht wieder los, egal was ich auch versuchte.
Über Funk hab ich Hilfe angefordert. Dann kam ein Polizist und fing an,
einen Bericht zu schreiben. Er stellte die üblichen Fragen... o.k. ... kein Problem.
Ich war mir schon fast sicher, dass er kein Schild bräuchte... bis er fragte
"... also..., ihr Lkw hat sich verkeilt?"
Ich konnte mir nicht helfen. Ich schaute ihn an, blickte zurück zum Sattelschlepper,
dann zurück zu ihm und sagte: "Nö. Ich liefere eine Brücke. Hier ist dein Schild!"


Wenn du heute Abend länger arbeiten musst und ein Kollege bei dir reinschaut und
fragt: "Du bist immer noch hier?", dann antworte:
"Nö. Bin schon vor 'ner Stunde gegangen. Hier ist dein Schild!!

Beitrag von mylesmama 24.05.11 - 14:38 Uhr

hallo

ich bin keine zwillingsmama,wir haben aber eine zwillingsmama bei uns in der krabbelgruppe,die ich nun auch schon länger kenne und den zwillingen durfte ich beim wachsen zugucken...

alsooo auch ich habe sie tatsächlich gefragt,ob es nicht arg stressig ist..die frage war so gemeint,weil mein sohn zu dem zeitpunkt,sehr anstrengend war und ich mit ihm schon die nerven blank hatte,da dachte mir,ich solle mich nicht so anstellen,denn die zwillingsmamas brauchen noch mehr nerven,denn da sind zwei babys die sie verlangen und brauchen...darum habe ich gefragt,wie sie das macht..ich stelle mir da automatisch viel mehr arbeit vor.dennoch finde ich zwillinge soooooo süß,wenn sie passend gleich angezogen sind und sich ähnlich sehen..einfach knuffig...

die restlichen fragen,wie :ist ja noch frisch und sind da Jungs oder mädels..sorr,ich bitte dich,wenn du deine mädels,wie du schreibst in rosa kleidest,was ja auch super modern ist,ist das wohl eigentluch logo,das es mädels sind und man nicht zweifeln muss,ob es doch jungs sein können..

ich stehe total auf rosa,habe jedoch ein jungen.,dem kann ich natürlich keine rosa kleider und lila strumpfhosen anziehen...Lach..aber ein rosa poloshirt und ein lila poloshirt hat auch er ;-)
alleerdings kombiniert zu einer jeans hose..ich denke auch da wird man erkennen können das er ein junge ist...

mach dir nichts draus,ich glaube die zwillingsfrage ist typisch,gerade wenn man frisch mama ist und hier und da mal das baby weint und man noch so unsicher ist,wo man nicht weiss,was man machen soll...und das mit zwillingen,stell ich mir anstrengend vor,darum wahrscheinlich auch öffter die frage...sei stolz auf deine zwillinge..ich finds super süß und wollte auch immer zwillinge haben am liebsten Mädels..statt dessen habe ich ein Jungen bekommen,mit dem ich aber voll und ganz glücklich bin..hihi...

Beitrag von leaelocin 25.07.11 - 11:40 Uhr

hallo erstmal... oh ja das kenne ich und mir hängen die Fragen und die ständige Blicke zum Hals raus...
Meine Beiden sind jetzt 4 Wochen alt und ich bin ziemlich viel mit dem Kinderwagen unterwegs und man kann es gar nicht mehr zählen, wie oft man stehen bleiben muss, weil das Wort ZWILLINGE fällt... es ist ja noch ganz nett, wenn sie fragen, ob sie mal in den Wagen schauen dürfen, aber es geht auch noch dreister, in dem manche sich einfach vor den Wagen stellen und man keine Möglichkeit mehr hat auszuweichen. ... Am besten ist, wenn die Sonne scheint und man beide SOnnenschirme so am Kinderwagen anbringt, dass die Zwillinge vor blöden Fragen und Blicken verschont bleiben.... :-)