Dachfenster und Hitze

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von zahnweh 23.05.11 - 22:57 Uhr

Hallo,

kann man Dachfenster gegen Hitze abschotten? Wenn ja wie?

Wir haben schräge Dachfenster, die leider nicht mittig aufgehen, sondern so, dass sie am oberen Rand das "Scharnier" haben. Etwas oben drauf legen geht daher gar nicht.

Jetzt sind diese aber auf Südseite und lassen die Sonne in voller Stärke durch. Rolläden gibt es nicht (sind ja direkt in der Dachschräge drin), Rollos wüsste ich nicht wie anbringen?

Was macht ihr, damit die Sonne tagsüber nicht so reinknallt.

Gegen Dunkelheit in der Wohnung hätte ich nichts. Immerhin hat die Nordseite auch Fenster ;-)
Es geht einfach darum, dass es nicht mehr so stark heiß und stickig wird.

Wer hat Tipps oder Ideen?

Womit könnte man die Sonne von innen her zurück "reflektieren"?


Danke im Voraus. :-)

Beitrag von schlumpi 23.05.11 - 23:02 Uhr

hallo,

wir hatten damals verdunklungsrollos von velux an den dachfenstern. waren zwar sehr teuer (unser nachmieter hat sich bestimmt gefreut), aber war auch das einzig wriksame gegen die sonneneinstrahlung.

lg

Beitrag von missed80 23.05.11 - 23:04 Uhr

Leider kann ich dir nicht helfen, denn ich habe auch das Problem #aerger

Im Schlafzimmer ist es mir egal ... aber im Kinderzimmer nicht :-(
Ich merke schon, das mein Sohn abends länger brauch um einzuschlafen ..und die Luft ist echt stickig!!



Ich bin auch am überlegen, was ich machen soll, ich hoffe wir bekommen hier ein paar Ratschläge

Beitrag von br0211 23.05.11 - 23:05 Uhr

Huhu,

ich verstehe Deine Frage jetzt nicht so richtig...#kratz

Meinst Du jetzt richtige Dachfenster, also wie die Velux-Fenster oder meinst Du "normale" Fenster, die einfach abgeschrägt sind, da sie z.B. auf der Giebelseite in die Dachschräge angepaßt sind ?..#kratz

LG Michi

Beitrag von falkster 24.05.11 - 01:19 Uhr

"von innen her zurück reflektieren" ist keine gute Idee, denn Du musst ja versuchen die Sonne daran zu hindern ins Haus zu kommen. Ist die Wärme erstmal ungehindert auf der Innenseite (das Glas mal als Bezug genommen) angekommen, kriegst Du sie nicht mehr mit einfachen Mitteln raus...

Also muss der Sonnenschutz bereits draussen erfolgen. Massnahmen wie bei normalen Fenstern helfen hier wenig, da sie für Dachfenster meist wegfallen.

Es gibt allerdings Sonnenschutzfolio für Fensterflächen, die recht wirksam ist, ohne zuviel Licht zu schlucken. Diese werden aussen aufs Fenster geklebt...

Beitrag von tina.78 24.05.11 - 05:56 Uhr

Hi,

wir haben die Hitzeschutzrollos von Velux. Das ist so ein "Netz" und bringt echt viel. Wir haben allerdings so Kipp-Schwing-Fenster (in der Mitte ein Scharnier und auch so zum hochklappen) Weiß nicht ob man das bei euch anbringen kann.
Ansonsten gibt es auch Folien die an anbringen kann. Ich glaub die kann man auch von innen anbringen.
Frag mal in einem Baumarkt nach oder informiere dich auf er Velux-Internetseite. Da kannst du den Fenstertyp angeben.

LG TIna

Beitrag von miau2 24.05.11 - 09:45 Uhr

Hi,
wir haben ein Velux-Dachfenster. Dafür gibt es (problemlos mit der Typennummer bestellbar) verschiedene Stufen an Sonnenschutz- und/oder Verdunklungsrollos.

Da das Fenster bei uns im "halben" Zimmer (offene Galerie) ist und nie zum Schlafen verwendet wird haben wir keine Verdunklung gewählt, sondern einen hellen Beige-Ton, der noch viel Licht durchlässt. Trotzdem wird deutlich weniger Sonne durchgelassen, es ist deutlich kühler geworden.

Es gibt aber auch die Alternative komplette Verdunklung, auch mit reflektierender Folie auf der Rückseite - Steigerungen wären also möglich.

Billig sind die Dinger nicht, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der Einbau war direkt am Fenster am Rahmen (haben wir durch eine Firma machen lassen, wäre aber wohl auch selbst möglich gewesen).

Viele grüße
miau2

Beitrag von viva-la-florida 24.05.11 - 13:03 Uhr

Hallo,

Moritz hat auch ein schräges Zimmer mit Dachfenster. Das Fenster ist von Velux wir haben aber ein universelles Rollo gekauft und passend zugeschnitten.

Es ist ein Verdunklungsrolle mit so einer speziellen Beschichtung gegen Hitze(stau).

Wer handwerklich einigermaßen begabt ist, sollte das hinkriegen. Hat wesentlich weniger gekostet und ist trotzdem gut. Preis weiss ich nicht mehr. Haben wir aus einem Hornbach Baumarkt.

LG
Katie

Beitrag von kishali 24.05.11 - 13:29 Uhr

huhu
ich hab was selbst erfunden :-)
und zwar hab ich oben und unten jeweils eine vorhangstange hingemacht
so eine http://www.amazon.de/Caf%C3%A9hausstangen-Gardinenstangen-ausziehbar-Alu-farbig-12/dp/B00352WEPE/ref=sr_1_40?ie=UTF8&qid=1306236379&sr=8-40

die obere richtig rum, und die untere verkehrt rum, sodass du quasi den vorhang dann einspannen kannst.

dann brauchst nur noch nen stoff, oben umnähen unten umnähen, stangen rein und einspannen..

das klappt prima
ich hab das so im baby und kinderzimmer, da ich die schrägen fenter nicht verdunkeln kann

glg