Habt ihr so geplant?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erdbeer11 23.05.11 - 23:20 Uhr

Hallo ihr werdenden Muttis!

Seit ich 10 Jahre alt bin, denke ich : "Wenn ich schwanger werden will, dann plane ich aber ein Sommerkind!!!" :-)

Das mag bestimmt auch daran liegen, dass ich ein Winterkind bin und lieber im Sommer Geburtstag hätte. Daran hat sich auch bis heute nix geändert.#klatsch :-p
Habt ihr den möglichen Geburtstag geplant oder war es euch sch***egal (;-)) wann das Baby kommen soll?
Hauptsache gesund natürlich! Aber vielleicht doch ein kleiner Geburtstagstraum?:-D

Vielleicht könnt ihr mich vom naiven Sommerkind-Traum heilen. :-p

Liebe Grüße, dat erbeerchen

Beitrag von 111kerstin123 23.05.11 - 23:24 Uhr

huhu

Ehrlich gesagt ich persönlich war froh überhaupt nach 2 Jahren mal ss zu werden
Den das geht nicht auf Knopfdruck #schwitz.Es war mir egal wann es passiert hauptsache wir dürfen dieses Glück erleben #verliebt

Beitrag von whiteline82 23.05.11 - 23:25 Uhr

hallöchen#winke,

also ich hatte auch immer geplant ein sommerkind zu kriegen...nichts ist...mein kind kommt anfang dezember... volles winterkind...der vorteil ist daran aber, dass man die letzten ss.wochen nicht im sommer hat und damit eher keien wassereinlagerungen...der sommer gehört quasi "uns" ohne beschwerden!!!hat alles seine vor- und nachteile;-)

Beitrag von lagefrau78 23.05.11 - 23:25 Uhr

Hallo!

Uns war und ist es völlig egal. Der Termin ist jetzt im Oktober, genau an meinem eigenen Geburtstag. Wir haben vorher Witze gemacht, dass wir nochmal ein paar Monate verhüten wollten, wenn es nicht geklappt hätte - damit nicht noch ein Geburtstag in die ohnehin teure Vorweihnachtszeit fällt.... ;-) Ob wir uns dran gehalten hätten, wage ich zu bezweifeln.

Die Jahreszeit ist mir wirklich völlig egal, muss aber zugeben, dass der Dezember nicht mein Wunschmonat gewesen wäre. Also bin ich glücklich so wie es ist.

Beste Grüße!

Beitrag von jenny133 23.05.11 - 23:26 Uhr

Hallo Erdbeerchen

nein geplant waren bei mir beide Kinder nicht auf den Monat.
Bei Nico haben wir uns im Mai 2003 entschieden, das wir Nachwuchs möchten. Ich war dann endlich SS im Januar 2007. Er wurde im September 2007 geboren. Glaub mir - nach der langen Zeit wäre es mir total egal gewesen wann er kommt - und wenn es zb. an Heilig Abend oder Silvester gewesen wäre - hauptsache er kommt!

Diesmal habe ich mich wieder drauf eingestellt, das es nicht sofort klappt. Aber das hat es und nun wirds ein Sommerkind und ich freu mich auch total drauf! Es gibt so viele Frauen die schwanger werden wollen und es nicht klappt... denen wäre es ebenfalls egal wann das Baby kommt, hauptsache Gesund!

Ist natürlich deine Entscheidung! Wenn ihr noch Zeit habt dann wartet doch ruhig ab. Aber ich glaube wirklich planen kann man sowas nicht unbedingt!

LG
Melanie (35+1)

Beitrag von mike-marie 23.05.11 - 23:28 Uhr

Beim ersten Kind war es mir sowas von egal, wollte einfach nur Schwanger sein und auch bleiben nach 3 Jahren. Es wurde ein Dezemberkind.

Jetzt wollten wir bewusst ein Spätherbst bis Frühfrühjahrskind weil mein Mann in Sommer extrem viel arbeiten muss. Hätte sonst verhütet und ein Jahr gewartet. Hat aber geklappt, Baby soll ende Nov. kommen.

Lg

Beitrag von cappucinocream8 23.05.11 - 23:32 Uhr

Hallo,

also uns war das völlig egal. Ich habe im Mai 2008 die Pille abgesetzt und bin erst im Dezember 2010 auf natürlichem Weg ss geworden. Nun wird es ein Septemberbaby, was uns sehr freut, weil ich im März und mein Mann im Juni Geburtstag haben. Im September ist unser Hochzeitstag und vielleicht kommt es dann. Wäre das tollste Geschenk, was wir uns gegenseitig machen könnten und im nächsten Quartal ist ja dann Weihnachten und so haben wir alle drei Monate was zu feiern.
Gut gelaufen aber völlig ungeplant.

Liebe Grüße

Cappu

Beitrag von erdbeer11 23.05.11 - 23:32 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten. #freu

Es stimmt, dass es Vor- und Nachteile gibt. Hochschwanger mitten im Hochsommer muss auch kein Vergnügen sein.

Aber Hochschwanger bei Glatteis auch nicht. :-)

Beitrag von 111kerstin123 23.05.11 - 23:34 Uhr

Ja also ich finde es gar nicht schlimm hoch ss im somer zu sein.Zumal man auch nicht so viele ss Kleider braucht und den bauchi stolz zeigen kann.Wo im Winter alles versteckt ist:-D

Beitrag von princesska 23.05.11 - 23:33 Uhr

mein mann hat an 2 weihnachtstag geburtsag und wir finden es schei...e! algemein winter mag ich nicht... warscheinlicih weil ich ein juni kind bin .


und wir kriegen ein juni,juli baby.

geplannt nee aber wie der zufall es so will.

wen es jetzt für dez, ausgerechnet wäre .. nagt dan hätten wir ein weihnacht baby.

Beitrag von ilva08 23.05.11 - 23:36 Uhr

Hi,

du bist noch sehr jung, warum solltest du nicht versuchen, ein Sommerkind zu planen?

Mein Tipp: Fass deine Ansprüche nicht zu eng. Bedenke: Die Chance, in einem Zyklus schwanger zu werden liegt ca. bei 20 % ... Da würd ich mich nicht auf einen speziellen Monat festlegen. ;-)

Zu deiner Frage: Wir mussten auch lange warten, ein Sommerkind wirds durch Zufall. Über diesen Zufall freuen wir uns aber sehr. :-)

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 24.05.11 - 00:04 Uhr

Ich kann das voll nachvollziehen. Fast meine gesamte Verwandtschaft (und ich auch) haben im Winter Geburtstag. Ich wollte auch gerne ein Sommerkind. Habe auch so angefangen zu "üben", dass es ein Sommerkind werden würde. Allerdings ist es voll der Zufall, dass es nun wirklich ein Sommerkind wird #rofl
Wir haben nämlich 13 Monate üben müssen, bis es endlich geklappt hat ;-)
Zwischenzeitlich war es mir voll Schnuppe geworden. Ich wollte nur noch, dass es überhaupt klappt. Bin doch nicht sooo der geduldige Mensch und hab mir schon voll Sorgen gemacht, zumal ich ja auch schon 29 bin jetzt #schwitz

Aber nun bekomme ich tatsächlich ein Sommerkind #huepf

Beitrag von fantimenta 24.05.11 - 00:05 Uhr

ich wollte auch immer nen sommerkind weil mein erster schon nen winterkind ist und da kann man immer nur die gebus drinnen feiern was ich echt doof finde aber naja,was is,unser 2tes kommt nun auch mitten im winter ^^


lg :-)


Beitrag von terryboot 24.05.11 - 00:07 Uhr

beim ersten kind hab ich mir nicht wirklich gedanken darum gemacht. hab gedacht das es viell länger dauert bis ich ss werde aber das hat dann sofort im ersten ÜZ geklappt und so wurde es ein winterbaby.

jetzt beim zweiten hab ich mir schon gedanken darum gemacht. es sollte schon irgendwann mitte des jahres sein und da es wieder sofort im ersten ÜZ geklappt hat wird es jetzt so um den 01.06 kommen. mein et ist 30.05 mal sehen wann er kommt. noch im mai oder doch lieber juni, man weiß es nicht.

Beitrag von josili0208 24.05.11 - 00:11 Uhr

Ich habe 3 ungeplante quasi-Winterkinder (Ende Oktober, Februar, März) und mir ist erst hinterher wieder eingefallen, dass ich eigentlich ein Sommerkind wollte, weil ich selber eins bin und das toll finde :)
Aber ist ja auch egal, meine 3 sind auch toll und ihnen ist es egal wann sie Geburtstag haben solange es Geschenke gibt ;-)
lg jo

Beitrag von montana82 24.05.11 - 02:55 Uhr

Hallo,

Ja, ich habe es geplant!!!!

Plan war Folgender:

Ab März wird geübt. man braucht ja etwa sechs Monate um schwanger zu werden, im August werde ich schwanger und im Mai wird mein Kind geboren.

Habe selbst Geburtstag im Mai und finde, dass das der schönste Monat im Jahr ist.

Na ja das war der Plan. Ich wurde sofort schwanger und so haben wir ein Oktober-Baby! (hätte eingentlich November werden sollen). Und ich wollte nie ein Winterbaby haben....

Deshalb, Plan hin oder her, das Leben enscheidet selbst!!!

LG

Beitrag von sovania 24.05.11 - 06:09 Uhr

Hallo,

nach 4 Jahren und 7 künstlichen Befruchtungen ist es einen echt wurscht wann das Baby dann kommt.
Unser Stichtag ist der 30.12., Dezember, eigentlich ein Monat den ich mir nie niemals ausgesucht hätte, ABER ich bin einfach nur Glücklich das es endlich geklappt hat, daher dürfte das Kind sogar zu Weihnachten kommen wenn es sein müsste.
Hauptsache es verläuft alles ohne große Probleme und am Ende dürfen wir endlich unseren großen Traum in den Armen halten !

LG

Beitrag von bomimi 24.05.11 - 06:59 Uhr

huhu,

hm nee, geplant garnicht. obwohl ich es persönlich auch schön finde im august geburtstag zu haben.
bei meinem sohn bin ich leider nicht so einfach schwanger geworden, und nach 2 einhalb jahren ist dann ein januar-baby draus geworden.
da ich zwischen meinen kindern am liebsten einen 2 jahresabstand gehabt hätte, hätte ich natürlich liebend gern ein zweites winterbaby in kauf genommen.
nun hat es aber schon direkt im ersten zyklus "geklappt" (waren eigentlich noch garnicht richtig entschlossen wieder zu üben) und jetzt freue ich mich über mein august-baby natürlich genauso.
so hab ich beides, sommer-winter-baby, junge und mädchen. hat auch was.

lg bomimi

Beitrag von 17876 24.05.11 - 07:42 Uhr

Nee, warum auch! Ich finde sowas sollte man nicht planen. Heutzutage ist es nämlich leider nicht mehr so selbstverständlich schwanger zu werden, von daher sollte man sich freuen wenn's denn so ist! Wichtig ist GESUND!!

LG

Beitrag von natasja 24.05.11 - 07:48 Uhr

Ich bin ganz schlimm...ich hätte am liebsten ein Zwillinge Kind (also Mai/Juni) bekommen, weil alle meine wichtigen Menschen (meine beste Freundin seit ich denken kann und mein Mann z.b.) Zwillinge sind und außerdem die Monate Mai und Juni auch ganz schön sind.
Fast hätte es auch geklappt mit den Zwillingen, allerdings anders als ich mir das gewünscht hätte...ich hatte immer zwei gleichgroße, sprungreife Eizellen kurz vor dem Eisprung #schwitz.
Im Endeffekt ist es mir dann aber völlig egal wann es nun auf die Welt kommt, für uns war es nicht so einfach schwanger zu werden. Und ich finde den 2.12. auch ganz nett. Nur hoffe ich jetzt insgeheim, dass es auch wirklich Dezember wird, denn November mag ich nicht so gerne...:-p

Beitrag von plaume81 24.05.11 - 08:02 Uhr

Hallo,

ich wollt eimm erienSommerkind, habe selbst im Nov. Geburtstag.
Aber nach 2 FG und 2 Jahren war es mir SCh** egeal wann der Zwerg kommt, auch welches Geschlecht da kommt!
Und jetzt kommt der 2. Winterzwerg ;-)

LG

Beitrag von cateye82 24.05.11 - 08:10 Uhr

Hallo

Ja, wir haben so geplant, sind nämlich beide Februarkinder.

Hat auch geklappt: Unser Sohn ist im August geboren unsere Tochter hat am Do. ET :-)

LG Susanne mit Paul (6) und Püppi (ET-2)

Beitrag von unicorn1984 24.05.11 - 08:15 Uhr

Ich wollte damals nie ein Sommerkind. bin selbst ein Sommerkind.

09.07. Mein Geb.
15.07. Unser Hochzeitstag
17.08. Geb. meines Mannes

So wenn man aber über 1 Jahr umsonst übt dann schwanger wird wäre ein Mai Kind geworden eine FG erleidet 10 Wochen später wieder schwanger wird dann ist einem der GT total egal. Ende vom Lied mein Mann wurde knapp vor seinem 30igsten Geb. Papa einer süßen Tochter am 08.08.07 geworden :D

Das zweite ist dann ein Nov. Kind geworden finds zwar etwas doof wg. Weihnachten aber auch egal.

Dachte nicht das wir jemals noch schneller Erfolg haben würden nach der fast 2 Jährigen Pilleneinnahme aber das dritte soll auch ein Nov. Kind werden.

Klar ist das nächste mal werd ich definitiv bis Mai verhüten und hoffen das Nr. 4 kein Winterkind wird.

Aber planen sollte man es einfach nicht ich würd nie weil mir ein Monat nicht passt in der Zeit darauf achten nicht schwanger zu werden. Einfach nehmen wie es kommt ist das beste :D

Wenn du ein Sommerkind haben willst solltest du auf Sep - Nov. hoffen.

Beitrag von ladyphoenix 24.05.11 - 08:22 Uhr

Guten Morgen #tasse
Ich wollt immer Winterkinder haben, die kann man so schön warm einpacken #verliebt
Meine beiden Mädels sind/werden aber Sommerkinder und hochschwanger den Sommer zu überstehen ist echt eine Herausforderung #schwitz
Dafür kann ich aber jetzt mit Lea ihren 6.Geburtstag im Garten feiern, wir machen eine Grillparty #huepf Und bei Püppi können wir das dann auch. Ansonsten wäre ich mit den Kindern im Winter immer irgendwo hingefahren, in die Schwimmhalle,ins Kino, zu Mcces etc
Ich selbst bin ein Winterkind und das hat meinen Partys nie abbruch getan außer die letzten zwei Male wo meine Freunde wegen Schneechaos auf den Straßen absagen mussten #schmoll

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Lea (5) an der Hand und Püppi inside 33.Ssw

Beitrag von marysa1705 24.05.11 - 08:55 Uhr

Hallo,

wir wollten immer gerne Sommerkinder.
Einerseits wegen den Geburtstagsfeiern (und das sind ja bei uns mittlerweile schon einige) und andererseits fanden wir es gut, wenn die Geburtstage nicht zu nah an Weihnachten sind.
Mein Mann hat selbst kurz vor Weihnachten Geburtstag und fand das nie so wirklich toll.

Klar ist das nicht selbstverständlich, dass man das so genau "planen" kann, aber WENN man es kann, warum nicht?
Ich bin immer sehr schnell schwanger geworden und so haben unsere - dann 5 Kinder - alle von Mai bis September schön verteilt Geburtstag.

Ein bisschen Abstand musste schon sein, denn so viele Kinder-Geburtstage ganz kurz hintereinander zu feiern ist ganz schön anstrengend. #schwitz ;-)

Wenn ein Kind unter der Woche Geburtstag hat, dann ist es bei uns schon öfters vorgekommen, dass ich 3 Mal für einen Geburtstag Kuchen backen musste.
#paket Einmal am Geburtstag selber.
#paket Ein zweites Mal dann am Wochenende darauf für die Kindergeburtstagsfeier mit den Freunden aus KiGa bzw. Schule. Da mein Mann nicht einfach mal eben so unter der Woche für jeden Geburtstag frei nehmen kann und es mir persönlich zu viel ist, eine Kindergeburtstagsfeier allein zu stemmen, machen wir die Feier mit den Freunden jeweils am Wochenende.
#paket Und einen dritten Kuchen brauchen wir dann noch für die Feier IM Kindergarten bzw. IN der Schule, also einfach zum Mitbringen.

Insofern bin ich schon recht froh, dass wir die Geburtstage unserer Kinder gut planen konnten.
Aber ich verstehe natürlich auch, dass es viele Paare gibt, die dafür nicht so viel Verständnis haben, da es bei ihnen nicht so leicht war.


LG Sabrina

  • 1
  • 2