Ich Liebe ihn, aber ich kann das nicht verzeihen...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von idontknow 24.05.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

Ich habe ein großes Problem.

Mein Freund hatte eine Affäre, er hatte sich sogar kurzzeitig für sie Entschieden, ich habe mich getrennt.
Ich habe total gelitten, und wollte ihn zurück.

Das habe ich nun auch geschafft, die Affäre mit der anderen ging etwa ein halbes Jahr.

Wir sind nun wieder zusammen, aber ich bin alles andere als Glücklich. Zumal er mir alles eröffnete, was sie zusammen alles gemacht haben, gemeinsame Erinnerungen, gemeinsame Freunde, ... ihr wisst schon.. er hat mir viel erzählt.
Und das tut sehr weh, aber ich wollte es wissen.

Und seitdem ich das weiß, funktioniert nichts mehr.
Ich muss den ganzen Tag daran denken, besonders an sie. Ich weiß nicht warum das so ist, sie verfolgt mich Tag und Nacht, ich träume von ihr und meinem Freund.

Wieso nimmt eine fremde Person so viel Platz in meinem Leben ein? Ja, ich HASSE sie. Ich war Hochschwanger, als sie mir meinen Freund nahm.

Natürlich ist er der schuldige, das ist mir klar, dennoch habe ich soviel Hass in mir. Wohin damit?

Ich habe ständiges Kopfkino.. wenn ich in seinem arm liege, denke ich daran, das sie vor paar wochen noch da lag, und nicht ich.

Zudem kommt noch hinzu, dass ich ihm nicht glaube das er den Kontakt abgebrochen hat, UND ich mich sehr ungeliebt fühle.

Ich liebe ihn so sehr, aber, mittlerweile weiß ich, dass ich ihm das nicht verzeihen kann! Ich weiß, das hätte ich vorher merken müssen, aber wenn man nun weiß was da alles zwischen den beiden war, ist es was anderes.

Wie egal ich ihm war, obwohl ich Schwanger war.

So dinge, werden mir jetzt erst bewusst.

Wer sagt mir, dass er nicht wieder zu ihr geht..

Sein Handy ist immer noch bei ihm, Tag und Nacht.

Es gibt immer noch Tage wo er stundenlang nicht erreichbar ist.
Er hat natürlich erklärungen dafür, aber das Problem ist, ich glaube ihm nicht.

Ich glaube ihm nicht mal, dass er mich liebt.

Früher war er ein Mensch, der Zukunftspläne schmiedete, mit uns, als seine Familie. Sowas gibts nicht mehr, er erzählt nur von sich.

Er begrüßt und verabschiedet sich mit Worten und nicht mit einem Kuss , wie früher, ich weiß, dass sind kleinigkeiten, die mir aber auffallen und alles in einem gibt mir sowas das Gefühl, dass er mich einfach nicht liebt.

Am Anfang der Beziehung (er wollte mich dann unbedingt zurück), sagte er noch "Wir müssen REDEN, REDEN, REDEN..EGAL wie oft und worüber, über Probleme MÜSSEN wir reden!"

Mein Problem war immer die anderen und ist es immer noch, ich kann nicht genug darüber reden, weil ich auf vieles noch antworten suche.. sobald ich sie anspreche oder frage ob sie sich gemeldet hat, kommt nur "nerv mich damit nicht".

Klar, ich könnte es beenden.. aber mir wird es wieder schlecht gehen, ich weiß es... ich werde ihn wieder so vermissen...
Er lässt mich ja auch nicht los, dann kann ich auch nicht los lassen, weil ich immer Hoffe es passiert ein Wunder.

Die wenige Liebe die er mir entgegen bringt, das ist das Problem, was er nicht versteht..denn dadurch kann ich ihm nicht vertrauen.

Hat denn jemand von euch eine affäre verziehen und ist noch glücklich geworden?
LG Idon'tknow

Beitrag von harveypet 24.05.11 - 10:57 Uhr

wer einmal fremdgeht geht immer wieder fremd (Erfahrungswerte)

also kick ihn aus deinem Leben und lebe wieder RICHTIG

Beitrag von gemeinhardt 24.05.11 - 15:05 Uhr

das ist einfach Unsinn.

Beitrag von xbienchenx 24.05.11 - 16:28 Uhr

Ich war eine typische fremdgängerin und bin seid 4 Jahren treu...und ich bin sicherlich nicht die Einzigste auf der Welt!

Was du da erzählst ist an den Haaren herbeigezogen und völliger Quatsch!

Beitrag von wie meinst Du das? 24.05.11 - 19:29 Uhr

Wer einmal fremdgeht, geht immer fremd?

Wie meinst Du das?
Also der Fremdgeher geht bei dem vorhandenen Partner immer wieder fremd.
Oder meinst Du er geht sein Lebenlang fremd, egal mit wem er zusammen ist?
Denn ich denke das jemand der fremdgegangen ist nicht automatisch auch bei einem neuen Partner fremd geht.
Zudem denke ich auch nicht das jemand der einmal fremd geht, auch immer wieder bei dem gleichen Partner fremd geht, ich denke allerdings ihm wird es leichter fallen es auch noch ein zweites Mal zu tun.

Beitrag von Beobachter 24.05.11 - 11:03 Uhr

Hi,
ich habe nach Deiner Schilderung das Gefühl, dass er insgesamt keine Initiative für Dich und Euer Kind zeigt - unabhängig von jeglicher Affäre.
Das gäbe mir für die Ewigkeit eines Zusammenlebens zu denken...
Ich denke, momentan wirst Du als "Heimstatt" ausgenutzt. Männer lieben es bequem...(bin selbst einer und kenne meine Artgenossen)

Sorry, aber ich würde Konsequenzen ziehen.

Viel Glück

B.

Beitrag von gyros-komplett 24.05.11 - 11:18 Uhr

Kurz und bündig: Geh! Lieber ein Ende mit Schrecken als...
Den letzten Teil des Spruchs kennst du ja.

Gruss und Kopf hoch
Stefan

Beitrag von warteschleife 24.05.11 - 11:21 Uhr

hört sich so an, als ob er nur wegen des kindes wieder zu dir zurück ist, wegen der verantwortung.
als wenn er mit den gedanken doch noch bei ihr wäre.


wer einmal fremdgegangen ist, wird ein zweites mal sicher nicht abgeneigt #aha

Beitrag von bensu1 24.05.11 - 11:38 Uhr

hallo,

du schreibst: "Klar, ich könnte es beenden.. aber mir wird es wieder schlecht gehen, ich weiß es... ich werde ihn wieder so vermissen..."

ich bin sicher, dass du die zeit vermisst, bevor er untreu wurde. das ist aber vergangenheit, die affäre kannst du nicht ungeschehen machen - und er ebenso wenig.

wenn er deinetwegen zu dir zurückgekommen wäre, würde er besser mit deinen problemen umgehen bzw. der wille zum gespräch wäre eher vorhanden. "nerv mich nicht" zeugt nicht von einfühlsamkeit - eher von purem egoismus.

tut mir sehr leid für dich, aber es hat schon jemand geschrieben "lieber ein ende mit schrecken...". dem schließe ich mich an.

alles gute für dich und dein kind!
lg
karin

Beitrag von hunnyb. 24.05.11 - 11:50 Uhr

also erstens, wer einmal blut leckt, der will noch mehr!!!!!
ich persönlich könnte das nichht verzeihn, egal wie sehr ich ihn liebe!!! und das schon wenn er fremd knutsch. das gehört genauso zur intimität wie sex -meine meinung- würde er fremd gehen (one-night-stand) ich wüsste nicht was ich mir ihm anstellen würde, es wär echt nicht schön für ihn #cool

wenn du hier schreibst dein typ hat sogar ne affäre uber längere zeit auchnoch und hatte siich sogar für sie entschieden..... ne im ernst mädel trenn dich, lass ihn gehn. klar am anfang wird es dir das herz zerreißen, aber irgendwann, kommt der moment!!! du wirst dich befreit fühlen.

du hast geschrieben, das du weist, es wird dir schlecht gehen, wenn du dich trennst.... -> schlechter als jetz??? schon vom mitlesen leide ich mit dir, da will ich nicht wissen wie du dich jetzt in wirklichkeit fühlst. lass dich mal #liebdrueck

kopf hoch und schau nach vorn. denk nur an dich und dein kind #winke

Beitrag von bruchetta 24.05.11 - 12:43 Uhr

Ich denke nicht, dass das noch was wird. Zumal er ja keine Anstalten macht, sich um die Partnerschaft mir Dir zu bemühen.

Du leidest so im Endeffekt mehr und länger als wenn Du einen Schlußstrich ziehst.
Sicher, man vermisst den anderen, aber das geht vorbei!!!

Beitrag von Fragen... 24.05.11 - 13:59 Uhr

hallo,

also ich denke, dass man sich hier weder dafür noch dagegen aussprechen kann. dafür wissen wir hier zu wenig. es kommt darauf an wie es vorher zwischen euch war. warum er fremdgegangen ist. denn wenn er kein notorischer fremdgänger ist, muss es theoretisch einen grund gegeben haben. dazu kommt die frage, wie lange ihr jetzt wieder zusammen seit. denn so etwas kann man leider nur schwer vergessen. aber man kann ab einem gewissen punkt verzeihen. dies geht allerdings nicht innerhalb von ein paar wochen.
da ich schon ähnliche dinge hinter mir habe, würde ich dir raten, mit ihm über eine paartherapie zu sprechen. es wäre ein versuch wert und vielleicht findet ihr darüber wieder zu einander. denn wenn du es jetzt beendest und ihn eigentlich liebst, könnte es passieren, dass du dir irgendwann denkst, dass du nicht alle möglichkeiten ausgeschöpft hast.

ich wünsche dir ganz viel kraft und alles gute!

Beitrag von schnee-weisschen 24.05.11 - 14:14 Uhr

Hey,

ich war noch nie in der Situation, aber ich kann Dir sagen, dass er nicht mehr die Person ist, die Du so geliebt hast.
Das solltest Du Dir vor Augen halten.
Was Du vermissen würdest, ist die Zeit, wie sie vorher war.

Ich kann verstehen, dass man daran festhält und sie zurück haben will, aber mit abwarten und aushalten allein wird das nix.
Geh. Vielleicht habt ihr so noch ne Chance, und er besinnt sich.

LG

sw

Beitrag von Chancenlos 24.05.11 - 14:21 Uhr

Ich habe meinem Ex damals einen Seitensprung verziehen, besser gesagt ich habe es versucht.
Wir waren nach diesem einmaligen Vorfall noch 3 Jahre zusammen, er hat sich wirklich sehr bemüht, viel mit mir geredet, mir keinerlei Grund gegeben ihm zu misstrauen, wir haben sogar eine Gesprächstherapie gemacht. Es gab viele ups und downs aber im Endeffekt konnte ich mir mit ihm keine weitere Zukunft mehr vorstellen. Das Vertrauen war zu sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, das Kopfkino ging auch Jahre später immer mal wieder los.

Im Endeffekt muss ich sagen war das eine 3jährige Trennungsphase, denn ich habe mich trotz aller Bemühungen immer weiter von ihm entfernt.
Dies war wenigstens insofern positiv dass wir einen sauberen Strich ohne Streitereien und Groll auf den anderen ziehen konnten und uns im Guten getrennt haben. Wir sind heute noch gut befreundet.

Unter den Voraussetzungen die Du hier schreibst kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass Du mit diesem Mann jemals wieder wirklich glücklich werden kannst.
Er bemüht sich offensichtlich nicht einmal wirklich um Dich und scheint mit dem Herzen noch immer bei der Anderen zu sein.

Und Eurem Kind tut ihr ganz gewiss keinen Gefallen wenn ihr nur um dessen Willen zusammenbleibt, die Kleinen haben so feine Antennen.
Lasst es bitte nicht in einer solch lieblosen "Partnerschaft" aufwachsen. Dann besser alleinerziehend und befreit und irgendwann wirst Du wieder auf jemanden treffen der Deine Liebe verdient und erwiedert.

Alles Gute

Beitrag von Schwachsinn 24.05.11 - 15:10 Uhr

Mein Exfreund hat mir vor vielen Jahren meinen Seitensprung verziehen und jetzt sind wir schon lange verheiratet. Ich habs nie wieder gemacht, tue alles für ihn und bin die treueste Seele die man sich denken kann.

Beitrag von farfalla.bionda 24.05.11 - 15:42 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Was denn nun? Dein Ex oder dein Ehemann?

Beitrag von Schwachsinn 24.05.11 - 16:14 Uhr

Mein Exfreund ist inzwischen mein Ehemann.

Mitdenken #aha ! #ole !

Beitrag von farfalla.bionda 24.05.11 - 18:42 Uhr

Sorry, du schreibst im Präsenz von deinem Exfreund ;-) da muss ich nicht "mitdenken", ICH bin der deutschen Sprache mächtig :-D
Und für den Kontext war es doch völlig irrelevant, dass er mal dein Exfreund war, oder? #kratz Also nichts für Ungut ;-)

Alles Gute ;-)

Beitrag von Schwachsinn 25.05.11 - 09:52 Uhr

EX ist umgangssprachlich die Vorsilbe für ehemalig. Mein ehemaliger Freund hat seinen Status geändert und ist inzwischen zu meinem Ehemann geworden. Was ich persönlich für den Kontext als wichtig erachte sollte mir überlassen bleiben. Faktisch war es eine korrekte Aussage.

Schön das du der deutschen Sprache mächtig bist. Ist im wirklichen Leben von Vorteil, und doppelte Verneinungen als Beschwichtigung mag ich besonders.

Hast du eigentlich zu dem eigentlichen Thema auch etwas gesagt, oder bist du nur im Namen des Herrn unterwegs?

Beitrag von angi1987 24.05.11 - 17:14 Uhr

Wow, das ist hart! Das Kind ist von ihm, versteh ich das richtig? Wie verhält er sich dem Kind gegenüber?

Wenn du das ganze Thema nach einiger Zeit (gib dir noch etwas Zeit!!!) immer noch nicht verzeihen kannst, dann würde ich auch sagen, lasst es!

Das ist doch kein (Familien-) Leben was ihr dann führt...

Du vergeudest dann nur deine Zeit mit einem Menschen der dich nicht verdient hat!

Erinnere ihn an sein Versprechen über alles reden zu können, macht euch nen gemütlichen Abend und versuch deine Gedanken in Worte zu fassen und ehrlich auszusprechen was dich belastet und dass es dir schwer fällt zu verzeihen!! Sag er soll dich davon überzeugen, dass er dich liebt oder sowas...

Ich finde er sollte wissen, wie es um dich und deine Gefühle steht bevor du eine Entscheidung triffst!

Beitrag von ulmerspatz37 24.05.11 - 20:27 Uhr

bei einer trennung würde es dir vorübergehend schlecht gehen und du würdest ihn vorübergehend vermissen
also lass ihn doch einfach vorübergehen...

drück dir die daumen