partielle Blasenmole

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von 230808 24.05.11 - 21:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte am 3.3.11 eine AS in der 11.SSW. Die Fehlgeburt war und ist für mich schon schlimm genug. Jetzt habe ich letzten Donnerstag auch noch erfahren müssen, dass ich eine partielle Blasenmole habe/hatte.
Ich mache mir jetzt so viele Gedanken, wie es weiter geht und würde mich freuen, mich mit anderen die in der gleichen Situtation stecken oder sie schon durchgemacht haben auszutauschen.
Da dies anscheinend nicht so oft vorkommt, ist es schwierig sich mit anderen auszutauschen.
Würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Alles Liebe euch allen und eine #kerze für all unsere #sternchen!
LG Nadine

Beitrag von viki24 24.05.11 - 22:48 Uhr

Was ist denn eine bauchmole?

Beitrag von singa07 25.05.11 - 10:03 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor meiner AS am 28.01. auch die Diagnose Blasenmole, allerdings totale.
Soweit ich das verstanden habe, ist es erstens sehr, sehr selten und außerdem nicht weiter tragisch, wenn eine AS erfolgt. Das Problem ist ja, dass das embryonale Gewebe nicht richtig angelegt ist und das plazentale Gewebe sich eben aufbläst und so zu einem Karzinom werden kann.
Wenn aber mit einer AS alles Gewebe entfernt ist, das potenziell hätte gefährlich werden können, dann ist das Risiko wieder bei Null. Das ist ja der Grund, warum bei Abortiveiern zur AS geraten wird.

Warst du schon zur Abschlussuntersuchung? Wenn nicht: bestehe auf jeden Fall auf einem US und rede nochmal mit deinem FA. Windeier sind selten (GSD) und eine Wiederholung ist nahezu ausgeschlossen.
Sobald dein FA grünes Licht gibt und ihr euch wieder in der LAge dazu seht, steht einer erneuten SS nichts im Wege. Das "Gute" (das klingt so schrecklich) ist ja, dass es eben keine hormonelle oder sonstige Sache ist, die sich wiederholen kann. Mein Doc meinte, ihm sei es noch nie untergekommen, dass eine Frau mehrere Windeier hätte - auch im KH, in dem er arbeitet, nicht.

Ich drück dich
Singa

Beitrag von 230808 25.05.11 - 21:46 Uhr

Hallo Singa,

Vielen Dank für deine Antwort. Wie geht es dir den nach deiner Fehlgeburt?
Wie ich das ganze verstanden habe, ist es nicht so einfach alles Gewebe der Blasenmole zu entfernen und dass ist das Problem. Falls das Hcg nicht ganz sinkt oder gar wieder steigt, meinte meine FA das ich eine Medikamentöse-Therapie machen müsste und danach 1 Jahr nicht mehr SS werden dürfte da man dann die neue SS nicht von der Blasenmole unterscheiden könnte. Und ich habe dann über die Medis gelesen, dass es Chemotherapie-Medis sind....fand ich auch nicht gerade aufbauend....
Na ja hoffe nun sehr darauf das ich am Freitag positiven Bescheid der morgigen Blutentnahme bekomme....
Sind den deine Hcg-Werte wieder auf null gesunken?

Alles Liebe Nadine

Beitrag von sonicmalade 25.05.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

hatte auch eine Blasenmole,aber wie schon gesagt,wenn alles entfernt wurde besteht keine Gefahr mehr. Hatte allerdings kein Windei, das kleine Herzchen hatte schon geschlagen und hat sich dann "aufgelöst" und die Blasenmole ist dann daraus entstanden.

LG
Tanja

Beitrag von 230808 25.05.11 - 21:50 Uhr

Hallo Tanja,

Bei unserem Sternchen hatte das Herzchen auch zu schlagen angefangen:-(.
Ich mache mir im Moment einfach Sorgen, dass die HCG -Werte nicht ganz gesunken sind und es zu weiter Wucherungen kommt, was ja die Gefahr bei einer Blasenmole ist. Hoffe nun ganz fest, dass die Blutwerte morgen ok sind und ich die medikamentöse Therapie nicht brauchen werde und wieder etwas positver in die Zukunft blicken kann.
Wann hast du den dein Sternchen hergeben müssen? Und die Hcg-Werte sind jetzt wieder bei null?
Alles Liebe.
Nadine

Beitrag von lisboa49 26.05.11 - 10:59 Uhr

Hi Nadine,

habe Dir privat geschrieben.

lg

Beitrag von rosie1978 26.05.11 - 15:26 Uhr

hallo nadine

ich hatte am 31.03.11 eine AS. bei mir wurde leider ein windhei festgestellt.
nach der gewebeuntersuchung wurde eben eine blasenmole entdeckt.
zum glück war der hcg-wert schnell bei -10, aber hatte schon angst.

würde mir nicht allzuviele gedanken machen.#blume

liebe grüsse
rosie