Erfahrungen mit Flugreisen und Babys

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wespse 25.05.11 - 11:09 Uhr

Hallo Ihr!

In drei Wochen ist es soweit: wir fliegen in den Urlaub. Unsere Tochter ist dann 10 Monate alt. Wir fliegen nach Ibiza. Hin mit Ryan Air, zurück von Barcelona mit Air Berlin.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Fliegen mit nem Baby? Vielleicht auch mit den Fluggesellschaften?

Ich frag mich halt solche Sachen wie:

=> trinken fürs Baby
=> essen fürs Baby
=> Druckausgleich

Man darf ja keine Getränke mit an Bord nehmen. Aber Wasser gibts ja an Bord, so dass ich mir da Flaschentechnisch kaum Gedanken mache. Milchpulver ist ja keine Flüssigkeit, oder?
Aber wie sieht es mit Brei aus? Darf ich den mit an Bord nehmen? Oder muss ich erst im Sicherheitsbereich ein Gläschen kaufen :-p Fliegen nämlich kurz nach 13:00Uhr, da wird Madamè hunger haben.

Gibt es sonst noch Tips, die ihr für mich habt? Man denkt ja immer an vieles, aber vergisst dennoch gerne etwas .

#danke

Anja

Beitrag von kanojak2011 25.05.11 - 11:20 Uhr

Anja, ich flog mit meiner Tochter vor 3 Jahren und das mit der Flüßigkeit muss ja anscheind individuell sein. Sie war damals 9 Wochen alt und da gibt es nichts mit Gläschen. Ich kaufte Humana babywassser. Sie war originell noch verschweißt. Ich kam und sagte, dass ich kein Problem habe, daraus zu trinken, damit die wissen, dass es ein Babywasser ist. sie wollten es nicht mal.

Es ging dann durch diese Kontrolle durch. ich hatte auch Pulver mit. Stell dir vor, ihr bleibt im Flughafen irgendwo hängen, du hast nichts mit..

Es war in berlin-Tegel und damals gab es shcon diese Bestimmung genauso.

Probleme hatten wir keine. Sie war noch in ihrer Bbabyschale. Ich musste sie halt zum Anfang und zum Schluss rausnehmen, sonst verschlief sie den Flug.

LG

Beitrag von zwei-erdmaennchen 25.05.11 - 12:47 Uhr

Hi,

http://www.munich-airport.de/de/consumer/fluginfo/sicherheit/fluessigkeiten/index.jsp

Hier steht alles über Flüssigkeiten im Handgepäck. Alle Dinge (inklusive Brei und Getränke) die du für dein Kind während der Reise brauchst darfst du mit durch die Sicherheitskontrolle nehmen!!! Drucke dir sicherheitshalber auf der obigen Seite den dazugehörigen Flyer mit und zeige den im Falle des Falles (es gibt schon seeeeeeehr wichtige Sicherheitsbeamte dort #augen) vor. Dann werden ihnen sehr schnell die Argumente ausgehen.

Ansonsten Buggy und/oder Kindersitz unbedingt erst am Flugzeug abgeben. Check-in so früh wie möglich (keine Ahnung wie das bei RyanAir mit den Möglichkeiten des Online CKI oder Vorabend-CKI aussieht) damit ihr die Möglichkeit habt zusammen zu sitzen und evtl sogar einen Platz zwischen euch frei habt.

LG
Ina #winke

Beitrag von watru123 25.05.11 - 14:44 Uhr

Hallo,

wir sind zwar schon öfter geflogen, mit RyanAir habe ich aber persönlich keine Erfahrung, AirBerlin war bisher immer sehr nett, da kann man z.B. mit Kleinkind einen Sitz kostenlos reservieren und braucht daher erst kurz vor Ende des Eincheckens da zu sein.
Eure Flüge sind ja sehr kurz, da würde ich mir über den Flug selber keine Gedanken machen. Zum Druckausgleich entweder stillen, falls Du noch nicht abgestillt hast, oder irgendwas zum lutschen oder nuckeln. Für das Baby darfst Du alles mitnehmen, das fällt nicht unter die 100ml Flüssigkeitsregelung (wir haben mal mit der lapidaren Bemerkung "is für's Baby" eine 1,5l Wasserflasche durch die Sicherheitskontrolle bekommen, klappt aber nicht immer). Brei, Fläschchen etc. ist aber immer ok.

Schönen Flug