Nesselsucht

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von claudialuca 25.05.11 - 14:30 Uhr

Hallo ich habe vorletzte Woche AB bekommen aufgrund einer hals infektion....

jetzt hatte ich 1 woche pause mit tabletten und vorgestern abend fing dieser ausschlag an an den beinen,die ohren sind angeschwollen,meiner arme,augen,hals, alles war voller"m,ückenstiche" ich bin daraufhin abends um 23 uhr in die notaufnahme gefahren,,,bekam dort kortison Tabletten...musste 4 stck.nehmen sollte es in 1std nicht besser sein musste ich nochmal kommen,und natürlich wurde es nicht besser,,also hab ich zäpfchen bekommen 3 stck.eine musste ich direkt nehmen die andere 1 std ,später und die 3te morgens den tag darauf...dann war alles prima...doch abends dann wieder fingen diese quatteln wieder an egal wo ich gekrazt habe...also bin ich wieder zum doc der dann feststellte es ist die nesselsucht..ich habe ceterizin bekommen und fenistil tropfen..die topfen nehme ich abends und heute morgen habe ich eine ceterizin tablette genommen..die erste!!!muss dann sofort eine besserung da sein??es sieht bei mir nicht so aus...jetzt habe ich es wieder hinten an den beinen und am becken weil da die hose halt ständig reibt!!!ich werde verrückt....der hautarzt bei dem ich angerufen habe vorhin sagte ich dar nicht in die sonne oder solarium etc...was ja kein ding ist....nur sagte die helferin vorne das es paar tage dauern kann bis die tablette wirkt??und in verschiedenen forum lese ich das eine halbe std nach dem einnehmen besserung da war oder sogar ganz weg war??ist das mittel vll.zu schwach??für mich?oder dauert es wirklich etwas und diese eine tablette heute morgen war einfach zu wenig??bitte helft mir:((((( DAnke:-(:-(

Beitrag von honey.bee 25.05.11 - 15:01 Uhr

zur Not kannst du auch mal zwei Cetirizin nehmen
der Juckreiz wird dadurch gemildert
wennn du Cortison nimmst dann ist es auch nicht innerhalb einer Stunde weg
kühlen bringt Linderung

wird ein paar Tage dauern aber es gibt Schlimmeres
bei vielen ist es chronisch, du hast aber im Kopf es geht auch wieder weg

Sonne meiden, nicht zu heiße duschen, nicht baden, Nachts nicht zu sehr eindecken...zu Hause eben keine Hose anzeihen die reibt usw.

wird schon *kopfhoch*

Beitrag von claudialuca 25.05.11 - 15:05 Uhr

Danke für deine antwort...ich hoffe ja das es nicht chronisch ist....ich werde die nächsten tage abwarten und hoffen das es wege geht:(( DAnke

Beitrag von honey.bee 25.05.11 - 20:38 Uhr

da du es nach der Einnahme vom AB bekommen hast denke ich mal nicht
chronisch sagt man ab 6 Wochen

Beitrag von twingas 25.05.11 - 19:23 Uhr

Hallo,

das kenn ich sehr gut.
Bin nach der EInnahmen von Penecillin ins Krankenhaus gekommen,hatte diese quaddeln die so jucken-dazu war mein Gesicht komplett angeschwollen und ich habe keine Luft mehr bekommen.
Habe im Krankenhaus auch sofort Kortison bekommen,ein allergikum und etwas gegen den juckreiz.
Das ganz ist nun 4 Wochen her und es juckt mich ab und zu immer noch so sehr das ich eine Tablette gegen das jucken nehmen muss.
Die Quaddeln sind nicht mehr da,aber es dauert einfach.
Du kannst sie zusätzlich noch mit Fenestilgel einreiben.

Habe geduld...


Annika