Wie findet ihr den Vornamen Minako?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von andrea9178 25.05.11 - 16:31 Uhr

Hallo,

meine Schwägerin ist in der 38.ten Woche schwanger und ihre Tochter soll Minako heißen. Sie hat einen Urdeutschen, sehr häufigen Nachnamen.

Ich bin jetzt nur mal neugierig wie andere den Namen finden, ich mag den Namen nicht weil er mir einfach zu ungewöhnlich ist und er nicht zum Nachnamen passt.

LG Andrea

Beitrag von nikon3000 25.05.11 - 16:35 Uhr

#contra

Beitrag von zaubertroll1972 25.05.11 - 16:37 Uhr

Minako klingt für mich irgendwie asiatisch. Könnte auch auf einer Speisekarte im Chinarestaurant stehen.
Oder Mikado...das Spiel mit den Stäbchen :-)

Beitrag von mariele87 25.05.11 - 16:41 Uhr

erinnert mich an meine kindheit, wo ich immer sailor moon geguckt habe...find ich nicht sehr passend

Beitrag von dentatus77 25.05.11 - 16:44 Uhr

Hallo!

Da du ja schreibst, dass du den Namen selbst nicht so toll findest, bin ich mal ehrlich:

Mein erster Gedanke war: Ist das ein Name oder ne Naturkatastrophe?

Und zu einem typisch deutschen Nachnamen würde ich solch einen exotischen Namen erst recht nicht nehmen, aber jeder wie er es mag.

Liebe Grüße!

Beitrag von marilama 25.05.11 - 16:45 Uhr

Hallo,

Minako ist ein ganz normaler japanischer Vorname für Mädchen.
Ich finde es schade, dass du einen Thread aufmachst, nur um deiner Schwägerin zu sagen, wie doof der Name ist.

Von mir kannst du ihr ausrichten, ist ein super Name (in Japan gerade auch sehr beliebt), so :-)

Beitrag von marilama 25.05.11 - 16:52 Uhr

Hallo,

ich bins nochmal, hab grad ne Bekannte gefragt, hatte es mit "Miyuki" verwechselt (so wird sie ihr japanisches Baby nennen)

Minako ist eher ein Name, der so in meiner Generation beliebt war.

Beitrag von flocondeneige 25.05.11 - 17:03 Uhr

klingt wie monakko

Beitrag von dk-mel 25.05.11 - 17:07 Uhr

lieber minako als mia sophie wie zurzeit jedes dritte kind hier heißt#augen

man sollte sich in die namensfrage anderer eltern nicht einmischen, höchstens mal anmerken, dass urmel kein geeigneter name ist, aber so schlimm ist es in diesem fall doch gar nicht.

Beitrag von andrea9178 25.05.11 - 17:14 Uhr

Ich mische mich nicht ein, sie weiß garnicht das ich hier gefragt habe und meine Meinung behalte ich für mich, ich wollte nur mal wissen ob ich mit meiner Meinung alleine dastehe.

LG Andrea

Beitrag von canadia.und.baby. 25.05.11 - 17:11 Uhr

Klingt wie Mikado ^^

Beitrag von unicorn1984 25.05.11 - 17:13 Uhr

im ersten Moment hab ich Mikado gelesen :D Ne mir gefällt der Name auch nicht aber mir muss er nicht gefallen.

Beitrag von doris72 25.05.11 - 17:28 Uhr

Hallo,

eigentlich gar nicht so schlecht der Name. Aber für deutsche Ohren klingt ein Name, der mit O endet eher nach Junge.
Das würde mich schon stören.

LG von Doris

Beitrag von majleen 25.05.11 - 17:29 Uhr

Ich finde, der Name hat einen schönen Klang. Ja, in Deutschland ist ein Mädchenname mit O hinten nicht so wirklich geläufig, aber das macht doch nichts. Ich kenne ihn auch noch aus Sailor Moon (Mensch ist das lang her :-p, das hat meine jüngere Schwester immer gern geschaut).

Ich denke, der Name passt schon. Schliesslich gibts so viele, die ihren Kindern englische, spanische oder französische Namen geben und die heissen dann auch MüllerMeierSchmidt.

Solang der Nachname nicht mit O beginnt finde ich es ok. Und auch sonst ist es eh die Entscheidung deiner Frundin und ihres Partners. Man kann sich auch an alles gewöhnen :-p

Beitrag von carochrist 25.05.11 - 17:50 Uhr

Oh ne, geht ja mal garnicht. Erinnert mich ehrlich gesagt an Sailer Moon aus meiner Kindheit #rofl

Und wenn dazu noch Müller, Meier oder Schmidt steht #schock Da wird es die Kleine echt schwierig haben im Leben.

Beitrag von andrea9178 25.05.11 - 18:36 Uhr

Ja ich denke auch das sie es schwer haben wird, sie wird bestimmt immer gefragt werden ob sie japanische Wurzeln hat und muß ihren Namen immer wiederholen und erklären weil ihn kaum jemand kennt. Sie wird nichtmal einen zweiten Vornamen haben, den sie später als Rufnamen nehmen könnte. Und ja, es ist einer von Müller, Meier oder Schmidt #schock

LG Andrea

Beitrag von carochrist 25.05.11 - 21:44 Uhr

Ich denke aber fast, dass der deutsche Staat nicht ohne weiteres da mit macht ;-) In Deutschland ist Minako nicht eindeutig als weiblich oder männlich zu definieren (es wäre etwas anderes, wenn man asiatisch ist). D.h. entweder bekommt sie einen ganz anderen Namen oder einen Zweitnamen der eindeutig weiblich ist.

Beitrag von mond09 25.05.11 - 18:47 Uhr

Mir gefällt er überhaupt nicht. Aber das ist doch gut so - sonst hätten wir alle den selben Namen.
Na ja zum Nachnamen passen muss es ja auch nicht unbedingt... Hab meinen auch "nur 27 Jahre" behalten und dann nen anderen angenommen. Und den Mann hab ich nicht geheiratet weil der Name passt. Man gewöhnt sich an alles. :-)

Beitrag von schnitte19840 25.05.11 - 19:22 Uhr

#contra

#winke

Beitrag von strandgut0815 25.05.11 - 19:39 Uhr

Ich finde den Namen nicht schlecht und buchstabieren wird sie ihn nicht müssen, einfach wie gesprochen; da finde ich den Trend zu bestimmten amerikanischen Namen (Kayleigh #kratz) schlimmer.

Beitrag von leana-alissa 25.05.11 - 20:37 Uhr

Hallo Andrea,
ich finde auch, dass der Name zwar sehr ausgefallen ist - aber immer noch besser wie z. B. Lara oder Leonie. So heißen bereits 6 Freundinnen meiner Tochter und wir müssen immer sagen: Die Lara mit den Locken, die kleine Lara, die große Lara, die dünne Lara... . Bei Minako weiß jeder, wer dann da gemeint ist. Ich mag ausgefallene Vornamen und geschrieben wird er auch wie er gesprochen wird. Ist doch ok und wenn alle den gleichen Geschmack hätten, hätten wir ein viel größeres Problem :-)

LG, Silvia

Beitrag von zartbitter2009 25.05.11 - 20:39 Uhr

Minako???

War das nicht "Sailor Venus" von Sailor Moon??

Dann nenn ich unser nächstes Kind "Bunny" (Sailor Moon) #rofl

neee sorry den namen mag ich nicht ;-)

LG Zartbitter

Beitrag von liz 25.05.11 - 21:46 Uhr

Hallo Zartbitter!

Ja, das war Sailor Venus (hach is das lang her, ich glaub ich muss mal wieder gucken). Na also wenn schon dann Serenity. ;-) Das ist doch auch Sailor Moon.

lg liz

Beitrag von anatoli 25.05.11 - 21:29 Uhr

Mir gefällt er!!!

Beitrag von liz 25.05.11 - 21:41 Uhr

HAllo Andrea!

Als erstes fiel mir da "Sailor Moon" ein. gg. Da heißt ja auch eine Minako.
Vielleicht möchte sie ihn deshalb?

lg liz

  • 1
  • 2