Welche Küche kaufen??? Jmd. Erfahrungen??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von kiki-2010 26.05.11 - 10:17 Uhr

Hallo Leute,

wir haben gerade ein Haus gekauft und richten uns nun neu ein.

Wir sind am Überlegen was für eine Küche wir wollen. Leider haben wir so gar keine Ahnung wo man am Besten fündig wird. Wir wohnen noch in Spanien und ziehen erst Ende Juni in unser neues Haus in Deutschland, also davor können wir nur im Internet ein bisschen schauen.

Vielleicht hat ja auch gerade jemand ein Küche gekauft und kann ein bisschen von seinen Erfahrungen schreiben und vielleicht erzählen wo man am besten einkauft bzw. wo am besten überhaupt nicht ;-)

Wir suchen nach einer großen Küche, Preistechnisch liegen wir bei etwa 10-12 TEuro. Ich denke, damit kommt man sicher gut hin, oder?

Danke für die Hilfe!!

lg Kiki aus Spanien

Beitrag von brummel-baer 26.05.11 - 10:27 Uhr

Hallo.

Ich würde in Möbelhäusern nach reduzierten Austellungsküchen schauen. Wir haben uns dort eine Nolte-Küche mit Privileg-Geräten für 3.000,- gekauft, die einen Listenpreis von 11.000,- hatte.

gruß
BB

Beitrag von mineos 26.05.11 - 10:56 Uhr

Hallo,

ich würde mir auf jeden Fall in verschiedenen Möbelhäusern Angebote machen lassen. Wir sind damals bei der ersten Küche mit dem Angebot von Möbelhaus A ins Küchenstudio B und haben es noch mal unterbieten lassen ;-) oft haben verschiedene Planer wieder andere Ideen oder können dir erklären, warum die Idee von Planer A unpraktisch ist usw.

Küchenkauf ist leider eine etwas langwierige Sache, pro Planung mussten wir schon so 3 Stunden Zeitaufwand einkalkulieren. Wir haben am Ende fast 30% Nachlass auf den urspünglichen Preis bekommen, weil wir einiges dort gekauft haben und noch andere Leute aus dem Bekanntenkreis, so haben wir quasi "Provision" bekommen.

LG und viel Spass beim Aussuchen!

Beitrag von maari 26.05.11 - 11:07 Uhr

Hi,

wir waren in einem großen Möbelhaus und in 2 oder 3 Küchenstudios, haben uns dann Angebote vom Möbelhaus und einem Küchenstudio machen lassen und dabei hat unerwarteterweise das Küchenstudio "gewonnen". Da dort außerdem die Beratung deutlich besser war, haben wir natürlich dort gekauft. Allerdings stammt unsere Küche eher aus dem hochpreisigen Segment, ist also deutlich teurer als eure Preisvorstellung. Ich denke, dass ihr in dieser Preisklasse in den Möbelhäusern die besseren Chancen habt. Aber auch dort würde ich auf jeden Fall mehrere Anbieter / Berater ausprobieren - die Beratungsqualität variiert sehr stark.

LG Maari

Beitrag von ane72 26.05.11 - 13:15 Uhr

hi
wir haben uns von verschiedenen einrichtungshäuser und küchenstudios angebote machen lassen.
der sieger wurde ein küchenschreiner. bestes angebot zum top preis.
jetzt freu ich mich auf meine küche die ende juni kommt.#huepf
lg ane

Beitrag von ninaetta 26.05.11 - 14:19 Uhr

Huhu,

wir haben auch gerade unsere neue Küche bestellt, die dann im Juli in unsere neue Wohnung geliefert wird.

Wir haben uns nach einiger Recherche und eniger Zeit in Küchenstudios und Möbelhäusern für eine Küche von Dassbach entschieden. Das ist ein Küchen Werksverkauf, die gibt es also nur ihren eigenen Läden und in keinem Küchenstudio/Möbelhaus.
Die Beratung war super und dadurch, dass die Möbel erst angefertigt werden nachdem man bestellt hat, sind auch Individuelle Lösungen für "Problemfälle" möglich. Bei uns wird z.B. ein individueller Umbau für die Therme gebaut.

Kann man sich auch mal Internet angucken :) Aber wie schon die Vorrednerinnen gesagt haben....plant viel viel Zeit ein. Wir haben allein für die Planung der endgültigen Küche bei Dassbach über 3 Stunden gebraucht (an 2 Tagen), die anderen Termine im Möbelhaus etc. nicht mit einbezogen ;-)

Viel Erfolg beim Küchen-shopping #winke

LG, Nina

Beitrag von kiki-2010 26.05.11 - 14:30 Uhr

Ach Schade, wir wohnen dann in Bayern im Augsburger Raum, da gibt es leider keine Standorte in der Nähe...

Trotzdem Danke für die Info!

Beitrag von dariafer 26.05.11 - 17:25 Uhr

Also ich kann dir sagen, wo du am Besten keine Küche kaufen solltest: Im Möbelhaus! Die haben sogenannte Mondpreise ( Preise die weitab des normalen Preises liegen) um dann großzügige Rabatte zu geben.Da sitzen sie dann da mit ihren tollen Taschenrechnern:" Die Küche kostet, wie sie da steht 55.000Euro, aber da wir ja grade 50% haben 25 Euro und noch einen Rabat23.000Euro. Ja, ist klar!

Nervig, sag ich dir!

Wir haben unsere Küche im Plana Küchenland gekauft, alternativ wären wir in ein kleines Küchenstudio gegangen.

LG

Beitrag von conny3006 26.05.11 - 17:41 Uhr

#pro...ja das hört man immer wieder-alles nur Verkaufsmasche#rofl

Beitrag von conny3006 26.05.11 - 17:38 Uhr

Hi,

wohin zieht ihr denn?

Für den Preis bekommt ihr auf jeden Fall etwas ordentliches.

Wir bauen gerade und haben uns eine Magnolia (creme weisse) Küche für 11.000 Euro gekauft.

Riesengroß mit Theke...
Gaggenau Kühlschrank, Glasdunstabzugshaube, Neff Herd, Backofen (getrennt) und Spülmaschine...

Wenn Du möchtest kannst du die Adresse vom "Studio" haben, wir wohnen in BW.
Wir haben leider keine guten Erfahrungen mit Möbelhäusern gemacht, schlechte Beratung, Massenware und Abfertigung.

Ausstellungsküchen musst du dann so nehmen, wie sie da stehen.

Bei Eurem Budget würde ich es individuell nur für Euch planen lassen.

Immerhin kauf/baut man nur einmal und die Küche wird mein Traum-eben auch nur einmal.
Auch dort bekommt man super Preise und gehandelt haben wir auch.

LG#winke

Beitrag von muckel1204 26.05.11 - 18:10 Uhr

Wir waren erst im Möbelhaus und haben uns unsere Küche zusammenstellen lassen und einen Preis erhalten, dann sind wir in ein Küchenstudio und haben dort dieselbe Küche für weniger Geld bekommen, ein bischen feilschen sollte man schon ;-)
Wir haben einfach einen besseren Service bekommen, als Freunde die sich ihre Küche im Möbelhaus bestellt haben, da hat dann die Hälfte von der Küche gefehlt, die Lampen waren nicht da etc. pp. die mussten noch 3mal zum Nacharbeiten kommen. Von Möelhäusern werden ja Fremdfirmen zum Aufbauen bestellt und diese haben eben nur auf dem Auto, was der Küchenhersteller in die Kartons packt, alles was nicht dabei ist, muss nachgeordert werden. Also diese beiden sind geheilt und machen das nie wieder so. Wir haben eine Alno Küche und sind sehr zufrieden.

LG

Beitrag von romance 26.05.11 - 20:12 Uhr

Huhu,

erstmal solltet ihr die Maßen haben und noch am Besten auch Bilder von der neuen Küche. Wo sind Anschlüße?

Dann geht in einem Küchenstudio, die bilden sich immer wieder fort. Die geben dir auch Rabatte. Die Küche wird für euer Haus geplannt, du kannst dir verschiedene Varinaten sehen. Dann überlegt euch, Nolte oder Nobelia oder ganz was anders.

Wir haben die Erfahrung gemacht. Das da Küchenstudio billiger und kulanter war, als ein Billig Möbelladen. Wir haben exakt die gleichen Maßen, Farben und wie es stehen sollte angegeben. Die Küche sollte weit mehr kostet.

Schauen lohnt sich.

LG Netti

Beitrag von incredible-baby1979 26.05.11 - 22:13 Uhr

Hallo,

wir haben gerade eine neue Küche gekauft (premium-white Hochglanz) und haben diese von einer Innenarchitektin planen lassen - SO würde ich das jederzeit wieder handhaben.
Man äußert seine Wünsche - Budget und der Profi plant und macht und tut - perfekt!
Uns war es das wert.

LG,
incredible