Mit zwei Kindern unter 2 unterwegs... WIE?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 11:23 Uhr

Hallo zusammen,

unsere Kleine ist schon 7 Wochen alt und ich weiß immer noch nicht, wie ich am besten mit den beiden unterwegs bin.

Die Große ist jetzt bald 2 Jahre alt. Kann also noch nicht komplett überallhin nur zu Fuß sein. Spätestens wenn sie müde wird, bekäme ich ein Problem.
Ich bin jeden Tag so drei bis vier Stunden am Stück mit den beiden zu Fuß unterwegs...

Hier die Varianten, die ich bislang probiert habe:

1.)
Große im Buggy - Baby im Ergo Baby Carrier.
Für die Große größtmöglicher Fahrkomfort, die Kleine und ich schwitzen uns tot. Davon abgesehen kann ich nicht richtig mit der Großen mal auf den Spielplatz usw., wenn mir immer die Kleine vor'm Bauch hängt. Der Stauraum im Buggy ist auch eher zu klein. Denn mit zwei Wickelkindern hat man schon allerhand dabei.

2.)
Baby im Hartan - die Große auf dem KiddyBoard.
Für das Baby und mich größtmöglicher Komfort. Die Große findet aber "Rike alleine laufen" viel besser und hüpft mir (liebend gern an stark befahrenen Kreuzungen etc.) einfach so vom Board. Der Stauraum reicht aus, aber wenn ich mal Stillen muss unterwegs ist die Große schneller weg als ich gucken kann (bzw. wieder einpacken kann ;-) ).

3.)
beide Kinder im Tandem-Geschwisterwagen von abc-Desing.
Auf den ersten Blick eine super Lösung. Genug Stauraum, beide Kinder sicher verstaut.
Aber: die Große sitzt so weit von mir weg, dass wir uns beim Fahren nicht unterhalten können. Das führt früher oder später (meist früher) zu Brüllorgien. Auch ist der Großen der Wagen scheinbar unbequem. Denn wenn sie müde wird, fängt die Heulerei an (dieses Problem hatten wir schon als sie noch ein Baby war. Der Sportwagen ging bei ihr nicht. Kaum drin, schon das Gebrüll. Die einzige Lösung damals: mit 10 Monaten in den Buggy. Ging leider nicht anders. Scheint immer noch so zu sein... Mist!).

Ich hätte so gerne für BEIDE meiner Kinder eine bequeme, komfortable und sichere Möglichkeit wie ich mit ihnen unterwegs sein kann.
Wir haben sogar schon über einen Fahrradanhänger von croozer nachgedacht. Aber da hätte das Baby ja so eine Art Hängematte und Maike schläft nur auf dem Bauch...

Also scheinbar gibt es DIE IDEALE Möglichkeit nicht. Oder doch?

Her mit Euren Tips. Vielleicht komme ich ja auch einfach nicht auf das Naheliegendste...

Danke schonmal,
Claudia mit Rike (bald 2 Jahre) und Maike (bald 2 Monate)

Beitrag von bald-mutti22 27.05.11 - 11:37 Uhr

1 Variante hätte ich noch (macht meine nachbarin so)

Kleines Kind im Kinderwagen, Großes in einer Rückentrage.

Die Tochter meiner Nachbarin liebt es in der Rückentrage, wenn cih sie sehe sagt sie immer Meli oben :D

Was anderes würde mir auch nciht einfallen als die Varianten :(

Hoffe du findest für euch die perfekte Lösung. LG

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 11:46 Uhr

Hab ich auch schon drüber nachgedacht. Ich meine, einen Ergo Baby Carrier haben wir ja schon. Könnte ich theoretisch ja auch die Große drin tragen.
Aber die Gute wiegt auch schon fast 12 kg. Da schwitzen wir uns ebenfalls gegenseitig an. Und beim Stillen wieder das alte Problem.

Sorry... für mich leider nicht das Richtige. Aber vielen Dank für Deine Antwort.

Beitrag von traumkinder 27.05.11 - 15:44 Uhr

es gibt rückentragen zum wandern zbsp!! die sind wie ein rucksack aufgebaut, nur das eben das gepäck das kind ist!!


der ergo ist für babys, aber nicht für kleinkinder und kinder ;-)


sowas hier:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200549475393


wir bekommen auch nachwuchs wenn unser großer 2 wird und so ein ding wird dann definitiv zugelegt!! ein freund hat das teil schon und ist begeistert!

Beitrag von smurfine 27.05.11 - 11:42 Uhr

Ein Zwillingswagen. Da sitzen sie nebeneinander, das Baby in der Wanne, das Große im Sitz.

Lg,
FINA

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 11:48 Uhr

Mal davon abgesehen, dass ich das Geld dafür einfach nicht ausgeben will, würde die Große ja wieder in einem Sitz sitzen wie beim Sportwagen. Geht leider nicht.
Aber trotzdem Danke für's Mitdenken!

Beitrag von punkt3 27.05.11 - 11:46 Uhr

Mit einem bastelwütigen udn bastelkompetenten Vater die Varianten 1 und 2 verbinden (im Wortsinne ;-))

Ich habe mal zwei Hartan VIPs gesehen, die durch eine Art "Spange" an den Shciebestangen zu einer Art Zwillingswagen zusammengehalten wurden. Die Mutter schob mit jeder Hand einen Wagen, einen als Sportwagen; einen als Babywagen. Sie eminte, sie hätte den einen gebraucht dazu erworben.... Vielelicht klappt das ja mit Euren Wagen auch? Klar gehen öffentliche Verkehrsmittel nicht mehr, aber im Alltag schien das sehr tauglich zu sein.....

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 11:50 Uhr

Wie zum Kuckuck soll das denn gehen:-D ?

Ich meine, die Karre würde ja eineinhalb Meter breit werden! Auf was für Ideen die Leute kommen ;-) . Ich stell mir das grad bildlich vor und schmeiß mich weg!

Sorry, aber das kann nicht Dein Ernst sein, oder?

Beitrag von singa07 27.05.11 - 12:25 Uhr

Du, echte Zwilli-Wägen sind auch nicht gerade schmaler.

Was ich noch gut finde: den Vibe von Phil& Teds - da sitzen die Kinder quasi "übereinander". Musste mal googlen - ist aber auch nicht jedermanns Sache

LG
Singa

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 12:29 Uhr

Ich hätte da glaube ich kein Problem mit, das Baby so tiefer gelegt zu transportieren ;-).
Aber große Güte: der kostet ja ein Vermögen!!! Ist das Baby da nicht schnell rausgewachsen?

Beitrag von punkt3 28.05.11 - 16:55 Uhr

Mein Ernst isses nicht, ich habe den Frosch immer im Tragetuch getragen, so dass ich das Problem nciht hatte ;-)
Aber die hast nach Alternativen gefragt und ich habe Dir nur erzählt, was ich hier bei uns mal gesehen habe. Ich sage ja, breit war es, aber es wurde beiden Kindern gerecht!
und ich glaube so viel breiter als ein Zwillingswagen war es dann doch nicht...

Beitrag von babylove05 27.05.11 - 11:49 Uhr

Hallo

Baby in TT, Kleinkind an der Hand oder im normalen Kinderwagen .

Lg Martina

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 11:54 Uhr

Ja, die Variante hab ich schon probiert. Ich finde einfach, dass ich einer Zweijährigen nicht gerecht werde, wenn ich ständig auf das Baby vor'm Bauch Rücksicht nehmen muss. Denn ganz ehrlich: man kann sich mit Baby im TT nicht bewegen als wäre nix. Das geht nicht.
Kletter doch mal einer Zweijährigen auf dem Spielplatz im Klettergerüst hinterher, damit sie sich nicht alle Knochen bricht mit Baby im TT...

Beitrag von singa07 27.05.11 - 12:23 Uhr

Naja...

bei uns im TURNEN ist eine Mama, die hat das Baby im Ergo vor dem Bauch und trotzdem turnt sie mit dem Großen über alle Geräte hinweg.

Das mit dem Schwitzen... wir haben in Singapur gelebt, ich hatte das Baby immer in der Manduca - und habe ein kleines Mulltuch zwischen ihn und mich gelegt (also aufs Dekollete), damit wir nicht so schwitzen.

Ich persönlich fand TT zu warm, die Manduca war da besser.
LG
Singa

Beitrag von babylove05 27.05.11 - 12:43 Uhr

Hallo

also wenn des TT richtig gewickelt ist kannst damitt Joggen gehen . Muss halt fest sitzen .

Ich war nur mit TT unter wegs und meinen grossen . Ich hatte nie des gefühl des ich meinen Kind nicht gerecht werde . Im notfall nimmst den normalen Kinderwagen mit un legst dein baby dann da rein auf den Spielplatz damit du den grossen hinter her kannst .

Aber wie gesagt , richtig fest ewickelt passiert da nix . Ich bin damit auch schon aufs Kletter gerüst , und wir sind sogar zu 3 so die Rutsche runter ....

Ich find es im gegenteil viel besser und man wird dem grossen viel gerechter weil eben beide Hände für den grossen frei sind .

Lg martina

Beitrag von babylove05 27.05.11 - 12:44 Uhr

Ach noch was ... lol

Wir waren letzen auf den Mittelaltermarkt und meine Freundin hat sorag mit Baby in TT Axtwerfen gemacht ... ich sag dir des geht alles lol

Lg Martina

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 12:53 Uhr

Axtwerfen... so so.:-p

Ganz ehrlich, mit dem TT (ja, ich hab auch eins) komm ich nicht zurecht. Leider. Fänd das eigentlich ganz schön.
Ich greife daher auf Bondolino und Ergo zurück. Und das Tragen an sich ist damit gut und schön und alles... aber Axtwerfen würde ich damit nicht. Nee, ehrlich. Im Bondolino und joggen? Keine Chance... Leider.

Beitrag von felix.mama 27.05.11 - 11:50 Uhr

Eins Tragen, eins Schieben ist die beste Variante! Jetzt bin ich selber Tragemutti gewesen und fand das immer super beide Hände frei zu haben!

Aber ansonsten sollte man sich da vielleicht mal Zwillingsmütter anschauen, wie machen die das? Irgendwie findet man immer eine lösung, du auch!

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 11:57 Uhr

Die Große hab ich lange, lange Zeit ausschließlich getragen. Voller Überzeugung! Ich war begeistert davon. Aber wenn man einem Zweijährigen hinterherrennt, dann ist das Baby im TT im Weg. Hört sich bös an, ist aber einfach so.

Und ganz ehrlich: ich hab mir auch schon manchmal gedacht, dass die Zwillingsmamas es in MANCHEN(!) Belangen einfacher haben, einfach weil die Kinder gleichalt sind und vergleichbare Bedürfnisse haben. Aber darüber zu diskutieren ist müßig...

Vielen Dank übrigens.

Beitrag von babygirl2010 27.05.11 - 12:42 Uhr

Du möchtest ne Lösung von uns, zickst und motzt aber an einer Tour.... ist mir gerade beim Lesen deiner Antworten extrem aufgefallen.

Beitrag von kaka86 27.05.11 - 11:56 Uhr

Vor diesem Problem werde ich auch bald stehen!

Da tragen für mich gar nicht in frage kommt, haben wir uns einen Buggypod gekauft!
Wenn Lotta laufen will, ist der schnell eingeklappt und nimmt keinen Platz, sonst sitzt sie darin wie in einem Buggy.
Das Ding hat auch ne liegeposition. Die is zwar nich so schön, erfüllt aber ihren Sinn!

Vorteil ist, dass sie direkt neben dem Baby fährt und du mit ihr schnacken kannst!

Schau dir das Ding mal an!
Ich hoffe, dass es für uns die Beste Lösung sein wird!

http://www.google.de/search?sourceid=chrome&ie=UTF-8&q=buggy+pod+smorph+2#hl=de&sa=X&ei=UXXfTa_8Oc_Lswbk5Lm2BQ&ved=0CDoQBSgA&q=buggypod+smorph+2&spell=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=c6071653f1146944&biw=1366&bih=677

LG
Carina

Beitrag von frau-mama 27.05.11 - 12:05 Uhr

DAS ist ja mal ein krasses Teil! Kannte ich noch nicht. Danke für den Tip.

Nachdem Du das Ding ja wohl schon zu Hause stehen hast (schon mal getestet?): Ist das so wackelig wie es auf den Bildern aussieht oder ist es stabil genug für eine randalierende Zweijährige ;-) ?

Beitrag von kaka86 27.05.11 - 12:31 Uhr

Wir finden den sehr stabil!

Hatten den zwar erst 1x angebaut, sind dann aber probe gefahren!

Unsere Tochter fand das sehr spannend!

Es ist eben schön, dass der mit 2 Handgriffen angeklappt ist und so auch ohne Probleme ins Auto passt oder durch Geschäfte zu schieben ist!

Wenn er ausgeklappt ist, ist er gesichert, sodass er stabil am Kiwa dran ist!
Beim schieben merkt man ihn auch kaum!

Und bei E-bay gibts die Dinger gebraucht auch schon relativ "günstig"!

LG
Carina

Beitrag von putzemann 27.05.11 - 13:57 Uhr

he, du hab ne frage...
kann man das auf jedem beliebeigen kinderwagen anbringen?
weißt du das zufällig?

danke schon mal

lg

Beitrag von kaka86 27.05.11 - 15:32 Uhr

das geht wohl an fast allen Kiwagen, da gibt es soweit ich weiß 2 verschiedene Adapter!

Musst mal bei e-bay schauen, die meisten Händler haben listen, oder bei buggypod direkt schauen!

lg

  • 1
  • 2