Steuerbescheid für Elterngeldantrag?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von marienkaefer1985 27.05.11 - 16:15 Uhr

Hallo!

Benötigt man für den Elterngeldantrag eigentlich den Steuerbescheid des letzten Jahres (also 2010?)?

Ich habe meine Steuererklärung noch gar nicht gemacht.

Wenn ja, sollte ich das mal schleunigst nachholen, oder!?

Aaahhh... #zitter

Beitrag von caracoleta 27.05.11 - 16:52 Uhr

falls du nicht selbstständig bist, nein. nur verdienstnachweise der letzten 12 monate

Beitrag von marienkaefer1985 29.05.11 - 16:15 Uhr

Super, danke für die Antwort!

Nein, bin nicht selbständig. Dann muss ich mich ja doch nicht abhetzen ;-)

Beitrag von pyttiplatsch 27.05.11 - 18:58 Uhr

Also falls du selbstständig bist, kann ich dazu nichts sagen.

Aber ich habe schon 3 mal Elterngeld beantragt und brauchte nie einen Steuerbescheid. Die ersten beiden Male wurde nach dem vorherigen Einkommen berechnet, da musste ich halt die 12 zu berücksichtigen Lohnabrechnungen mit schicken (in Kopie, hab die aber wieder bekommen). Und einmal hab ich nur den Sockelbetrag bekommen, da musste ich garnichts mitschicken auser die Geburtsurkunde vom Kind natürlich.

LG Sarah

Beitrag von susannea 27.05.11 - 20:06 Uhr

Nur wenn du selbstständig bist und der letzet Veranlagungszeitraum genommen wird, allerdings reicht dazu auch zur Beantragung die EÜR und der Steuerbescheid kann anchgereicht werden. Meine Tochter kam Anfang Januar, da war sowas natürlich auch noch nicht fertig, aber EÜR reichte vollkommen aus!