Frage:Wird der Trip Trap überbewertet?Erfahrungen Stokke,Geuther,Hauck

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von giaco 28.05.11 - 08:43 Uhr

Hallo liebe Kleinkind-Mamis,

ich besuche Euch mal kurz aus der Baby-Abteilung.
Unser Söhnchen wird bald soweit sein und nun plagen wir uns mit der Frage nach welchem Hochstuhl.

Trip Trap von Stocke, Geuther oder Hauck.

Gibts da ausser den ästhetischen Vorlieben irgendwelche praktischen Unterschiede? (Z.B. kommt mir die Sitzfläche Trip Trap breiter vor)
Umbaugeschwindigkeit, Möglichkeit am Tisch mitzuessen, Lackechtheit, Kratzfestigkeit, Babyaufsatz, etc. Udn habt ihr beim Trip Trap den Tisch vermisst?

Und würdet ihr den Hochstuhl gebraucht kaufen, oder ist der dann zu schnell angestossen ? (der muss ja immerhin viele Jahre mit dem Kind aushalten).

Ich bin gestpannt auf Eure Antworten.

LG

Giaco:-)

Beitrag von mellody79 28.05.11 - 09:06 Uhr

Hallo,
wir haben für unsere Tochter, grad 2 J, den Stuhl von Geuther gekauft, damit sie am Tisch mitsitzen kann und allein rauf und runter kann.
Der Stuhl ist super! Kann ich nur weiterempfehlen!
LG

Beitrag von ida-calotta 28.05.11 - 09:18 Uhr

Hallo!

Wir haben den Stokke Trip Trap und werden, wenn unsere 2. Tocher soweit ist, wieder einen kaufen. Bei meinen Eltern steht einer von Hauk und der kippt sehr leicht. Ich finde Hochstühle mit eigenem Tisch total unpraktisch, da dass Kind so nicht (zumindest an unseren Tischen) richtig mitsitzen kann/könnte.
Der TripTrap steht stabil und unser hat noch keine MAcken.

LG Ida

Beitrag von hardcorezicke 28.05.11 - 09:39 Uhr

Hallo

ich habe mir im babygeschäft den tripp trapp und den von herlag den tip top III angesehen...

ich fand den tip top III besser...

wegen der holz stärke... holz ist dicker.. somit auch schwerer und wenig umkippbar..

holz abgerundeter...

preiswerter

wächst genau so mit

LG

Beitrag von 3erclan 28.05.11 - 15:27 Uhr

Hallo

wir haben die tip top seit 9 Jahren und es ist immer noch alles super.Der Stuhl ist kein einziges gekippt.der Tisch war damals klasse.

Mein keliner hat den Tripp Trapp und ist damit gekippt.

lg

Beitrag von neonet 28.05.11 - 09:55 Uhr

Hallo.

Wir haben diesen von Hauck
http://www.mytoys.de/hauck-Treppen-Hochstuhl-Alpha-natur/hauck-Hochst%C3%BChle-Zubeh%C3%B6r/hauck/KID/de-mt.ba.br01.27.03/1559888
Wir haben ihn in Pink und meine Schwiegermutter in der Farbe wie auf dem Bild.
Gekauft haben wir sie als sie für 25€ im Angebot waren und ich find die absolut in Ordnung!
Unserer hat schon jede menge mit gemacht und hat noch NIE auch nur eine Andeutung gemacht das er kippt oder sonstiges... Nichtmal als meine Tochter alleine hoch ist, als ich kurz in der Küche war.
ich würde den immer wieder kaufen!
Auch der Lack ist super... Amelie hat mal versucht mit der Gabel den Stuhl zu bearbeiten#zitter
Er hat zwar jetzt ein paar kleine Dellen aber der Lack ist nicht ab.
Also ich finde der tuts auch, das Geld was die anderen kosten kann man sich sparen.

LG Nadine

Beitrag von schullek 28.05.11 - 10:01 Uhr

hallo,

wir haben diesen hier von hauck seit 5 jahren:

http://www.baby-markt.de/Essen-Trinken/Hochstuhl/HAUCK-Alpha-Hochstuhl-natur-Treppenhochstuhl.html

wir sind sehr zufrieden. er saß mit 9 monaten gut drin udn mit 5 jahren jetzt immer noch.
alles lässt sich super verstellen und dabei anpassen. bei uns ist nat. der bügel vorne nicht mehr dran.

lg

Beitrag von susasummer 28.05.11 - 11:24 Uhr

Wir haben auch den trip trap.Aber nur,weil er noch kleiner als der geuther swing ist.Sonst hätte ich lieber den genommen.
Zufrieden bin ich mir unserem Hochstuhl trotzdem.Abgesehen davon,das er als weißer Stuhl schon nach 2 wochen Macken hatte.Die sieht man halt besser,als auf dunklem Holz.
lg Julia

Beitrag von nuckenack 28.05.11 - 17:46 Uhr

Hatte unserer auch gleich, ich hab mich beschwert und habe (fast) alle Holzteile als Ersatz zugeschickt bekommen...fand es einfach unmöglich dass bei dem Preis der Lack nur so kurz hält...
Wir haben uns den Rest dazu gekauft und jetzt einen zweiten bei den Großeltern stehen.
Wir hätten aber, wenn Stokke das gewollte hätte die angestoßenen Teile auch zurück gegeben...wir hatten Glück und werden irgendwann den angestoßenen neu lackieren

Wir würden trotzdem wieder einen kaufen, er ist sehr handlich und praktisch.

nuckenack

Beitrag von geli0178 28.05.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

der Vorteil von den Stokke Stühlen liegt an Ihrer Langlebigkeit und ihrer Kippsicherheit. Wir hatten einen von Hauck und haben diesen wieder abgeben. Die Stokke Stühle sind unverwüstlich und nach Jahren der Benutzung unverwüstbar. Mein großer Sohn nimmt ihn inzwischen als Schreibtischstuhl und mein kleiner wirds auch machen. Den ersten Stokke haben wir neu über einen Onlinehändler für 140€ gekauft, den zweiten gebraucht für 80€ + Versand. Bis auf zwei kleine Kratzer war der Stuhl io. Was soll auch bei Buchenholz kaputtgehen? Das Holz kann abgeschliffen und neu lakiert werden.

VG Geli

Beitrag von christianeundhorst 28.05.11 - 12:10 Uhr

Hallo Du,
wir haben den Trip Trap von Stokke und er ist echt super!!!!! Uns war es wichtig, daß er keinen eigenen Tisch hat, denn wir wollten Frieda von Anfang an an unserem Esstisch integrieren. Der Stuhl ist sehr robust und Macken o.ä. bekommt er nicht so schnell. Sogar als Erwachsener kann man bequem darauf sitzen:-)
Klar kann man den gebraucht kaufen. Wir haben ihn uns schenken lassen, das war auch gut:-)


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 2 Jahre und 10 Monate

Beitrag von daisy80 28.05.11 - 12:22 Uhr

Wir haben den Geuther Family gebraucht gekauft.
Super Dingen. Sehr zu emfehlen.

Beitrag von qrupa 28.05.11 - 12:35 Uhr

Wir haben für unsere große einen TripTrap von Stroke quasi in 3. Generaion. Klar sieht das Ding nicht mehr Fabrikneu aus aber auch noch alles andere als schädderig. Wir haben auch noch zwei ander Modelle (eins bei den Großeltern, eins für unsere zweite Tochter wenn die soweit ist) und der von Stroke gefällt mir mit Abstand am besten von der Sitzfläsche, einstellmöglichkeiten, Standsicherheit,...

Beitrag von romance 28.05.11 - 12:57 Uhr

Huhu,

wir haben auch den von Gheuter, gleich auch die Einlage dazu gekauft, hier noch ein gebrauchten gekauft. Zum Wechseln! Da er aus Stoff ist.

WAs mich so bissl an Gheuter nervt, ist der Tisch. Ich komme nicht so recht klar, da unten dem Tisch zu drehen damit es fest ist. Aber sonst würde ich ihn wieder kaufen wollen.

Neu würde ich kaufen, gebraucht wenn wirklich kaum genutzt worden ist. Da mann ihn später so als Stuhl nutzen kann. Finde ich praktisch und ist auch zum vererben gut.

Ich würde keine mit einem Tisch kaufen, denke es gibt auch Stuhl und Tisch auch schönere fürs KIZI. Und finde ihn nicht so sicher. Und auch kein mit Plastik. Geschweige von IKEA - zu unsicher.

Was sehr praktisch ist: wenn mann unterwegs ist gibt es ein Sitzsack (schau bei Babywalz), du kannst es in einer Tasche packen. Sogar in die Wickeltasche. Wir liesen uns das schenken. So entfällt die Schlepperei.

Viel Spaß beim Kauf.

LG Netti

Beitrag von caramaus 28.05.11 - 12:58 Uhr

Hallo!

Wir haben den Trip Trap von Stokke. Ausgewählt habe ich die Marke, weil wir die Stühle in der Arbeit haben und dort werden sie echt seit Jahrzehnten massiv gebraucht und sind trotzdem immer noch super - bis auf die Lackschäden natürlich.

Wir hatten Glück und haben einen vom Babytrödel für 25,-Eur gekauft. Ich bin zufrieden damit und werde für unser Baby, was im Herbst kommt irgendwann auch einen Trip Trap holen.

Übrigens hat unsere Maus es geschafft sich mit dem Trip Trap umzukippen - sie hat sich mit den Füßen vom Tisch abgestoßen als ich eine Sekunde nicht hingeschaut habe. Gott sei Dank ist nichts passiert - sie hatte nicht mal ne Beule, aber kippen kann der also schon.

C.

Beitrag von yanlina 28.05.11 - 14:39 Uhr

Ach du meine Guete! Was fuer ein Schock.

Unser Kleiner ist auch so ein Kandidat dafür, deswegen haben wir an unserem Stokke Trip Trap noch Kufen angebracht- kamen mit dabei. Damit kann her zwar nach hinten "rutschen" wenn er sich mit den Füssen vom Tisch wegdrückt aber ich glaube es ist so ziemlich unmöglich sich nach hinten damit umzukippen.

Beitrag von haruka80 28.05.11 - 13:08 Uhr

Wir haben den Stuhl von Hauck, für 60€ inklusive Sitzverkleinerer.
Unser Sohn sitzt nun seit 1,5 Jahre auf dem Stuhl und ich kann nichts negatives sagen. Unser 2. Sohn wird auch einen Hauck-Stuhl bekommen.

L.G.

Haruka

Beitrag von franni128 28.05.11 - 17:17 Uhr

Hallo.
Wir haben für unseren Sohn einen Trip Trap zur Geburt geschenkt bekommen und ihn seit ca. 3 Jahren in Gebrauch. Er sieht immer noch wie neu aus, keine Macken. Für unsere Tochter haben wir auch einen gekauft, weil es einfach genial ist, dass die Kleinen direkt mit am Tisch sitzen. Ich finde ein Tisch am Hochstuhl sehr unpraktisch und wir haben ihn noch nie vermisst. Bei meinen Eltern haben wir den Hochstuhl Alpha von Hauck und ehrlich gesagt, sind keine großen Unterschiede festzustellen. Der Trip Trap wirkt insgesamt stabiler und hochwertiger als der von Hauck, und das Kind kann dichter am Tisch sitzen. Trotzdem würden wir uns immer wieder für einen Trip Trap entscheiden!

LG
Franziska mit Moritz *19.08.2007 und Sophia *19.02.2010

Beitrag von brille09 28.05.11 - 19:27 Uhr

Hallo! Ich find den Trip Trap (und alles, was so in dem Stil ist) gar nicht toll! Wir haben so nen "normalen" Hochstuhl mit breiter Sitzfläche und Tischchen davor und den liebt unser Kleiner. Im Trip Trap setzt er immer die Füßchen auf das Brett und stoßt sich ab und kraxelt halb raus. Dabei ist er grad mal ein Jahr (und macht das auch schon länger). Ehrlich gesagt, am allerliebsten sitzt er bei uns auf der Bank und sobald er einigermaßen ne Chance hat hochzusehen, wird er dort auch sitzen. Da er sich immer so überstreckt, sobald er was mit den Füßen zu "greifen" bekommt, wird er auch nie ohne Bügel/Gurt zwischen den Beinen im Trip Trap sitzen. Und die Werbung, dass man die bis 8 oder 10 Jahre benutzen kann? Also, mein Kind hasst es jetzt schon und mag nur alles was "groß ist". Ich hab für Urlaub und Gartentisch übrigens nen günstigen Klapphochstuhl von Ikea gekauft, und selbst dadrin sitzt er lieber und sicherer als im teuren Trip Trap (den wir - geliehen - bei der Oma stehen haben). Also kaufen würd ich mir das Zeug NIE! Das einzige, was bei unserem kleinen Neugierigen sinnvoll gewesen wär, ist dieser Wippen-Aufsatz, dass sie schon sehr bald bei Mama und Papa am Tisch sein können.

Wart doch mal ab, welches Kind du bekommst, ob es eher neugierig oder eher ruhig ist. Dann nimmst dus mit zum Einkauf und kannst die Stühle durchprobieren. Im Moment steht das Teil doch sowieso nur rum und du kannst es mehr als ein halbes Jahr Garantiezeit noch gar nicht nutzen.

Beitrag von julia.404 28.05.11 - 20:16 Uhr


Hallo,

wir haben uns damals vor ca 1,5Jahren auch überlegt welchen Stuhl wir kaufen sollen... grübel grübel grübel und schluss endlich haben wir uns für den Stokke entschieden;-)
Ich kann ihn nur weiterempfehlen und würde ihn immer wieder kaufen (die kleine sitz toll, Standfestigkeite und sieht gut aus! Den Tisch habe ich eigentlich nicht vermisst (gibt es aber als Zubehör- jedoch hat uns die Verkäuferin abgeraten- da das Kind am TISCH mit essen soll) eigentlich heißt, manchmal wäre er nicht schlecht gewesen da mein kleiner Langfinger sich gerne selbst am Tisch bedient hat#schein
Bei den Großeltern haben wir den Herlag tio topIII und ich muss sagen ich bin froh das ich den nicht dauernd habe- obwohl er ein ganzes Stück günstiger ist und auch gut aussieht, ein Tischchen (kann man entfernen) hat, passt er nur an den großen Tisch und nicht wie der Stokke darunter- somit ist die kleiner weniger schön da sie zu weit entfernt sitzt.
Mit ihren 2Jahren kann sie inzwischen alleine hoch kletteren und da entäuscht mit der Herlag richtig, leider keine Standfestigkeit- die kleine würde sogar mit ihren Fliegengewicht zusammen mit den Stuhl umfallen...
Also ich kann dir nur empfehlen gib die paar Euro`s mehr aus, du wirst es nicht bereuen!
Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen!

LG

Beitrag von missy0675 28.05.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich habe 2mal den TrippTrapp gekauft: den ersten vor 6 Jahren neu für meine Tochter (u.a. weils "sehr gut" von Ökotest gab) und wollte den gleichen wieder für meinen Sohn (aus Kostengründen dann gebracuth bei 1.2.3..meins" erstanden).

Meine Tochter sitzt wie gesagt auch mit 6,5 Jahren noch in ihrem Stuhl udn will ihn nicht hergeben, ich setz mich auch manchmal drauf wenn sie nicht da ist - das geht zB mit nem hauck Alha nicht, die Sitzplatte ist einfahc nicht stabil genug um zB 50 kg auszuhalten.
Einen TrippTrapp würde ich erstens nicht kaufen weil ich von Stokke alles ziemnlich häßlich finde udn 2. völlig grundlos überteuert. Und ja den Tisch würde ich auch vermissen, mein Sohn ist mit seinen 16 Monaten ienfahc noch nicht so weit daß ich ihm begreiflich machen kann daß Porzellan nicht runterzuschmeissen ist, Messer gefährlich, etc...und soo einene großen Tisch haben wir zumindest auch nicht daß wir alles so weit weg von seinem Platz stelen können.
Bei Stokke bezahlt man meiner Meinung mehr den namen als sosntwas...und die die von Stokkke schwärmen kennen meistens auch nur den oder wolen sonst nichts kennen...ist so ähnlich wie bei den Waschmitteln finde ich...da gibts auch viele gute , meine Oma hätte trotzdem nichts als das altbewährte Persil gekauft ;-)

grüsse,
missy