2 Softmarker in der 21.SSW

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von rienchen1 28.05.11 - 20:38 Uhr

Hallo!
Ich bräuchte Eure Erfahrung und Meinung!

Wir erwarten unser drittes Kind. Die beiden ersten Kinder sind gesund und munter.

Bei "XXunbekannt" haben wir sämtliche Vorsorgeuntersuchungen machen lassen, wie z.B. die NFM, Screening usw. Alles im grünen Bereich, keine Auffälligkeiten, alle Werte super. Man muss aber dazu sagen, dass eine familiäre Vorbelastung für Trisomie 21 da ist.

Vor 2 Tagen war nun das große Feinscreening (Organe).
Nach der Untersuchung sagte der Arzt, dass alles i.O. sei.
Am nächsten Tag bekam ich dann doch einen Anruf und die Mitteilung, dass 2 Softmarker gefunden worden sind:
Erweitere Nierenbecken (5mm) und ein White Spot im Herzen.
Er bot mir an eine FWU vornehmen zu lassen. Das haben wir machen lassen und warten nun auf das Ergbnis. Doch die Warterei macht einen mürbe!!

Es geht mir nicht um die Frage, wie ich mich entscheide, sondern um Eure Erfahrungen, was solche Softmarker tatsächlich aussagen und wie die Wahscheinlichkeit eines Gendefektes ist.

Ist der Wert von 5mm (Nierenbecken) an der Grenze oder schon sehr stark erweitert? Sind diese beiden Merkmale starke oder schwache Hinweise auf einen möglichen Gendefekt? Wie verhalten diese beiden Softmarker sich in dieser Kombination??
Man kann ja viel im Internet lesen und sich verrückt machen... #zitter

Ich bin sehr überrascht, da ja bisher alls top war und mein Arzt schallt jedes Mal!

Leider hab ich vor lauter Schock und Angst nicht daran gedacht VOR dem WE dem Arzt diese Fragen zu stellen.

Ich bin sehr dankbar für jede noch so kleine Info!!

Vielen Dank an Euch alle!

Beitrag von kati543 28.05.11 - 20:44 Uhr

Eigentlich sind es gar keine. Es sind nur Softmarker. Das ist nichts halbes und nichts ganzes. Muß gar nichts bedeuten. Dein Kind kann eine ganze Latte an Softmarkern haben und kerngesund sein es kann natürlich auch das Gegenteil der Fall sein - also nicht einen einzigen Softmarker und schwerkrank.

Beitrag von meise005 28.05.11 - 22:29 Uhr

Hi,

bei der U2 bei meiner Tochter hat die Ärztin 4 Softmarker festgestellt und daraufhin Blut abgenommen. Sie ist völlig gesund.

Alles Gute
Meise

Beitrag von nadineriemer 28.05.11 - 22:49 Uhr

Hey,
mit der Niere kenne ich.War auch nach der Entbindung noch so.Jetzt U 5 gehabt und alles war super.Mit dem Herz ok.Sie hat einen Herzfehler,aber mein großer auch,also ganz andere Voraussetzungen und anscheinend innerhalb der Familie weiter gegeben.
Ansonsten kein Gendefekt und nichts anderes.


Nadine

Beitrag von elofant 29.05.11 - 14:29 Uhr

Deswegen würd ich NIE wieder irgendwelche Diagnostiken o. Tests machen lassen!

Macht nur Panik und ändern kannst Du es eh nicht. Bzw. kommts am Ende ganz anders, als erhofft (viele Marker - dennoch gesundes Kind).

Beitrag von nadineriemer 29.05.11 - 18:07 Uhr

Hey,
ja manchmal finde ich es auch nicht gut das Ärzte die Frauen von einer zur nächsten Untersuchung schicken,es macht einfach Angst und oft auch total unnötig.

Nadine

Beitrag von ab12 29.05.11 - 20:23 Uhr

Hallo,
ich weiß nicht, ob ich Dich beruhigen kann, aber einer Freundin von mir wurde ebenfalls gesagt, dass die Kleine ein erweitertes Nierenbecken hat und white Spots im Herzen. Ihr wurde natürlich mitgeteilt, dass sich dadurch das Risiko erhöht ein behindertes Kind zu bekommen. Und was ist passiert...... der Kleinen geht es absolut blendend. Ist jetzt 7 Monate alt und hat keinerlei Beschwerden!!!!!!
Ich hoffe, dass baut Dich etwas auf! Fühl Dich gedrückt!

Beitrag von sillysilly 31.05.11 - 18:26 Uhr

Hallo

White Spots hatten wir auch

und bei Kind 2 - singuläre Nabelschnurarterie was auch ein Softmarker ist

haben nix nachschauen lassen, weil wir nichts entscheiden wollten,

und beide Kinder sind völlig gesund

Grüße Silly

Beitrag von havanna0804 03.06.11 - 15:09 Uhr

-und bei Kind 2 - singuläre Nabelschnurarterie was auch ein Softmarker ist-

Das hatte ich auch bei der NFM bei einer meiner Zwillingsmädels#schwitz. Habe es dennoch bis zur 37.SSW geschafft, und diese Maus war sogar die Schwerere;-). Putzmunter sind sie beide. Aber ein Schreck war es damals schon.

LG Sandra

Beitrag von rienchen1 31.05.11 - 19:58 Uhr

Hallo an alle!

Hab gestern Abend um 18h30 (!!!!) meine Ergnisse bekommen: Alles unauffällig beim Schnelltest! Puh. Das gab ein Gläschen Sekt! #huepf #glas

Vielen Dank für die nette Untersützung und die aufbauenden Worte!!!
Es wäre, als hätte ich das Kind ein zweites Mal "geschenkt" bekommen!#paket

Und ein Gutes hat das alles dann doch: Wir wissen das Geschlecht 100%ig :-) #klee

Nochmals TAUSEND DANK!!!

Viele Grüße