wieso wissen Mütter immer alles besser ?? :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von janne90 30.05.11 - 10:47 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich muss mir mal luft machen :-)

Kurz zu meiner Situation.

Ich bin 21 Jahre alt und möchte gern ein #baby .
Ich habe eine Ausbildung und gehe Arbeiten, wie mein Freund auch und leben glücklich seit 4 Jahren zusammen!
Also beste Vorraussetzungen ;-)
Diesen Monat wurde ich am GMH operiert, da ich den Verdacht auf
GMH-Krebs hatte (ist aber alles i. O. !!!! :-) )
Nach dieser Op (wo mir auch gesagt wurde, das evtl. eine total-Op gemacht werden müsste bei positiven Befund) bin ich mir noch sicherer ein Baby haben zu wollen ,da der gedanke niemals ein Kind zu bekommen für mich unerträglich ist!

So nun zu meinem eigentlichen Problem ;-)

Meine Mum weiß das ich die Pille nicht mehr nehme ( auch nicht mehr hormonell Verhüten darf), und sagt mir jedes Mal : Sei bloß vorsichtig, nicht das du schwanger wirst, du bist noch viel zu jung und mach erstmal Urlaub und leb dein Leben.
Sie versteht einfach nicht, das mein Wunsch nach einem Baby nach der Op noch größer ist.Mit ihr darüber reden kann man einfach nicht #schmoll

Mich würde interessieren, was ihr darüber denkt!Ist es so unvernünftig jung ein Kind zu bekommen??

Sorry, das es so lang geworden ist :-)

Lg
Janne

Beitrag von -harmony- 30.05.11 - 10:50 Uhr

Ganz einfach- DU bist volljährig und triffst DEINE Entscheidung mit deinem Partner ganz allein. Ihr steht voll mit beiden Beinen im Leben, Ausbildung habt ihr und einen Job auch also #pro.
Wenn ihr ein Kind wollt, dann los :-p!

Ihr entscheidet, wann, wie und wo!

Viel #klee!!!

Beitrag von melli300 30.05.11 - 10:52 Uhr

drück dich erstmal....das ganze hab ich vor 6 jahren mitgemacht....mit der op...mit 27 jahren..meine mutter hat mich auch nicht verstanden das mein kinderwunsch noch stärker geworden ist....bin nun mit dem 2. kind schwanger...und glaub mir ich bereue es nicht, ganz im gegenteil mir geht es mit kind besser denn je...hör auf dein herz, es ist dein leben....

Beitrag von katzenmama82 30.05.11 - 10:52 Uhr

Erst einmal toll, dass es Dir gut geht. Puuuhhhhh.

Ich denke, dass es schwer zu sagen ist, ob du zu jung bist oder nicht. Ich habe mich z.B. mit 21 noch zu jung gefühlt, hatte auch nicht den richtigen Partner.

Du hast eine Ausbildung, stehst im Berufsleben... klar, machen sich mehrere Jahre Berufserfahrung in einem Lebenslauf immer besser, aber wenn der KIWU da ist, dann solltest du bzw. ihr ihn euch auch erfüllen.

Sprich auf jeden Fall mit deinem FA darüber und dann los. #huepf

#katze

Beitrag von redfrog 30.05.11 - 10:53 Uhr

Hallo Janne.

Aus Muttersicht wünscht man sich natürlich für sein Kind
das es erst mal lebt und erlebt bevor es ein Kind bekommt
und selber dadurch fest gebunden ist.
Den das Leben verändert sich total.

In deinem Sichtwinkel ist das natürlich total bescheuert
was sie dir sagt und was sie vielleicht denken mag.

Meine Mutter hat mit 18 selber das erste Kind gehabt und
wäre ich so früh Mutter geworden hätte sie deswegen auch nichts gesagt.
Aber ich weiß das man solche Mütter nicht immer hat.

Es ist wichtig was dir dein Herz sagt und dein Verstand.
Wenn alles passt und du dir sicher bist.
Dann kann es für dich das Richtige sein mit deinem Partner ein Kind zu bekommen.
Ist es aber nur aus Angst nie wieder ein Kind bekommen zu können
ist es vielleicht die falsche Entscheidung.

Am Ende musst du das für dich ganz alleine Entscheiden
und wenn du diese getroffen hast musst du deinen Partner
fragen ob er diese Entscheidung teilen kann mit dir.

Ich wünsche dir jedenfalls alles gute.

Beitrag von paula179 30.05.11 - 10:54 Uhr

Hallo!

Ich habe meine erste Tochter auch mit 22 bekommen und vom Alter her, fand ich es für mich nicht zu früh.
Ich hätte gerne noch meine Ausbildung vorher fertig gemacht, aber das ging dann erst hinterher,

Du hast ja schon eine Ausbildung und arbeitest. Wenn Dein Freund das alles genauso sieht wie Du, finde ich es eigentlich perfekt!!!

Man muss sich natürlich im Klaren darüber sein, dass man dann eben nicht mehr so sponatn los gehen kann und das Baby dann erstmal an erster Stelle steht.
Diese Einstellung hat man eben oder nicht. Ich denke nicht, dass man das immer am Alter festmachen kann.


Lg paula

Beitrag von naddy182 30.05.11 - 10:54 Uhr

naja ich bin selbst erst 22 und hab nen kiwu...

unvernünftig finde ich es nur, wenn man keine finanziellen absicherungen hat (z.b. arbeit)

wenn in euer leben ein baby passt, dann könnt ihr gern eins machen. wer will euch denn daran hindern?
außerdem sehe ich noch einige vorteile eine junge mama zu sein. klar hat man nicht so viel lebenserfahrung und manschenkenntnis wie eine 40ig jährige, aber das ist meiner meinung nach kein kriterium warum man (k)ein kind bekommen sollte...

und nun zu deiner mama: ganz unrecht hat sie nicht, ABER du bist alt genug um zu wissen ob du schon ausreichend spaß gehabt hast...

aber über die worte deiner mama solltest du trotzdem nachdenken...sie meint es ja nur gut mit dir :-)

lg

Beitrag von nanadiamond 30.05.11 - 10:55 Uhr

Hallo =) Also ich finde die Vorraussetzungen bei euch perfekt.Ich habe meine Tochter damals zwar nicht geplant als ich mit 18 Mutter wurde aber das lag halt daran das ich keine Ausbildung hatte und es deshalb eigentlich noch 2-3 Jahre nach hinten schieben wollte.Aber dann hätte ich spätestens angefangen an einem Baby zu basteln wenn der Partner dann auch gestimmt hätte.Naja nun wurd ich halt mit 18 zum ersten mal Mama und das war auch gut! Bin heute sehr froh die kleine zu haben.Dann haben mein Freund und ich an einem Geschwisterchen gearbeitet..was leider auf sich warten ließ und dann haben wir uns nach fast 5 Jahren getrennt.Doof,aber so ist das nun mal.
Jetzt war ich grade wieder arbeiten und habe einen neuen Freund und zack,nun bin ich mit Zwillingen schwanger,war auch nich so direkt geplant aber ich freue mich trotzdem wieder sehr und werde nun mit 22 das zweite und dritte mal Mama =)

Meine Mama hat mich übrigens auch mit 20 bekommen und meinen Bruder dann mit 22,sie sagt das Alter war perfekt und ich fands auch toll eine junge Mama zu haben.Dann hat sie nochmal 2 Kinder bekommen mit 30 und 35,auch das sagt sie war wundervoll,aber sie sagt wären es die ersten gewesen,wäre es ihr persönlich zu spät gewesen.Ich denke das muss halt jeder selbst wissen aber wenn Ihr euch dazu bereit fühlt...dann macht das auch.Und die Freude der Mama kommt schon noch wenn du dann schwanger bist,oder allerspätestens wenn sie stolz Ihr Enkelkind in den Armen hält!Ganz sicher!!!

Liebe Grüße und viel Glück!

Janine

Beitrag von ringelsocke88 30.05.11 - 10:55 Uhr

Ich denke bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Du könntest 1000 Menschen dazu befragen und bekämst keine eindeutige Gewichtung für das Eine oder das Andere.

Fakt ist, dass Mütter immer das Beste für ihre Kinder wollen. Und natürlich will jede Mutter, dass ihr Kind das Leben in vollen Zügen genießen kann. Das ist ganz normal. Und so wird es wohl auch bei deiner Mutter sein.

Blöd ist das trotzdem. Jeder möchte, dass Eltern die eigenen Entscheidungen gut finden. Aber im Endeffekt musst du selbst wissen, was du möchtest.

Dieser Beitrag hilft dir sicher überhaupt nicht :-D

Aber ein Handbuch mit dem Titel "Leb dein Leben genauso wie es hier steht" gibt es leider nicht #rofl

Ich wünsche dir trotzdem viel Glück #klee

Beitrag von minimi1308 30.05.11 - 10:57 Uhr

Halloooo :)

Wenn IHR ein kind möchtet, dann macht auch eins!
Ich bin genauso alt wie du, und bin mit meinem verlobten (wir heiraten in 2-3 monaten) genauso lang zusammen wie du mit deinem!
Bei uns wars zwar ein kleiner unfall aber jetz freuen wir uns, und meine mutter freut sich auch..
Ich versteh deine mutter zwar das sie es gut meint, aber du musst deine eigenen entscheidungen treffen :)
Solange man nen partner und arbeit hat, ist es kein verbrechen in dem alter ein kind zu bekommen :)

Liebe Grüße

Beitrag von wartemama 30.05.11 - 10:58 Uhr

Ich bin 32 Jahre alt und meine Mutter weiß heute noch alles besser, wenn es um Babys/Kinder geht.

"Also, wenn das mein Baby wäre...."
"MAMA!!! ES IST ABER NICHT DEIN BABY!!" #augen #rofl

Ich mache es nicht unbedingt am Alter fest, ob es unvernünftig ist, ein Kind in die Welt zu setzen - wobei ich aber auch sagen muß, daß ich z.B. sehr selten Frauen antreffe, die mit unter 20 die nötigen Voraussetzungen für ein Kind mitbringen.

Es gibt aber auch genug Frauen, die mit 25/30/35 oder 40 Jahren in meinen Augen nicht die nötigen Voraussetzungen mitbringen - sei es die Reife oder eine in meinen Augen andere Notwendigkeit.

Wenn ich meine Meinung mal auf Dich "zuschneidere":

1. Du hast eine abgeschlossene Ausbildung und arbeitest
2. Dein Freund auch
3. Ihr führt seit vier Jahren eine funktionierende Beziehung

Wenn Dein Freund jetzt Deinen Wunsch noch teilt, sehe ich keinen Grund, warum Ihr es nicht versuchen solltet.
Deine Mutter kannst Du dann einfach vor vollendete Tatsachen stellen, wenn es soweit ist.

LG wartemama

Beitrag von janne90 30.05.11 - 11:06 Uhr

Vielen Dank, für euren lieben Antworten!!!!
Mein Freund möchte auch gern einen kleinen Schreihals ;-)
Hätte ich noch dazu schreiben sollen ;-)

Beitrag von spark.oats 30.05.11 - 11:13 Uhr

Hey :)

ich bin selber 21 und stolze mama einer fast sieben wochen alten kleiner daja marie :)

ganz ehrlich..

wenn du dich dafür bereit fühlst und dein partner natürlich auch, dann müsst ihr das für euch entscheiden ob ihr ein baby wollt oder nicht...

mein mann und ich kriegen das auch alles wunderbar hin und glaube mir, sobald du mama bist und deine mama oma ist, wird sie stolz wie oskar sein.

und meine kleine maus war auch geplant und DAVOR haben wir sogar geheiratet... also alles "geregelt".. wie die alte generation das sieht :D

kannst dich gern per pn melden!

liebste grüße

sparki mit daja marie fest im arm :)

Beitrag von babygirljanuar 30.05.11 - 11:13 Uhr

weißte wie ich das gemacht hab? hab gar nicht erst gesagt, dass wir ein baby planen! haben das 1,5 jahre für uns behalten. sollte keiner wissen. genau aus diesem grund! und als ich schwanger war, wollte sie mir es nicht glauben. jetzt bei nr 2. weiß sie es nur bedingt. sie fragte mich ob wir ein zweites wollen und ich habs bejat. da meinte sie, kann man also jederzeit damit rechnen? ich ja. mehr hab ich nicht gesagt. jetzt heißt es wir sollen warten #bla und weißte was? ist mir sooooooooo egal. es ist unser leben und nicht ihres! sie hat mich bekommen, da war mein bruder grad mal 13 monate alt! soll sie ruhig sein. meine kleine ist jetzt 16 monate und ich nichtmal schwanger (wobei das man noch nicht wieß, da ich grad auf die mens warte)

Beitrag von jabeme 30.05.11 - 11:20 Uhr

so wie es aussieht stehst du und dein freund gut im leben, warum sollte dann auch kein baby kommen. deine mutter macht sich wahrscheinlich einfach nur sorgen. wann war den deine mutter mit dir schwanger? wenn sie auch früh schwanger gewesen ist, vielleicht war es damals nichts für sie und sie will nur nicht das du den gleichen fehler machst.

schlussendlich ist es eure entscheidung ob ihr ein baby bekommt oder nicht. es muss für euch stimmen. und wenn die zeit jetzt stimmt dann ist es auch gut so.

ich bin auch früh mutter geworden. ich bin mit 22 schwanger gewesen und mit 23 kam dann unser goldschatz zu welt. ich würde die zeit nie zurück drehen wollen den ich finde persönlich, früh mutter werden nicht schlimm.

also kopf hoch. lasst euch nicht beeinflussen gell. ich werdet schon wissen was für euch am besten ist.

ganz lieben gruss
jabeme