Wieviel Magnesium nehmt ihr ? Und Tipps gegen Übelkeit 17.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ch4you 31.05.11 - 09:25 Uhr

Hallo,

wollte mal fragen wieviel Magnesium ihr so nehmt ?
Bin jetzt in der 17.SSW und mein Arzt meinte, ich kann ruhig 3 bis 4 mal am Tag eine 150 mg Tablette nehmen.
Denn so ab und an wird er Bauch hart.

Wie macht ihr das ?
Und hat jemand einen Tipp gegen Übelkeit in dieser Zeit ? Mag gar nix essen weil mir so schlecht wird.

LG

Beitrag von nic03 31.05.11 - 09:32 Uhr

Hallo,
ich nehme 2mal 150mg !

Gegen Übelkeit kann ich nur Vomex Dragees empfehlen!!

Ich wünsche Dir gute Besserung!!#blume

LG Nicole

Beitrag von uvd 31.05.11 - 09:32 Uhr

magnesium? weil der bauch hart wird?
am besten noch ein festes mieder, weil der bauch dick wird...

übungskontraktionen sind erwünscht und sinnvoll und von magnesiumüberdosierung wird einem übel.
lass das zeug weg und schau mal, wie es dir dann geht.

Beitrag von zartbitter2009 31.05.11 - 09:46 Uhr

Hi!

Ich nehm vielleicht 1-2x die Woche ne Auflöse-Tablette à 200mg.

Aber nicht "nur" bei Übungswehen, d.h. wenn der Bauch sich mal ne Minute schmerzlos zusammen zieht (hab ich das erstemal in der 18. SSW gemerkt und erstmal wie ne wilde gegooglet ob das normal ist... aber in der 2./3. SS anscheinend schon :-P)

Allgemein wenns ziept und zwackt weil der Zwerg/die Gebärmutter gerad nen Schub macht zum Thema wachsen... wenns halt unangenehm ist, dann nehm ich eine.

Aber ich nehm nicht pauschal täglich irgendeine Dosis.

Mir wird übrigens auch schlecht wenn ich mehr als 2 Tabletten am Tag trinke, d.h. so ab 400-500mg.

Vielleicht liegts auch daran bei dir?

Solange das Bauch-hart-werden also die ersten Übungswehen nicht schmerzhaft sind sondern eher nur unangenehm, gibts eigetnlich keinen Grund für Magnesium (wenn man keine doofe Vorgeschichte hat :-P). Das soll so sein, merkt man hatl nur von SS zu SS früher.

LG Zartbitter mit Boys (4 1/2 und 2) und Ü-#ei 21. SSW

Beitrag von juliegoolie 31.05.11 - 09:46 Uhr

Huhu, ich bin auch 17 SSW und kämpfe immer noch mit Übelkeit und Sodbrennen. Geggen Übelkeit:
- morgens im Bett (noch im Liegen) einen Keks essen und ganz kleine Schlücke Milch trinken, dann ganz langsam aufstehen (hilft nicht jeden Tag, aber meistens :-))
- zusätzlich nehme ich Nux Vomic D6 (tägl. 3x 5 Kügelchen) Und wenn es richtig schlimm ist, nehme ich die Kügelchen jede halbe Stunde. Meistens geht die Übelkeit sofort weg.

Gegen Sodbrennen:
- Rennie :-) hilft wirklich!

Ansonsten esse ich das, worauf ich Lust habe, da kommt mein Magen am besten klar mit. Und wenn es dann mal was fettiges ist, dann ist es so. Ernährung umstellen klappt bei mir überhaupt nicht und es hilft ja uch niemanden, wenn alles wieder rauskommt. Probier einfach mal ein paar Sachen aus, auch Mittelchen aus der Apotheke, kann sein, dass bei dir was hilft, was anderen nicht hilft. Jeder reagiert ja anders. Und wenn du eine Hebamme hats, ruf die doch mal an. Die haben auch gerne mal Tips auf Lager.

Gutes durchhalten :-) Wir schaffen das. Und ich glaube auch immer noch fest daran, dass es irgendwann weg geht. Doch, das tue ich :-)
LG, Julia