Hilfe...! 9 Monate alt - ist Wickeln bei euch auch so ein Kampf???!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von motte2011 31.05.11 - 18:41 Uhr

Ich brauche mal euren Rat oder vielleicht auch einfach nur die Bestätigung dass es mal wieder eine "Phase" ist... :-)

Meine Tochter ist 9 Monate alt und ein richtig kleiner Dickkopf. Seit einiger Zeit grault es mir vor jedem Wickeln bzw. An- und Umziehen. Dass Babys auf der Wickelkommode irgendwann anfangen rumzuhampeln ist ja normal, aber was sie da für ein Theater macht, geht darüber weit hinaus.
Sie wehrt sich mit Händen und Füßen, tritt und schlägt um sich, so dass es ehrlich kaum möglich ist, ihr vernünftig eine Windel umzumachen oder ihr den Po zu säubern, besonders schön nach dem großen Geschäft. Beim Anziehen fängt sie an vor Wut zu heulen :-[

Aus Sorge sie könnte mir mal von der Kommode fallen wickel ich sie schon des öfteren auf dem Boden, wenn mein Mann zuhause ist, machen wir es zu zweit, einer hält fest, der andere macht schnell.... für Außenstehende muss das ziemlich grob aussehen und ich hab schon ein schlechtes Gewissen manchmal, aber was soll ich machen, Wickeln muss ja sein!!!! Anfangs klappte es noch ganz gut mit Ablenken und interessantem Spielzeug, aber das hat sie schnell durchschaut und es interessiert sie gar nicht mehr. Also momentan bin ich nach jedem Wickeln/Anziehen/Waschen schweißgebadet und einfach nur noch genervt.....

Hat jemand mal diese Easy Up Pants ausprobiert, die man nur anzieht wie ein Höschen? Ist das vielleicht eine Erleichterung...? Letzens saß die Windel so schief dass das Pipi gleich fünf Minuten später daneben lief :-) Da durfte ich die gleiche Prozedur dann noch mal machen....

Beitrag von tulpe0212 31.05.11 - 18:45 Uhr

ist bei uns seit ein paar tagen ähnlich... felix will immer auf dem bauch liegen und robben.. dementsprechend läuft das wickeln... mit viel geschrei und tränen... ich hoffe auch, dass es nur ein phase ist #rofl

Beitrag von bella2610 31.05.11 - 19:38 Uhr

Hallo,

meine Maus ist 7 Monate alt und wir machen das ganze seit bestimmt 2 Monaten mit... Sie tritt so dermaßen nach mir, das tut soooo weh.
Anziehen ist auch immer ein Kampf. Sie hasst es Pullover oder T-Shirts anzuziehen.
Manchmal denke ich: Das macht sie extra. Aber ich weiss dass sie das natürlich nicht tut.
Ein Patentrezept hab ich noch nicht gefunden. Ich denke einfach nur Durchhalten....

LG

Beitrag von corky 31.05.11 - 19:50 Uhr

huhu #winke

ich musste so lachen ... genau so ein Kampf wie bei uns #rofl

Meiner schreit und wirft sich nach hinten und schlägt um sich. Und dabei denke ich mir immer es könnte so schnell vorbei sein aber nein ;-)

Also besonders wenn er sich eingeschietert hat und damit er sich nicht durch seinen eigenen Haufen rollt #hicks habe ich teilweise folgendes gemacht: das geht aber nur auf dem Boden. Einfach Kind vor einem und dann die Beine über die Schultern legen. Klingt brutal sieht auch so aus aber hindert wenigstens am umherrollen.

Ich selbst habe aber seit nun fast einer Woche einen viel besseren Weg gefunden. Ich gebe meinem Kleinen einfach seine Flasche Apfelschorle zu trinken. Habe ihm gezeigt wie er sie halten muss und das klappt wunderbar. Er ist wirklich die ganze Zeit damit beschäftigt und macht gar nichts sonst. Aber das muss natürlich nicht bei jedem klappen ;-)

Die Windelhosen habe ich auch ausprobiert (habe die von Rossmann) aber das bringt ansich auch nichts. Gut man kann sie im Stehen anziehen aber naja. Sie sitzt nun irgendwie nicht richtig und wenn man keinen Body anhat dann zieht es sie irgendwann nach unten wegen dem Inhalt #rofl

Also die sind dünner und mal fürs krabbeln am Nachmittag nehme ich die aber das Problem lösen sie auch nicht.

Liebe Grüße und alles Gute
Marie



Beitrag von corky 31.05.11 - 19:52 Uhr

achso und anziehen klappt bei uns nun grade seitdem ich das einfach so im Stehen mache während er an mir rumwurschtelt #verliebt

Beitrag von icedlady 31.05.11 - 20:01 Uhr

Ich glaube ich habe ein Dejavu :-) Bei uns ist das auch so, Phil ist auch 9 Monate alt und es ist ein Kampf. Im moment ist auch ein Kampf ihn in den Kindersitz zu setzen oder wenn er sieht, dass wir hoch in die Wohnung gehen fängt er an zu schreien. Und wenn er wir richtung Auto laufen und die Tür geht auf und ab in den Sitz macht er sich Steif und schreit....ich versuch ihn auch immer vollzuplappern und singe und mache lustige geräusche....manchmal hilft es auch :-)

Ich wünsche uns weiterhin starke Nerven und Geduld und laut meinem Buch "Oje ich wachse" ist es ein Schub :-)

Beitrag von motte2011 31.05.11 - 20:09 Uhr

Ach danke, ihr habt mich echt ein bißchen wieder aufgebaut :-) also geht es doch nicht nur mir so, ich dachte schon nur mein Kind ist so aufmüpfig.
Also das mit dem auf dem Boden liegen und mit den Beinen die Schultern runterdrücken habe ich auch schon gemacht :-( sieht echt brutal aus aber manchmal geht es nicht anders.
Das mit der Apfelschorle ist ein super Tip, DANKE :-) Ich werde es gleich beim nächsten Mal ausprobieren!

Ein Dejavu hab ich auch, hab nämlich auch mal gerade mein Buch Oh je ich wachse rausgeholt :-) Das Wickeln ist ja nicht das einzige Problem, sie bockt auch beim Schlafenlegen, ich sags euch, hätte nie gedacht das ein so kleiner Mensch schon so einen starken Willen haben kann - meine Nerven liegen echt blank im moment #schrei

Beitrag von thalia.81 31.05.11 - 20:09 Uhr

Ja, hier.

Wickeln ist bei uns gerade ganz ganz schlimm. Ach ja, Paul ist auch 9 Monate. Manchmal brüllt er, als würde man ihm was antun.

Ich glaube, Paul hat einen Bewegungssensor in sich, der angeht, sobald er in die Waagrechte gelegt wird. Er will sich sofort umdrehen, robbt davon und stellt sich dann an die Wan d#augen

Manchmal knie ich mich auch mit ihm auf den Boden, da geht es noch besser, vor allem besteht da nicht die Gefahr, dass er aus großer Höhe runterfallen könnte

Beitrag von kathimarie 31.05.11 - 20:55 Uhr

Hihi, ich kann auch nur bestätigen! Seit einigen Wochen (also ungefähr auch seit Erreichen der 9-Monats-Grenze) ist das Wickeln, Waschen und Anziehen auch bei uns eine Katastrophe. Jannis will sich immerzu auf den Bauch drehen, er schimpft lautstark beim Oberteile An- und Ausziehen, und wenn ich ihm Creme ins Gesicht schmieren will, schreit er gar, als wollte ich ihm ans Leben. Dabei war das die ersten paar Monate überhaupt kein Thema ... Ich hoffe momentan auch, dass das bald wieder besser wird #schwitz

Beitrag von 10petra 31.05.11 - 20:50 Uhr

Hallo,
unser Sohn ist jetzt 16 Monate alt und als ich Deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich, dass der von uns sein könnte... Bei uns ist es auch schon sehr lange sehr anstrengend ihn zu wickeln. Seit er stehen kann haben wir seitlich ein Brett aufgestellt da ich Angst hatte, dass er sonst vom Wickeltisch fällt. Denn er dreht sich in Rückenlage blitzschnell erst in die Seitenlage bzw. Bauchlage und schon ist er aufgestanden. So schnell kann man kaum schauen. Dann nimmt er sich alles mögliche was seitlich in einem Regal steht wenn man nicht schnell genug ist.
Seit ein paar Wochen (erst!) geht das Wickeln endlich etwas besser. Er bekommt Spielzeug (immer etwas anderes - also nach ein paar Tagen wiederholt es sich logischerweise...) und ist oft damit beschäftigt. Manchmal bringt dies aber leider nicht viel.
Wenn mein Mann daheim ist dann wickel ich unseren Kleinen und mein Mann hält ihn fest und bespaßt ihn dabei.
Mir geht bzw. ging es oft wie Dir, dass ich hinterher schweißgebadet war...
Ich hoffe, Ihr habt nicht so lange dieses Theater wie wir.
Merkwürdigerweise erzählen sie in der Krippe, in der er an 2 Tagen pro Woche ist (seit er 9 Monate alt) ist, dass er sich dort gut wickeln lässt....
Viel Glück und alles Gute

Beitrag von motte2011 01.06.11 - 13:13 Uhr

oh je, hoffentlich stehen mir nicht noch soviele monate theater bevor :-)

aber das dein sohn sich in der krippe gut wickeln lässt, zeigt ja schon, dass sie bei uns zuhause versuchen, ihre grenzen auszutesten, oder? ... kleine dickköpfe :-)

Beitrag von miriamj1981 31.05.11 - 21:30 Uhr

Oje du machst mir Angst!!

Meiner ist noch keine 6 Monate, aber das Theater-genau das Gleiche!

lg