14 jähriger junge will nicht duschen was kann ich tun

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Jugendliche .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von sternchen172 26.03.13 - 20:54 Uhr

hallo und einen schönen guten abend mein sohn ist 14 jahre alt und mitten in der pupertät im moment hab ich das problem das er net duschen will und ich weiß mir nimmer zuhelfen

er blockiert nur noch und wenn man ihn das internet verbietet dann zuckt er nur mit den schulder so auf die art ist doch mir egal selbst wenn ich sag du stinkst schon ist es ihm auch egal hat jemand einen rat für mich oder hat er selber schon so was durchgemacht

für eure antworten dank ich schon mal

lg sternchen 172

Beitrag von kaktus74 26.03.13 - 21:55 Uhr

Ausser immer wieder ermahnen kannst du nix machen, lass ihn vor sich hin stinken. Irgendwann merkt e es selbst.

LG Kaktus 74

Beitrag von karna.dalilah 26.03.13 - 21:56 Uhr

die "Schweinchenphase" hatte unserer auch, allerdings war er da noch etwas jünger.
Ich habe ihm einfach angedroht, dass ich ihn höchstpersönlich dusche und wasche.
Erstaunlicherweise half das :-D
Ein bisschen geködert haben wir ihn mit Einkäufen im Lush
Erstaunlicherweise fand er die Gerüche da sehr angenehm und mit der Seife und Shampoo von dort war die "Schweinerei " in einem überschaubaren Rahmen vorbei :-)

LG
Karna

Beitrag von tattel 27.03.13 - 06:51 Uhr

Hi,

du hast ihm nicht wirklich damit gedroht, dass du ihm das Internet wegnimmst, wenn er sich nicht duscht #schock ?

Ich hatte diese Phase auch in dem Alter. Zum Schluss habe ich die Dusche angeschaltet, das Handtuch unter die Brause gehalten #schein und mich tierisch gefreut, wenn meine Mutter darauf reingefallen ist......

Lass ihn, irgendwann kann er sich selbst nicht mehr riechen und wird duschen. Bei so einem Machtkampf kannst du nur verlieren.

VG

Tattel

Beitrag von 280869 27.03.13 - 13:46 Uhr

Sorry ich mußte gerade herzhaft lachen.
Das ist ja gemein #rofl

VG 280869

Beitrag von masinik 27.03.13 - 10:17 Uhr

#rofl#rofl

Lass ihn vor sich her stinken, er wird es schon merken!

Das Thema haben wir durch, danach kommt die Phase wo "nur noch" geduscht wird.

Er wird nicht sein Leben lang ein "Stinker" sein. Völlig normal!!!

lg
masinik

Beitrag von karna.dalilah 27.03.13 - 11:52 Uhr

wie wahr#schwitz
alles steht in den Startlöchern und der gnädiger Herr muss erst mal duschen:-[

ach irgendwie können sie es einem auch nie recht machen :-D
Pubi sein ist nicht leicht #rofl

Beitrag von anja0511 27.03.13 - 11:57 Uhr

Hallochen

Ich wundere mich immer wieder wie manche Eltern bei vielen sachen einfach sagen.... Ist ne phase.. geht vorbei...

Dazu muss ich aber auch sagen, das wir hier jeden tag duschen, manchmal 2 x täglich ( sommer sogar mehr)

Wenn mein sohn / tochter wirklich stinken würde, weil er sich nicht Duscht, würde ich das aufhalten in gemeinschaftszimmern sehr unangenehm machen...

ICH möchte nicht mein abendessen neben jemand zu mir nehmen, der sich nicht wäscht, und denken ich esse kÄseaufschnitt... NEIN DANKE

Bei sowas würde ich wirklich hart durchgreifen, Duschen, oder du musst aleine essen, nachden wir gegessen haben,

Fernesehen abend will ich auch nicht mit einen stinker haben... NEIN DANKE..

Was anderes ist wenn er sich mal einen tag nicht duschen mag, Aber davon stinkt man nicht wirklich... (es sei denn man hat kásefüsse, dann soll er füsse waschen zumindest)

Sorry aber für mich ist es eine zumutung stinkende Menschen auf die allgemeinheit losszulassen. Finde dies respektlos den Mitschülern sowie Lehrern, mit denen er in einen klassenzimmer den ganzen tag verbrinngt.

Liebe grüsse

Beitrag von 280869 27.03.13 - 13:53 Uhr

Genauso sehe ich das auch.
Ich würde mich schämen und ekeln wenn eine dreckige Stinkwolke neben mir laufen würde.

Ich frage mich aber immerwieder warum wird um Waschen und Zähneputzen immer so ein Theater seitens der Kinder gemacht?Egal ob Klein oder Groß, das gehört doch wie Anziehen und Essen genauso zum leben dazu,, warum wird das immer verweigert?

Ich habe 2 Kinder durch die Pubertät bekommen die 3 fängt langsam an. aber Waschen war noch nie ein Problem.

VG 280869

Beitrag von anja0511 27.03.13 - 14:52 Uhr

Hallochen

Meine grosse ist schon ne gute weile in der Pupertät.... und Waschen oder sauber machen war noch nie en problem.
Ok.. es kann schon mal vorkommen, das die saubere wäsche die Ich in Ihr zimmer lege mal ein zwei tage auf den Schreibtisch ist. (stapel shirts oder so)

Aber so wie ich hier manchmal lese.... NEIN auf keinen fall... und wenn sie wirklich IHR zimmer schmutzig lassen möchten ok... da mache ich die tür zu... aber das ein stinkemann neben mir ist, oder mit mir an esstisch sitzt... da vergeht mir der Appetit..

Und wie gesagt... ich finde es respektlos den mitmenschen gegenüber... unappetitlich... grrrr.. .nein danke muss nicht sein.. ( sorry, da schüttelt es mich richtig.)

Beitrag von derhimmelmusswarten 28.03.13 - 20:06 Uhr

2-3 Mal am Tag duschen ist total schlecht für die Haut und hört sich schon nach Waschzwang an!

Beitrag von vanillekipferl75 01.04.13 - 17:07 Uhr

Wo steht denn, dass sie 2 bis 3 mal duscht? Sie schreibt, dass in ihrer Familie jeden Tag geduscht wird, im Sommer auch manchmal 2 mal .Ist doch völlig normal. Mach ich genauso. Wenn es heiß ist, würd ich es gar nicht anders aushalten, das hat doch nix mit Waschzwang zu tun, oder gehst Du dann abends verschwitzt ins Bett?

Beitrag von blaue-ente 03.04.13 - 22:58 Uhr

Finde ich gar nicht. Manche duschen sich, manche waschen sich. Wenn ich nicht täglich Haare waschen würde, würde ich aussehen, wie ***************
Und dann duscht man eben. Und ob du dich jetzt wäscht oder kurz unter die Brause hüpfst, macht keinen Unterschied.
Ich habe auf jeden fall sehr gute Haut und das trotz vielem Duschen

Beitrag von kiki-2000. 29.03.13 - 09:58 Uhr

Ich gebe dir da recht. Also ich für meinen Teil finde das nicht "normal" wenn einem vorm eigenen Körpergeruch bzw. -Gestank nicht schlecht wird. Ich kenne niemanden der in der Pubertät nicht duschen wollte. Ich mein, grad jetzt in dem alter wo das andere Geschlecht interessant wird ect. Ne ne, ein unsauberes Zimmer, eine Schultasche in der die Zettel lose und zerknittert herum liegen, u.s.w. finde ich in Ordnung und diese Phase hat sicher jeder. Aber die eigene Körperpflege ist das a und o! Und wer sich nicht selber waschen will wird halt eben von Mami oder Papi sauber gemacht, wie bei einem Kleinkind eben.

Beitrag von miriiineu 27.03.13 - 12:42 Uhr

Die Idee mit Lush finde ich sehr gut. Oder du kannst ihm alleine zu entschieden wenn er duschen muss. Oder nimmst du sein PC/ Laptop oder was er sehr viel mag, bis er sich wäscht.

Beitrag von allesbanane 27.03.13 - 12:54 Uhr

Hi,

nix kannst Du tun, dann soll er doch stinken!

Spätestens, wenn ihm ein Mädchen sagt, dass er stinkt, wird er duschen gehen ;-).

Meine Tochter hatte so mit 12 Jahren mal diese Phase, aber nur kurz, dreckige lange Nägel, fettige Haare, starker Schweißgeruch..wenn ich sie darauf ansprach, war sie megazickig (Lieblingsspruch: is´mir doch egal! #augen)..
naja, jetzt ist sie 14 J. und duscht täglich, macht sich die Haare und Nägel, alles top.

Mein 12jähriger hat auch so eine leichte Schmuddelphase gerade, er ist so beschäftigt mit Gedaddel an seinem Iphone und der Xbox, dass er (original-ton:) gaar keinen Kopf hat zum Duschen!!!

Naja, was solls, ich muss ja nicht stinkend durch die Gegend laufen.. ;-)

Beitrag von gruener_urmel 27.03.13 - 14:02 Uhr

Hallo

Da unser ( 12 Jahre) nur am Wochenende zu Hause duschen muß ( unter der Woche alle 2 Tage Fußball da Duscht er dort.

Am Wochende will er auch nie. Da gab es eine Abmachung ,erst Taschengeld wenn er Geduscht hat. Nicht die Feinste Art aber es klappt.

In den Ferien ( Ostern + Winter) soll er alle 2 Tage Duschen ,wenn er es nicht macht gibt es keine WII oder TV , bzw kann er Lànger Rausgehen am nächsten Tag Vergessen.

In Sommer kein Problem ,da er nach Pool oder Meer freiwillig Duscht.
Da wir 300 Tage schwimm wetter haben ist es in der Zeit kein Thema :-p

Beitrag von bejona 27.03.13 - 14:03 Uhr

Hallo

zu Beginn der Pubertät konnte es vorkommen, das mein Sohn etwas schluderte.Einmal hatte er auch Schweissfüße.Auf meine Nachfrage erklärte er , erhabe morgens die Socken vom Vortag angezogen, weil er es so eilig hatte.#schock
Stinkende Personen möchte ich nicht am Tisch oder auf dem Sofa haben.Ich finde das ist eine Zumutung.Wer stinkt wird ins Bad geschickt.
Klare Ansagen und Aufforderung zum Duschen haben geholfen.#drache
Mittlerweile ist mein Sohn 17 und duscht schon lange unaufgefordert und täglich.

L.G.

Beitrag von giftzwerg01 27.03.13 - 15:20 Uhr

Hallo,

meine Tochter musste man früher auch immer "zwingen", freiwillig ist sie nicht gegangen. Allerdings war sie da wesentlich jünger. Jetzt, mit 13, ist das für sie ganz selbstverständlich.

Es gab bei uns ganz klare Ansagen: "Du stinkst, geh duschen!" Stinker dulde ich nicht neben mir, weder beim Essen, noch auf dem Sofa. Gekuschelt wird mit Stinkern auch nicht. Und Wäsche von Stinkern wasche ich ebenfalls nicht, sehe ich gar nicht ein, dass jemand stinkig in frische Wäsche steigt... So ging sie dann doch, murrend, aber sie ging!

Wie war das denn bisher bei deinem Sohn? Ist das Problem neu oder hat er früher öfter geduscht? Sind Mädchen noch nicht interessant?

#winke

Beitrag von sternchen172 29.03.13 - 11:40 Uhr

also bis jetzt war es immer so das ich ihm auch sagen mußte das er duschen soll aber er hat es dann auch gemacht und das war 2 mal die woche aber aufeinmal macht er es nimmer

lg :-(

Beitrag von alpenbaby711 27.03.13 - 19:49 Uhr

Das sie die Phase haben scheint wohl normal zu sein wie ich hier immer wieder lese. Aaaaaaaaaber ganz ehrlich, ich würde dann halt sagen, ISS ALLEINE und ihn nicht mehr bei bei euch sitze lassen wenn er so stinkt.!
Das fiele mir jedenfalls als erstes ein!

Ela

Beitrag von kathrincat 27.03.13 - 20:12 Uhr

Lass ihn stinken, Wenn die anderen ihn ärgern duscht er wieder

Beitrag von felis02 27.03.13 - 20:41 Uhr

Ach ja - irgendwann haben die das - diese "Stinkphase". Ich habe meinen immer mit Druck unter die Dusche gezwungen. Anstrengend und nervig wars! #schwitz

Ich weiß nicht mehr genau, in welchem Alter das kippte - dann musste ich meckern, weil er zu oft und zu lange duschte.
Also nur Geduld - wenn du/ihr das richtige vorlebt, dann wird er bald ebenso gepflegt und sauber sein wie er es vorgelebt bekommt. :-)

LG
Suse

Beitrag von clementi 28.03.13 - 12:35 Uhr

Hallo,

abwarten und Tee trinken #tasse

Meine Neffen haben so mit 15 angefangen, sich jeden Tag zu duschen und einzudieseln.

GLG #klee

Beitrag von andreak77 28.03.13 - 14:30 Uhr

Während der Pubertät zählt die Meinung der eigenen Mutter oft nicht. Also ist es ihm auch egal, wenn du findest, dass er stinkt.

Ich denke aber, wenn ihm erst einmal Menschen, deren Meinung ihm wichtig ist (z.B. Freunde oder die "Coolen" der Klasse) zu verstehen geben, dass er unangenehm riecht, wird sich das Thema wahrscheinlich von alleine regeln.

Oder es kommt ein Mädel ins Spiel... ;-)