Darf man einen gemieteten Parkplatz....

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Allgemeines .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von frau_e_aus_b 02.04.07 - 12:39 Uhr

einfach mit einem Nummer-/Namenschild kennzeichnen??

oder braucht man die "Erlaubnis" vom Vermieter??

Es geht darum das wir in einem 6-Parteienhaus wohnen und zum Haus 2 Einzelgaragen und 7 Stellplätze gehören.
Eine garage und einen Stellplatz haben wir mit gemietet und zahlen dafür 70Euro im Monat.

Nun kommt es immer wieder vor das Nachbarn oder deren Besucher entweder vor unserer Garage, auf unserem Stellplatz oder sich auch mal gerne quer hinter/vor unser Auto was auf dem Stellplatz steht parken.
Das ist natürlich sehr nervig wenn man grade keine zeit hat und alle nachbarn abklingeln muss...besonders nett wenn sie nciht da sind und man nicht weg kann und so Termin etc verschieben muss :-[
Haben die Nachbarn schon drauf angesprochen, aber von denen kommt immer nur "hatte keine zeit einen anderen zu suchen" ( ein paar meter weiter die Straße hoch sind öffentliche Parkplätze und hier ist auch nciht viel los, so das die IMMER einen parkplatz finden würden) oder eine andere Ausrede "unser besuch steht auf unserem parkplatz und ich musste ja auch irgendwo parken"
HALLO???

Eben kam ich vom Einkaufen und unser Stellplatz und unsere Garage waren mal wieder besetzt, hab mich dann auf einen anderen gestellt. Ich war noch gar nicht richtig ausgestiegen, da kam mir schon ein Nachbar, der auch immer wieder bei uns parkt, entgegen und motzt mich an, ich solle gefälligst nciht seinen Parkplatz nutzen.....Musste mich echt zusammen reißen...

Mein Mann will nachher ein Schild anfertigen lassen was wir dann vor unserem Stellplatz montieren.....
Dürfen wir das so einfach?

Liebe Grüße

Steffi

PS: unserem Vermieter hatten wir wegen dem Parklatzproblem schon angesprochen, der hält sich raus #augen

Beitrag von gewitterhexchen 02.04.07 - 12:44 Uhr

Wenn der Vermieter sich raus hält weil er meint es wäre nicht seine sorge, würde ich es mit dem schild auf jedenfall versuchen. Wenn sich dann leute beschweren wegen des schildes (wohl bei ihm) bleibt ihm nichts anderes übrig als sich darum zu kümmern. Wenn er dann immer noch meint es ist nicht seine sorge, schild schön hängen lassen.
Ihr habt ja schließlich auch ein namensschild an der klingel um zu zeigen wo ihr wohnt, also könnt ihr auch eure p plätze kenntlich machen damit jeder weiß das es eure sind.

Beitrag von ina_bunny 02.04.07 - 12:54 Uhr

Hallo Steffi,

da wird wohl nur sowas hier helfen

http://www.absperr-schilder-technik.de/SESAM-privat-Kipp-Pfosten-780-mm-breit.htm

LG Ina

Beitrag von mm1902 02.04.07 - 13:09 Uhr

Hallo!

Uns wurde damals sogar vom Vermieter angeraten den Parkplatz mit einem Nummernschild zu versehen, damit jeder weiß, dass es ein privater Stellplatz ist!

Ist ja auch total ärgerlich, wenn man seinen eigenen Parkplatz nicht nutzen kann, weil sich sonst wer drauf stellt...!

Gruß
M.

Beitrag von manavgat 02.04.07 - 16:45 Uhr

darfst Du.

Ich würde den Namen nehmen. Ein Nummernschild kann sich ändern.

Ich habe unsere Parkplätze mit "Lehrer" gekennzeichnet. Aber auch das hält keinen ab. Wir haben regelmäßig Probleme, wenn unsere Parkplätze belegt sind und der Lehrer dann zu spät kommt, weil er einen anderen suchen muss.

Mein Spruch: Sie können hier parken wenn

Sie unsere Schüler unterrichten.

... #schein


Gruß

Manavgat

Beitrag von superschnucki73 03.04.07 - 17:34 Uhr

Hallo!
Natürlich kannst Du da ein Schild ran machen!! Hallo Du zahlst 70 Euro und dann stehen da andere? Da wär schon längst ein Schild entweder Privat oder Nummernschild dran. Und übrigens hast Du das RECHT ein Auto abschleppen zu lassen wenn es Deinen Parkplatz blockiert oder belegt.Ich würde da nich rumrennen und klingeln überall.
Lg.Nicole