In diesem Club geht es um den Austausch über die Ernährung nach dem Baby Led Weaning Konzept - die vom Baby gesteuerte Beikosteinführung nach dem gleichnamigen Buch von Gill Rapely.

Baby Lead Weaning ist eine relativ neue Methode der Beikosteinführung. Anstatt Brei zu füttern bietet man dem Baby Essen in Fingerfood-Form an - und zwar möglichst das gleiche was man auch selbst isst, nur ungewürzt und mit einigen Ausnahmen.

Entstehungsgeschichte / Motivation

Bin erst vor kurzem auf dieses Thema gestoßen und fand im Netz überwiegend englische Informationen. Es scheint also in Deutschland ein noch nicht so verbreitetes Konzept zu sein. Für mich Grund genug einen eigenen Club zu eröffnen, in dem man sich rund um dieses Konzept austauschen und Erfahrungen mitteilen kann.

Baby Lead Weaning ist eine relativ neue Methode der Beikosteinführung. Anstatt Brei zu füttern bietet man dem Baby Essen in Fingerfood-Form an - und zwar möglichst das gleiche was man auch selbst isst, nur ungewürzt und mit einigen Ausnahmen. Das Baby soll selbst entscheiden was es isst und wie viel. Das fördert die Hand-Mund-Koordination und das Baby lernt von Grund auf, auf seine Bedürfnisse zu achten und greift instinktiv nach Nahrungsmitteln, die es verträgt. Allerdings wird nicht so streng wie bei der Breieinführung darauf geachtet, dass gegessen werden "muss", sondern das Anbieten von Essen zielt mehr auf das Kennenlernen und Erfahren von Nahrung ab. Im ersten Lebensjahr soll das Stillen/ die Milch an erster Stelle stehen (so wie das auch die WHO empfiehlt).