Große Treffen, kleine Stühle

6 Elterntypen, die du auf jedem Elternabend triffst

Die Einladungen sind jetzt im Ranzen. Um Elternabende kommen wir nicht herum und (leider) auch nicht um diese sechs Elterntypen. Allerdings müssen wir auch zugeben, dass wir uns selbst in mehreren dieser Typen ein kleines bisschen wiedererkannt haben.

Autor: Monika Maruschka
Seitenanfang

Die Überengagierten:

Typisches Verhalten: Schreibt alles mit, was die Lehrer sagen, meldet sich fürs Kuchenbacken, Laterne basteln und lässt sich freiwillig in den Klassenrat wählen.

Die Aussitzer

Typisches Verhalten: Hat irgendwo gehört, dass Elternabende wichtig sind und ist deshalb gekommen. Ab Minute 45 macht der Aussitzer durch leicht stöhnendes Ausatmen klar, dass er die Veranstaltung spätestens ab jetzt doch für überflüssig hält.

Das Paar

Typisches Verhalten: Engagiertes Auftreten natürlich zu zweit, meist Einzelkindeltern. Lösen entweder Neid („Müssen die viel Zeit haben") oder Bedauern fürs Kind („Typisch Helikoptereltern") aus.

Die Privatisierer

Typisches Verhalten: Völliges Unverständnis über den allgemeinen Charakter der Veranstaltung. Unterbricht ständig mit „Also mein Kind hat ja ..." Bringt vor allem die Aussitzer schnell an den Rand der Verzweiflung.

Die anderen Lehrer

Typisches Verhalten: Eltern, die selbst Lehrer sind, sagen praktisch nichts, bringen aber durch permanent leichtes Kopfschütteln zum Ausdruck, für wie inkompetent sie den Kollegen halten, der ihr Kind unterrichten soll.

Die Ehrgeizigen

Typisches Verhalten: Klopft alle Aussagen und Informationen der Lehrer nach Prüfungs- und Notenrelevanz ab. Was nicht in die Note mit einfließt, ist irrelevant. Fragt nach zusätzlichem Lernmaterial.
Foren zum Thema

Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop