Verhütung

Was passiert, wenn ich die Pille absetze?

Die Suche nach einer alternativen Verhütung, Nebenwirkungen, Angst vor dem Thromboserisiko, Kinderwunsch: Es gibt viele Gründe, warum Frauen die Pille absetzen. Wir erklären euch, welche Folgen das für den Körper hat und wie danach die Chancen für eine Schwangerschaft stehen.

Autor: Heike Byn
Seitenanfang

Kann ich die Pille einfach so weglassen?

Antibabypille absetzen
Foto: © Fotolia.com/ Kitty

Die Pille könnt ihr eigentlich jederzeit absetzen – und müsst darüber auch nicht extra mit dem Frauenarzt reden. Es ist aber sinnvoll, die angebrochene Monatspackung zu Ende zu nehmen. Sonst kommt es zu Zwischenblutungen und ihr habt keinen Überblick mehr darüber, in welcher Phase eures Zyklus ihr gerade seid.

Manche Frauen bekommen die Pille auch aus medizinischen Gründen verschrieben, wie zum Beispiel gegen die Bildung von Eierstockzysten oder bei starken Menstruationsbeschwerden. Sie sollten dann besser mit ihrem Arzt sprechen, bevor sie die Pille einfach absetzen.

Weg mit der Pille! Doch was passiert jetzt in meinem Körper?

Solange ihr die Pille nehmt, greift ihr damit in euren natürlichen Menstruationszyklus ein. Schließlich verhindern die Hormone in der Pille den Eisprung, verdicken den Schleim im Gebärmutterhals, so dass keine Spermien eindringen können und verhindern, dass sich ein Ei in der Gebärmutter einnisten kann. Während der einwöchigen Einnahmepause fällt der Hormonspiegel dann rapide ab. In der Folge setzt eine sogenannte Entzugs- oder auch Abbruchblutung ein.

Setzt eine Frau die Pille ab, so kehrt der Körper wieder zu seinem natürlichen Menstruationszyklus zurück, dessen Ablauf die Hormone Östrogen und Progesteron bestimmen. Während im Eierstock Eibläschen heranwachsen, baut sich gleichzeitig auch die Gebärmutterschleimhaut auf. Rund 14 Tage später platzt beim Eisprung ein Eibläschen und gibt eine Eizelle frei, die zur Gebärmutter wandert. Wenn das Ei nicht befruchtet wird, löst sich die obere Schicht der Schleimhaut ab und es kommt zur Monatsblutung.

Wie ändert sich mein Hormonhaushalt, wenn ich die Pille absetze?

Die Pille verhindert nicht nur eine unerwünschte Schwangerschaft. Die Östrogene und Gestagene aus der Pille wirken auf den ganzen Körper – auf die Haut, die Figur und auch die Seele. Fallen sie weg, kann es sein, dass es euch erst mal nicht gut geht. Einige Frauen neigen dann zu verstärktem Haarausfall, der sich aber wieder legt, sobald sich der Hormonhaushalt wieder eingependelt hat. Andere bekommen Kopfschmerzen vor der Menstruation oder sind unruhig und gereizt. Sicher ist: Ohne Pille wird der Zyklus unregelmäßiger, die Blutungen werden stärker und bei manchen Frauen auch schmerzhafter. Viele stellen außerdem fest, dass sie vor und während ihrer Periode mehr Probleme mit der Haut haben als mit der Pille. Bei manchen schlägt das natürliche Auf und Ab der Hormone auch auf die Stimmung. Sie fühlen sich öfter niedergeschlagen, reizbar oder unruhig.

Keine Frage, ohne Pille sind Frauen ihrem Zyklus mit all seinen Begleiterscheinungen wie starken Blutungen oder einem unregelmäßigen Ablauf ausgeliefert und müssen sich mehr mit der eigenen Fruchtbarkeit auseinandersetzen. Andererseits empfinden gerade das viele Frauen als Vorteil. Sie lernen ihren Körper besser kennen und gehen achtsamer mit sich um.


Wie schnell verschwinden die Nebenwirkungen der Pille nach dem Absetzen?

Wenn ihr die Pille absetzt, braucht euer Zyklus eine Weile, bis er wieder normal abläuft. Der Körper muss die Hormone erst einmal abbauen und das kann unter Umständen einige Zeit in Anspruch nehmen. Vor allem bei Frauen, die sehr lange hormonell verhütet haben, kann es länger dauern, bis die Menstruation wieder einsetzt. Im Durchschnitt hat sich aber der Hormonhaushalt nach gut einem Monat wieder weitgehend normalisiert. Nach etwa sechs Wochen hinterlassen die Hormone der Pille auch im Blut keine Spuren mehr.

Wie schnell kann ich schwanger werden, wenn ich die Pille absetze?

Wer die Antibabypille absetzt, kann theoretisch damit rechnen, gleich schwanger zu werden. Das belegen nicht zuletzt auch die Berichte vieler Frauen aus dem urbia-Kinderwunsch-Forum. Das hartnäckige Gerücht, wonach die Fruchtbarkeit einer Frau erst nach bis zu einem Jahr nach dem Absetzen der Pille wieder hergestellt ist, stimmt definitiv nicht. Paare, die nach dem Absetzen der Pille kein Baby planen, sollten also auf jeden Fall gleich wieder mit einer alternativen Verhütungsmethode starten.

Soll ich die Pille absetzen, wenn ich in nächster Zeit keinen Sex habe?

Diese Frage stellen sich viele Frauen nach einer Trennung. Doch wer weiß schon genau, wann sich die nächste Beziehung anbahnt? Die Pille abzusetzen, das lohnt sich nur für Frauen, die damit rechnen, mindestens ein halbes Jahr lang keinen Sex mehr zu haben. Der Grund: Der Körper muss nach dem Absetzen eine hormonelle Umstellung bewältigen, und dafür braucht er Zeit. Wenn ihr grundsätzlich von der Pille als Verhütungsmittel überzeugt seid, dann nehmt sie während einer Beziehungspause weiter. Zusätzlich solltet ihr aber bei spontanem Sex auch Kondome nutzen. Sie haben den Vorteil, nicht nur vor Schwangerschaften zu schützen, sondern auch vor Aids und Geschlechtskrankheiten.

Ich habe die Pille abgesetzt. Kann ich jetzt wieder anfangen, sie zu nehmen?

Wenn ihr die Pille absetzt, solltet ihr euch vorher sicher sein, dass ihr auch mittelfristig bei der Entscheidung bleibt: Ein paar Monate lang die Pille aussetzen und dann einfach wieder mit der Einnahme beginnen, das ist sinnlos und gefährlich zugleich. Schließlich treten riskante Nebenwirkungen wie eine erhöhte Thromboseneigung vor allem zu Beginn der Pilleneinnahme auf.

Ich nehme Antibiotika. Soll ich besser eine Pillenpause einlegen?

Es ist bekannt, dass Antibiotika die Wirkung der Pille beeinflussen. Auch Erbrechen oder Durchfall können den Verhütungsschutz der Pille mindern. Dennoch ist eine Pillenpause in solchen Fällen nicht sinnvoll. Die Pille kurzfristig und womöglich mitten im Zyklus abzusetzen, bringt den Hormonhaushalt und damit den Körper nur durcheinander. Also am besten die Pille einfach weiter nehmen und darauf achten, zusätzliche Verhütungsmittel anzuwenden!


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop